Schalthebel Nabenschaltungen

(1 Artikel)

  Marke

Gewählt:
  •  

  Preis (€)

  • -
    Übernehmen
SORTIEREN
 

Nabenschaltung Schalthebel Shop fahrrad.de - Nabenschaltungen

Was waren das für Zeiten, als man keinen Schalthebel für eine Nabenschaltung brauchte, weil es keine gab. Schon aus historischer Sicht sind Nabenschaltungen interessant. Das erste Modell wurde 1895 in Amerika erfunden und ein Jahr später in England verbessert. Deutsche Patente auf Nabenschaltungen gab es 1902 und 1907 von namhaften Fahrradherstellern. Damals gab es Zwei- und Dreigang-Schaltungen mit Daumenhebel. Seither hat man Jahr für Jahr Innovationen rund um die Fahrrad-Gangschaltung lanciert und sie ständig verbessert. Das gilt auch und insbesondere für die Schalttechnik und folglich auch die Schalthebel. Hersteller wie Fichtel & Sachs, Sturmey-Archer, Rohloff hatten hier die Nase im Wind. Nicht jede Innovation wurde ein Markterfolg. Selbst die Schalthebel wurden immer wieder der Verbesserung unterzogen. Optische Gesichtspunkte spielten dabei weniger oft eine Rolle als vielmehr funktionelle. Auch das Gewicht, die Frage der Ergonomie und leichten Bedienbarkeit oder die Schalttechnologie wurden immer wieder auf den Prüfstand gestellt. Trotz aller guten Ideen ist die Entwicklung der Nabenschaltung immer noch nicht an ihrem Ende angelangt. Es geht eben nichts ohne jene Tüftler, die die Vollkommenheit einer Nabenschaltung dazu nutzen, sie noch vollkommener zu machen. Der Weg von der typischen, mit Daumenschalthebel bedienten Nabenschaltung bis zu den heute vielfach verwendeten Drehgriffschaltern, war lang. Mittlerweile haben sich die Grip Shift Schalthebel am Markt durchgesetzt. Sie haben den Vorteil, dass man mit ihnen mühelos bis zu 14 Gänge einhändig schalten kann. Wichtig ist dabei nur, dass Schaltgriff und Nabenschaltung kompatibel und aufeinander abgestimmt sind. Die relativ verschleißfreie Nabenschaltung wird heute übrigens nur noch an Bikes verwendet. Im Motorradbereich hat man sie komplett durch andere Technologien ersetzt. Tretlager- und Kettenschaltungen sind die Pendants zur Nabenschaltung.

Gewisse Hebelwirkungen...

Schalthebel Die Nabenschaltung ist robust, praktisch verschleißfrei und braucht wenig Wartung. Das kommt bei den Bikern gut an. Wäre aber der Schaltgriff dazu schwergängig, reparaturanfällig oder ergonomisch nachteilig, hätte sich die Nabenschaltung nicht auf breiter Basis durchgesetzt. Im Radrennsport allerdings findet man Nabenschaltungen kaum. Es wundert einen nicht, dass Größen wie Shimano in Sachen Schalthebel bzw. Grip Shift-Technologie heute Vorreiter sind. Shimano legt beispielsweise mit dem SB-7S45 Revo-Brake-Shifter für eine 7-Gang Schaltung ein Modell vor, bei dem Handbremse und Gangschaltung bzw. Drehgriff und Bremsgriff anders zusammenwirken als man es bisher gewohnt war. Der Grip-Shift war bisher in die Lenkergriffe integriert. Hier aber handelt es sich um ein Revoshift-Modell, das bautechnisch andere Besonderheiten aufweist. Der Revo-Shifter findet ebenfalls verschiedene Interpretationen, beispielsweise im Shimano SB-8S20 Revo-Shifter Nexus für 8-Gang Schaltungen oder im Shimano Nexus ST-8S20 Schalt-Bremshebel für 8-Gang Räder. Die optische Ganganzeige ist integriert und belegt, wie ausgereift solche Technologien inzwischen sind. Sie eignen sich für viele Bereiche, von der Freizeit bis zum sportlichen Anspruch. Die Leichtgängigkeit und Unkompliziertheit ist einer der Vorteile dieser Nabenschaltung. Beispielsweise sind solche Schaltungen nicht mehr anfällig für das Verrosten, wie es die herkömmlichen mechanischen Dreigang-Gangschaltungshebel noch waren. Auch heute noch sollte man solche Schalthebel nicht bedienen, wenn man gerade voll in die Pedale tritt. Bei den Klapprädern der Siebziger musste man einen Moment lang rückwärts treten, bevor der andere Gang sich einschaltete. Das war natürlich eher hinderlich. Auch bei den modernen Grip Shift Technologien ist erforderlich, dass man einen Moment den Druck aus den Pedalen nimmt, bevor man umschaltet. Beachtet man das nicht, kann die Nabenschaltung beschädigt werden. Nur Rohloff-Naben kann man bisher auch unter Belastung schalten.

Einen Gang zurück schalten

Auch im Leben möchte man gelegentlich einen Gang zurück schalten. Am Fahrrad muss das ebenso leicht gehen, wie einen Gang hoch zu schalten. Die Grip-Shift-Technologie erlaubt im Gegensatz zu anderen Technologien, wo der Schaltgriff am Fahrradrahmen oder am Lenker-Ende eingebaut ist, leichtes Bedienen. Man braucht die Hand nicht vom Lenker zu nehmen oder anders zu positionieren. Generell unterscheiden wir folgende Schalthebel:
  • Einfache Schalthebel am Lenkerbügel
  • Schaltungen mit Drehgriffen bzw. Grip-Shift Schaltungen
  • am Rahmen angebrachte Schalthebel wie beim Rennrad
  • Schalthebel am Vorbau
  • Schalthebel, wie sie für Triathlon-Lenkeraufsätze bekannt sind
  • so genannte Reibungs- oder Index-Schalthebel
  • so genannte Lenkerend-Schalthebel
  • und den kombinierten Brems- und Schaltgriff, wie beispielsweise Shimano ihn herstellt
Wie man sieht, haben viele Hersteller sich etwas einfallen lassen, um das Problem des Schaltens von einem Gang in den anderen zu verbessern. Welche Form des Schalthebels bzw. -griffes sich am besten für die Räder unserer Kunden eignet, erfahren diese jeweils aus der Produktbeschreibung. Bei Fahrrad.de kann man sich gegebenenfalls auf qualifizierte Beratung verlassen. Als renommierter Fahrrad-Onlinehändler führen wir nur die namhaften Hersteller, weil selbst die unscheinbarsten Bauteile an einem Fahrrad unter sportlichen Belastungen ungeahnte Eigenschaften entfalten können. Schlecht gewählte Parts können dagegen Fehlerquellen darstellen, die einem einen Unfall bescheren oder den Sieg in einem Rennen nehmen können. Verlässlichkeit, problemlose Bedienbarkeit und hohe Belastbarkeit sind Produkteigenschaften, die Biker von einem Markenhersteller erwarten. Wir addieren noch faire Preise und kundenfreundlichen Service dazu. Um die Nabenschaltung am MTB, City- oder Dirtbike zu optimieren, bieten wir das richtige Programm.


Hilfe benötigt?
Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 10-18 Uhr
0711 400 424 11
Newsletter
Jetzt anmelden und €10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Zufriedene Kunden
Du bist mit unserem Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung und helfe anderen!
Bewertung schreiben