Fahrradständer

(67 Artikel)

  Marke

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Preis (€)

  • -
    Übernehmen

  Kundenbewertungen

Gewählt:

Fahrradständer fürs sichere Abstellen

Mit überfüllten oder gar nicht erst vorhandenen Abstellmöglichkeiten in der City hat vermutlich jeder Alltagsfahrer schon einmal Erfahrungen gemacht. Ein guter Fahrradständer ist die souveräne Antwort auf die zahlreichen „Keine Fahrräder anlehnen“-Schilder, schont Nerven und Material. Welcher Ständer dabei der Richtige ist, hängt weniger von der Bauart ab, sondern ob der Ständer für deine Radgröße vorgesehen ist, und von der Befestigungsmöglichkeiten an deinem Rad. Hat dein Rad beispielsweise eine Scheibenbremse ist die Montage eines Nachrüst-Ständers am Hinterrad oft problematisch und der Ständer am Tretlager die bessere Wahl. Auch für meist schwerere E-Bikes oder beladene Trekkingräder gibt es verschiedene stabile Ständer-Lösungen, wobei hier häufig der zentral montierte Mittelständer ohne Verstelloptionen die beste Wahl ist.

SORTIEREN
 

Fahrradständer günstig kaufen - Online Shop Fahrrad Ständer

Nicht überall wo man mit seinem Fahrrad Halt macht, besteht auch die Möglichkeit, sein Fahrrad abzustellen. Vielleicht sind alle Fahrradständer belegt, vielleicht möchte man nicht, dass der Lack an Laternen oder Bäumen verkratzt wird. Und einfach so auf den Weg legen geht natürlich auch nicht. In der Regel sind Fahrräder deshalb mit Fahrradständern ausgestattet, damit das Rad unproblematisch und standfest abgestellt werden kann. Doch viele Sporträder, wie Mountainbikes, Cross- oder Rennräder, werden werksmäßig mit diesem Bauteil nicht ausgeliefert. Hier geht es in erster Linie um Gewichtseinsparung und die Tatsache, dass solche Räder in der Regel bewegt und nur selten irgendwo längere Zeit geparkt werden. Nun lässt sich darüber streiten, ob an derartige Sportgeräte ein Ständer angebaut werden sollte oder nicht. Entscheiden müssen Sie das letztlich selbst: Wenn es Sie nach einem Fahrradständer verlangt, dann bieten sich stabile und in der Länge variable Ständer an, die leicht am Hinterbau des Fahrrads montiert werden können. Diese Hinterbauständer lassen sich an den meisten Rädern anbringen. Wer eine Scheibenbremse fährt, muss hingegen Disc-taugliche Fahrradständer nehmen, ansonsten wird es eng mit der Montage am Hinterbau.
Für Trekking- und Cityräder gibt es noch andere Varianten, wie den Zweibeinständer. Im Bereich des Tretlagers angebracht, garantiert ein Zweibeinständer selbst bei schwerer Zuladung sicheren Stand. Diese Konstruktion empfiehlt sich besonders, wenn Sie einen Kindersitz auf dem Rad haben und das Kind sicher herausheben wollen. Aber auch bei Reiseradlern sind stabile Zweibeinständer beliebt, da selbst mit beladenen Vorderrad- und Hinterradgepäcktaschen ein sicherer Stand gewährleistet ist.

Den richtigen Fahrradständer im Online Shop kaufen

Fahrradständer Heutzutage sind immer mehr Menschen mit ihrem Fahrrad unterwegs. Ob es der Weg zur Arbeit, zum Supermarkt oder mit dem Kind zum Kindergarten ist. Sie sparen das Benzin vom Auto und erleichtern sich den Weg ohne stressigen Verkehr und Stau. Fahrradfahren ist sportlich, sehr gesund und hält fit. Es kann auch bei Familienausflügen bei Fahrradtouren durch den Wald viel Spaß und Vergnügen bereiten.

Benötigen Sie wirklich einen Fahrradständer?

Fahrradständer sind Bestandteil von Fahrrädern. Stellen und Geräte, an welchen Fahrräder abgestellt werden können oder dürfen, gibt es nicht in allen Orten und Städten. Wenn Sie Ihr Fahrrad nicht gerade an einen Baum oder einen Hydranten anlehen möchten, ist ein Fahrradständer von wichtiger Erforderlichkeit. Ein herkömmliches Fahrrad verfügt meist einen schon eingebauten Fahrrad Ständer. Jedoch kann dieser auch mit der Zeit sich lockern oder kaputt gehen. Dadurch ist kein Halt des Fahrrads mehr gewährleistet. Abgesehen davon möchte man auch sein neues Bike nicht auf den Boden legen, wodurch die Gefahr für Kratzer oder andere Schäden erhöht wird. Mountainbikes oder Sportbikes haben solch einen Radständer generell bei Lieferung nicht miteingeschlossen. Die Erleichterung des Gewichts und eine kurze Abstellzeit ist die Begründung des Mangels eines Radständer der Hersteller. Auch Kinderfahrräder benötigen unerlässlich einen Fahrradständer, da Sie ihrem Kind des Hinstellen des Fahrrads erleichtern möchten und das neue und teure Fahrrad nicht auf dem Straßenrand liegen sehen möchten. Daher ist ein Ständer für jeden Fahrradfahrer von jung bis alt für einen sicheren Stand unentbehrlich und sollte jedem Fahrradfahrer am Herzen liegen. Doch wenn man sich auf die Suche nach dem geeigneten Ständer für sein Bike im Internet macht, stößt man auf viele Hindernisse und Fragen. Welcher Preis ist wirklich angemessen und welchen möchte ich auch wirklich für einen Ständer bezahlen? Die vielen unterschiedlichen Hersteller und Marken von Ständer, die unterschiedlichen Modelle und unverständlichen Montageanleitungen verwirren die meisten potenziellen Käufer zusätzlich. Unterschiedliche Styles und und Farben erweitern die Vielfalt zusätzlich noch immens. Doch ein Ständer ist für einen sicheren Stand des Fahrrads relevant und sollte daher nicht beim kleinsten Problem beim Kauf aufgegeben werden. Daher erhalten Sie im Folgenden einen Überblick der unterschiedlichen Modelle an Fahrrad Ständer, den Montagemöglichkeiten und ihren Vorteilen und Nachteilen. Außerdem erhalten Sie ebenfalls eine Auflistung der unterschiedlichen Preise und Marken für mögliche Fahrrad Ständer. Dies sollte Ihnen eine Hilfestellung beim Kauf eines Ständers geben und Ihnen Ihre Entscheidung erleichtern.

Hinterbauständer, Seitenständer oder doch ein Zweibeinständer - welcher Ständer passt am Besten zum meinem Fahrrad

Nicht jeder Ständer passt zu jedem Fahrrad. Es gibt drei unterschiedliche Fahrradständer im Handel, den Hinterbauständer, den Seitenständer und den Zweibeinständer. Jeder dieser Ständer hat seine Vorteile und seine eigene Montage am Bike.

Montage eines Zweibeinständers und seine Vor- und Nachteile:

Der Zweibeinständer ist ein Fahrradständer, der ein Rad des Fahrrads in die Luft hebt, und einen sehr stabilen Stand bei flachem Boden garantiert. Dieser ist häufig bei Postfahrern zu beobachten.

Montage eines Seitenständers und seine Vor- und Nachteile:

Der Seitenständer ist der Gängiste und Häufigste Fahrradständer im Gebrauch und im Handel. Dieser wird am Hinterrad oder im Bereich der Tretkurbel angebracht und beide Reifen bleiben am Boden. Das Fahrrad wird dabei etwas gekippt und steht zusammen mit dem Fahrradständer auf drei Punkten. Durch die Möglichkeit des Einschlagens des Vorderrads entsteht das Problem einer möglichen Veränderung des Gleichgewichts des Fahrrads und der Möglichkeit des Kippens trotz Fahrradständer. Generell sollte solch ein Fahrradständer nur bei leichten Fahrrädern mit wenig Gepäck benutzt werden.

Montage eines Hinterbauständers und seine Vor- und Nachteile:

Der Hinterbauständer ist bei einer richtigen Länge für unebene Böden und schwerem Gepäck auf dem hinteren Gepäckträger der am geeignetesten Fahrradständer. Das Gewicht wird gleichmäßig auf beide Seiten verteilt. Dieser Fahrradständer kann jedem Gewicht auf dem Gepäckträger standhalten. Insbesondere wenn man zum Beispiel auf dem Gepäckträger einen Kindersitz montiert hat und für sein Kind einen sicheren Stand garantieren möchte.

Preisunterschiede und Marken der unterschiedlichen Radständer

Einen Fahrradständer bekommt man zu vielen unterschiedlichen Preisen und Marken. Den günstigsten Fahrradständer bekommt man schon ab 3,99€. Man kann aber auch einen Fahrradständer der Marke Hebie für 40,99€ kaufen. Der Seitenständer gehört zu den günstigsten Radständer. Der Preis beträgt von 3,99€ bis zu 26,99€. Der Hinterbauständer ist ein mittelklassiger Fahrradständer im Bereich von 9,99€ bis zu 34,99€. Die teurersten Fahrrad Ständer sind die Zweibeinständer im Preisbereich von 12,99€ bis über 40,99€. Den Preisunterschied machen selbstverständlich die Qualität und die Marken aus. Man sollte nicht am Preis sparen und so einen unsicheren Stand seines Bikes gefährden. Dennoch kann auch ein preiswerter Fahrrad Ständer seinen Sinn und Zweck gut erfüllen. Hier noch eine Auflistung der unterschiedlichen Marken von Fahrradständer:
  • Asista
  • BBB
  • Con-Tec
  • Delta
  • Hebie
  • Humpert
  • IXS
  • Pletscher
  • Procraft
  • Puky
  • Red Cycling Products
  • Tranz X
  • XLC
Ein Fahrradständer garantiert Ihnen einen sicheren Stand Ihres Bikes und verhindert Schäden die bei einem Sturz entstehen können. Und es ist wesentlich stilvoller und sportlicher sein Bike mit einem Fahrradständer aufzustellen, anstatt es an einem Baum anzulehnen. Außerdem kann ein Ständer ein modisches Accessoire für Ihr Fahrrad sein und dieses stylisch aufwerten. Es gibt die unterschiedlichesten Modelle und Farben, wobei silber und Schwarz die weit verbreitesten und beliebtesten Farben sind. Sorgen Sie für einen sicheren Stand bei Ihrem Fahrrad und verhindern Sie unnötige Schäden bei einem Sturz durch Eigenverursachen. Lassen Sie sich Zeit beim Kauf eines Ständers. Die Größe der Menge an unterschiedlichen Modellen soll Ihnen eine Vielfalt von Möglichkeiten geben und Sie nicht davon abschrecken. So ein Kauf benötigt viel Überlegung. Sie sollten sich für den richtigen Ständer für ihr Fahrrad entscheiden und sich vorher sicher sein, dass Ihre Wahl auch zu Ihrem Bike passt. Für jung oder alt, Fahrradfahren ist gesund und hält fit. Ein richtiger Ständer gewährleistet Ihnen beim Verlassen Ihres Fahrrads einen sicheren Stand. Viel Spaß beim Radeln...


Hilfe benötigt?
Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 10-18 Uhr
0711 400 424 11
Newsletter
Jetzt anmelden und €10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Zufriedene Kunden
Du bist mit unserem Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung und helfe anderen!
Bewertung schreiben