Kategorie


Kaufberatung


Produktberater

Rahmenrechter

Montage

Kettcar & Gokart (1 Artikel)

Sortieren:
Ansicht:
  • Puky F1 L schwarz/rot

    Puky F1 L schwarz/rot

    Für zukünftige Rennfahrer und Rennfahrerinnen! Für Kraft, Ausdauer und da ...


    € 359,99

    Produktdetails anzeigen
    Puky F1 L schwarz/rot

Kettcar Kinder Gokart günstig kaufen im Shop Go-Carts

Unter den Spielfahrzeugen für Kinder ist er ein absoluter Klassiker: der Kettcar. Bereits seit rund 40 Jahren begeistern die kultigen Flitzer aus dem Hause Kettler junge „Piloten“. Heutzutage erinnern die sportlichen Fahrzeuge von der Optik häufig an kleine Rennwagen: So verfügen moderne Modelle wie beispielsweise der Nevada K6 XG Kettcar über einen Sportschalensitz, höhenverstellbaren Lenker, 7-Gang Nabenschaltung sowie Luftbereifung. Angetrieben werden die vierrädrigen Spielfahrzeuge über eine Kette, welche die Hinterachse antreibt. Erfahrungen beim kräftigen Tritt in die Pedale haben häufig schon Eltern in ihrer eigenen Kindheit gesammelt. Beim Anblick der jungen Piloten im Cockpit eines Kettcars werden die vielen Erlebnisse aus der eigenen Kindheit, beim Steuern des beliebten Flitzers, mit einem Mal wieder ganz präsent. Wer wünscht sich da nicht, nochmals Kind zu sein? Kettler Kettcar im Shop billig bestellen. Willkommen im Kinderfahrrad Shop von fahrrad.de!

Ein Kettcar oder ein Pedal Go-Kart sind mehr als einfach nur Tretautos.

Kettcar Es gibt unterschiedliche Ausführungen mit speziellen Funktionen, welche die lieben Kleinen begeistern, und Modelle mit Kult-Charakter. Tretautos werden in Deutschland seit etwa 1900 hergestellt. Anfangs lag der Schwerpunkt auf der Nachbildung eines realen Automobils in verkleinerter Form, teilweise mit Hupe, Handbremse, Blinker und Polstersitzen. Dabei gab es Modelle mit bis zu sechs Sitzplätzen und sogar Cabriolets mit Faltdach. Antrieb und Fortbewegung hingegen waren sehr schlicht, quasi symbolisch: die Fahrzeuge wurden mit Pendelpedalen bewegt, direkt am Rad montierten Pedalen, analog zu Dreirädern für Kleinkinder. Ein bekannter Hersteller solcher Tretauto-Modelle war die Hamburger Firma Löffler: in den 10er Jahren bot sie 7 Modelle für Kinder von 3-14 Jahren an. Ende der 20er verkaufte der Fürther Spielwarengroßhändler Kohnstamm ein breites Kinderauto-Sortiment. Auch Autohersteller wie Bugatti und Citroen fertigten kleine Modelle ihrer Serienautos. Diese Modelle waren aus Weißblech und werden heute von Liebhabern gesammelt und gehegt. In den 60er Jahren führte die Firma Kettler die Kettcars, Vorgänger der heutigen Modelle ein. Bei den Kettcars steht nicht die Kopie existierender Automobile im Vordergrund, sondern eher die sportliche Bewegung mit dem Gefährt. Dazu wurden die Spielfahrzeuge mit einem Fahrrad-Antrieb ausgestattet, der die Pedalkraft über eine Kette auf die Hinterräder überträgt. Sie sind offen und schematisch gestaltet, um möglichst viel Bewegungsfreiheit zu geben. Das Design der Kettcars erinnert meist an Rennwagen im weiteren Sinne. Dabei gibt es auch heute Modelle, die sich auf konkrete Vorbilder beziehen, wie beispielsweise ein Ferrari-Car mit ’originalen’ Spoilerelementen und Slickreifen. Seit 1962 wurden über 15 Millionen der kleinen Kettcar-Rennwagen verkauft. Dabei wird eine große Vielfalt von Modellen für Kinder jeden Alters angeboten. Parallel zur Bezeichnung Kettcar kann man die Variante Gokart antreffen. Die eigentlichen Gokarts sind ebenfalls an Tretautos angelehnte Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, die auf speziellen Trassen gefahren werden und Geschwindigkeiten von bis zu 250 km/h erreichen. Sie sind für größere Kinder und Jugendliche gedacht, erfordern spezielle Ausrüstung und sind dem Motorsport zuzuordnen. Die hier vorgestellten Modelle werden deshalb Pedal-Gokarts genannt.

Sie möchten ein Kettcar oder Pedal-Gokart kaufen?

Im Online Shop fahrrad.de finden Sie eine Auswahl solider Produkte von führenden Herstellern: Kettcars von Kettler sowie Pedal Gokarts von Puky. Die folgenden Informationen werden Ihnen helfen, die richtige Auswahl für den Kauf zu treffen. Grundlegende Parameter von hochwertigen Kettcars oder Pedal-Gokarts Gokart
  • Ergonomische Schalensitze, die durch Verstellbarkeit das 'Mitwachsen' des Spielzeugs für einige Jahre gewährleisten.
  • Werkzeugfreie Montagelösungen, die schnelle, unkomplizierte Reparaturen auch unterwegs erlauben.
  • Luftreifen für mehr Fahrkomfort auf holprigem Untergrund, Griffigkeit, gute Straßenlage und geräuscharme Fahrt auf gepflastertem Untergrund.
  • Freilaufautomatik, die das Freidrehen der Pedalen bei Abwärtsfahrten verhindert. - Vorwärts- und Rückwärtsgang für bessere Manövrierfähigkeit
  • Bremsen, Handbremsen, die auf die angetriebenen Hinterräder wirken.
  • Racing-Optik durch sportliches, griffiges Lenkrad, Spoiler und Stoßstange.
  • Stabiler Stahlrohrrahmen.
  • Stoßfeste Pulver-Lackierung, damit das Fahrzeug trotz aggressivem Fahrstil schön bleibt.
  • Sicherheitsprüfung und einschlägige Zertifikate.
  • Mehrjährige Garantie (3 Jahre).
Die Hersteller setzen verschiedene Altersgruppen an: 3-5 Jahre oder eine Fahrergröße von 90-110 cm - solch ein Kettcar wiegt um die 10 kg; eine Zwischengruppe 4-8 Jahre; schließlich die ’Großen’ ab 5 Jahre oder einer Fahrergröße von 110 cm, so ein Kettcar bringt bis zu 20 kg auf die Waage. Der Online Shop fahrrad.de bietet für die Jüngsten die Kettcar Modelle Melbourne und Suzuka Air von Kettler sowie das Pedal Gokart F 50 von Puky an. Die Junior-Piloten von 4-8 Jahren finden das Kettcar Daytona weiß und das Kettcar Daytona Air zur Auswahl sowie das Gokart F500L. Für die großen Rennfahrer ab 5 Jahren stehen das Gokart F 600L und Gokart F 1L von Puky sowie das Kettcar Le Mans Air in den Boxen bereit. Diese Kategorie von Kinder- und Spielfahrzeugen steht in der Nachbarschaft von Angeboten zu den Gruppen Roller/Scooter, Einräder, Laufräder und Fahrräder für Kinder. Sie unterscheidet sich jedoch durch ihre Exklusivität: viele Eltern halten ein Kettcar oder Gokart für ein nicht unbedingt notwendiges Spielzeug. Neben dem beträchtlichen Preis sehen Stadtbewohner in Platzbedarf, Transport und beschränkten Anwendungsmöglichkeiten ein Hindernis. Für ernst zu nehmende Rennen muss zudem zumindest ein Park mit asphaltierten Wegen gefunden werden; außerdem sollten diese nicht von störenden 'Zuschauern' begangen werden und möglichst steile Kurven haben und... Spätestens an diesem Punkt entscheiden viele Eltern, dass es sich bei einem Kettcar oder Gokart um ein Sportgerät handelt, dass man analog zum Ruderboot lieber ab und zu an dafür vorgesehenen Orten ausleiht, aber nicht unbedingt in der Wohnung haben muss. Doch gerade in dieser Kinderfahrzeug-Abteilung schlummert der Traum vieler kleiner Rennpiloten. Denn im Unterschied zu anderen Fahrzeugen wird das Gokart als richtiges Auto wahrgenommen, dass zudem nur dem reinen Vergnügen und nicht etwa Einkaufsfahrten in den Supermarkt dient. Wie cool wäre es, mit einem schnittigen Puky F600L vor die Schule zu rollen oder mit einem knallroten Kettler Le Mans Air beim Freund vorbei zu schauen. Wie könnte man dann Details vergleichen, tolle Extras austauschen und, das Wichtigste, atemberaubende Rennen fahren. Aus solchen und ähnlichen Träumen entstanden vielerorts Möglichkeiten zum Fahren und auch Abstellen der kleinen Rennmaschinen. Einige Hersteller gehen in der Differenzierung weiter und bieten Fahrzeuge der Kategorien Offroad, Bigfoot oder Military an. Andere Firmen greifen auf Traditionen zurück und schaffen verkleinerte Formen von LKW oder bekannten PKW-Marken. Auch Ausstattung und Preis sind beim Gokart keine Grenze gesetzt. Beispielsweise das Modell Ferrari FXX beeindruckt ganz wie die richtigen Boliden mit aerodynamischen Spoilern und Schürzen, Leichtmetall-Felgen und ultra flachen Superslick-Reifen, Scheibenbremsen, sage und schreibe 7 Gängen und einem Armaturenbrett mit Bordcomputer für das Kontrollieren und Auswerten von Geschwindigkeit und Rundenzeiten. Viele im eigenen Rennstall und erst recht in der Schule würden vor Neid erblassen. Und: der weiteren Nachrüstung der Rennmaschinen sind praktisch keine Grenzen gesetzt. Dies hat zur Entstehung einer eigenen Szene geführt, die den Austausch mit anderen Fahrern im Rahmen von Foren und Treffen ermöglicht und die Organisation Messen leistet. Dann sind da natürlich noch die Rennen: in verschiedenen Klassen mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad, aber immer spannend. An diesen Veranstaltungen nehmen - man ahnt es - nicht nur Nachwuchs-Piloten teil, sondern auch viele Senioren. Kein Wunder, dass einige Kettcar-Hersteller die Altersgruppen angepasst haben: 3-8, 5-11 und 6-99 Jahre.

Titel
Fenster schliessen
Popup Content