Neutral Laufschuhe

(99 Artikel)

  Geschlecht

Gewählt:
  •  
  •  

  Marke

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Schuhgröße

Gewählt:

  Farbe

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Preis (€)

  • -
    Übernehmen

  Kundenbewertungen

Gewählt:
SORTIEREN
 

Neutrale Laufschuhe

Wer als Laufanfänger sportlich einsteigen möchte, steht zunächst vor dem Problem, unter Tausenden von Modellen die richtigen Laufschuhe zu entdecken. Braucht man nun Laufschuhe für Überpronation? Sind Barfußlaufschuhe angezeigt oder sollen die Laufschuhe neutral sein? Eine gute Frage.

Normale Füße machen keine Probleme

Wer mit Problemfüßen gesegnet ist, benötigt zum Joggen spezielle Laufschuhe. Alle anderen dürfen sich mit der Kategorie "Laufschuhe neutral" im Online-Fachhandel befassen. Als Neutral-Laufschuhe werden Laufschuhe für "Normalfuss-Läufer" bezeichnet. Laufschuhe neutral können aber auch von Läufern mit Hohlfüßen getragen werden. Man spricht diesbezüglich von Supination. Einige Neutral-Laufschuhe sind für Füße mit leichter Überpronation geeignet. Es geht bei diesen Laufschuhen nicht vorrangig nach dem Körpergewicht des Läufers. Deswegen können Laufschuhe, die neutral ausgestattet sind, von übergewichtigen Läufern getragen werden. Wenn Laufschuhe als neutral bezeichnet werden, haben sie eine durchschnittliche Dämpfung. Die Leisten für Damen unterscheiden sich von denen für Männer. Als immer wieder überarbeiteten Klassiker unter den neutralen Laufschuhen darf man den Asics "Gel Nimbus" ansehen. Mit ihm messen sich namhafte Konkurrenten wie der

  • Brooks "Ghost"
  • der Mizuno "Wave Rider"
  • der Saucony "ProGrid Ride"
  • oder der Adidas "Supernova Glide".
Laufschuh neutral von saucony

Die jeweils aktuellste Laufschuh-Version erkennen Sie an den Ziffern, die hinter dem Modellnamen zu lesen sind. Ein Neutral-Laufschuh ist heutzutage deutlich leichter als vor ein paar Jahren.

Knick-, Senk- und Spreizfüße?

Wenn Laufschuhe als neutral bezeichnet werden, eignen sie sich für Füße, die beim Abrollen gerade aufkommen. Der abrollende Fuß sollte weder nach innen noch nach außen abgeknickt sein. Neutral-Laufschuhe verzichten auf stützende, stabilisierende und den Fuß führende Elemente. Unter Orthopäden galt lange der Grundsatz, dass auch leichte Fußfehlstellungen durch Einlagen korrigiert werden müssen. Davon ist man längst abgekommen. Ist der Laufschuh neutral, darf der Fuß ohne Unterstützung durch spezielle Ausgleichs-Vorrichtungen laufen.

Neutrale Laufschuhe eignen sich für alle Böden. Sie sind als Trainings- oder Wettkampfschuhe nutzbar. Zu den Ultraleicht-Modellen zählen sie allerdings nicht. Der sogenannte Barfuß-Laufschuh ist eine neue Entwicklung, die trainierte Füße verlangt. Während der Laufschuh neutral sich für Anfänger eignet, sind die superleichten Barfuß-Laufschuhe für Einsteiger nicht empfehlenswert. Was macht Laufschuhe neutral? Typisch ist beispielsweise, dass es zwischen dem Vorderfuß und der Ferse keine nennenswerten Höhenunterschiede gibt. Man spricht auch von der "Sprengung". Zur Folge hat das, dass man mit einem Neutral-Laufschuh weder eine zu tief noch eine zu hoch liegende Ferse spürt. Bänder und Sehnen werden beim diesem Schuh nicht übermäßig belastet. Eine mittelmäßige Dämpfung und eine gemäßigte Sprengung machen den Laufschuh neutral einsetzbar.

Modisch peppig, konzeptuell ausgewogen

Die im Fachhandel angebotenen Neutral-Laufschuhmodelle zeigen sich derzeit peppig bunt und modisch anspruchsvoll. Markenhersteller wie

  • Saucony
  • Brooks
  • Asics
  • Inov 8
  • Nike
  • oder Adidas

kämpfen um die Käufergunst und hohe Marktanteile. Es lohnt sich, Preise, Produktbeschreibungen, Rezensionen und Kundenbewertungen zu vergleichen. Mehrfach wurden neutrale Laufschuhe bereits von der Stiftung Warentest oder bekannten Laufmagazinen auf Herz und Nieren getestet. Aus solchen Praxistest, bei denen erfahrene Läufer die Laufschuhe bewerten, lassen sich wichtige Rückschlüsse über ihre Qualitäten ziehen. Viele Läufer setzen auf eine Lieblingsmarke. Diese muss aber nicht immer den besten Neutral-Laufschuh im Programm haben. Auch wenn hundert Laufschuhe neutral sind, sind sie doch objektiv verschieden. Details wie

  • die Art der Schnürung
  • die Ventilation
  • das Gewicht
  • die Qualität der Dämpfung
  • der Fersenhalt
  • die Robustheit der Laufsohle
  • die Passform
  • oder der Tragekomfort

können zur Kaufentscheidung beitragen. Während manche Läufer eine konventionelle Schnürung vorteilhafter finden, erwarten andere ein "Quick-Lace"-Schnellschnürsystem, eine "Easy-On"-Anziehhilfe und eine Dränage. Die Ansprüche an "Laufschuhe neutral" sind meist alles andere als neutral. Sie sind so verschieden und individuell wie die Anatomie eines Läufers.



Hilfe benötigt?
Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 10-18 Uhr
0711 400 424 11
Newsletter
Jetzt anmelden und €10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Zufriedene Kunden
Du bist mit unserem Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung und helfe anderen!
Bewertung schreiben