Ortler

Ortler Perigor Rohloff

 
Hotline: 0800 55 0000 1

Mo-Fr: 9-18 Uhr, Sa: 9-15 Uhr


Ortler Perigor Rohloff
 

Dieser Artikel ist derzeit leider nicht verfügbar. Schauen Sie einfach auf den folgenden Seiten nach ähnlichen Angeboten:

Artikel Nr.: 12169

€ 0,-

weiterempfehlen

 
Produktbeschreibung

Ortler Perigor Rohloff Ortler Perigor Rohloff Die Königsklasse, das Ortler Perigor Rohloff, verkörpert Souveränität und schlichte Eleganz ohne jegliche Platitude. Repräsentativ, aber nicht zum Zwecke der Selbstdarstellung. Sondern um seinen Fahrer zum König der Landstraße zu erheben. Das Ortler Perigor Rohloff ist Kontinuität und Moderne in einem. Das Herzstück des Ortler Perigor Rohloff ist seine gekapselte Getriebe-Nabenschaltung - die Rohloff Speedhub 500. Das 14-Gang Planetengetriebe stellt eine ingenieurstechnische Meisterleistung made in Germany dar. Gebaut für die Ewigkeit, bietet sie ein Maximum an Wartungsarmut und Langlebigkeit bei annähernd gleichem Übersetzungsverhältnis wie eine konventionelle Kettenschaltung. Die standesgemäße Ausstattung des Ortler Perigor Rohloff versteht sich von selbst: Kraftvolle Magura HS-33 Hydraulikfelgenbremsen, eine blockierbare Federgabel mit feinstem Ansprechverhalten und hochwertige Zubehörkomponenten ergeben ein Trekkingrad mit außergewöhnlichen Qualitäten. Ortler Perigor Rohloff - ein handwerkliches Meisterstück für Fahrer mit höchstem Anspruch.

    Geschlecht:
  1. Unisex
    Farbe:
  1. grau/weiß
    Rahmen:
  1. Bauart: Trekkingrahmen
  2. Material: 6061 Aluminium
  3. weitere Merkmale: quer- und längsovalisiert, Diamantrahmen
    Gabel:
  1. Bauart: Federgabel
    Federgabel:
  1. Federweg: 60 mm - 60 mm
    Gabel:
  1. Marke: RST
  2. Typ: Vita RL Remote Lockout
    Schaltung:
  1. Schaltungstyp: Nabenschaltung
  2. Anzahl Gänge: 14
  3. Marke: Rohloff
  4. Typ: Speedhub 500
    Schalthebel:
  1. Marke: Rohloff
  2. Typ: Rohloff
    Kettenradgarnitur:
  1. Marke: Truvativ
  2. Typ: Isoflow
  3. Übersetzung Blatt 1: 42 Zähne
    Innenlager:
  1. Marke: Truvativ
  2. Typ: Powerspline
  3. Bauart: Cartridge
    Kette:
  1. Marke: KMC
  2. Typ: Z 51
    Zahnkranz:
  1. Marke: Rohloff
  2. Typ: Speedhub 500
  3. Übersetzung: 17 Zähne
    Bremsen vorne:
  1. Marke: Magura
  2. Typ: HS 33 Evo II
  3. Bauart: hydraulische Felgenbremse
    Bremsen hinten:
  1. Marke: Magura
  2. Typ: HS 33 Evo II
  3. Bauart: hydraulische Felgenbremse
    Bremshebel:
  1. Marke: Magura
  2. Typ: HS 33 Evo II
    Lenker:
  1. Marke: Climber
  2. Typ: Touring Comfort
  3. Bauart: Riser Bar
  4. Material: Alu
    Vorbau:
  1. Typ: Switch
  2. Bauart: A-Head
  3. Material: Alu
  4. winkelverstellbar
    Steuersatz:
  1. gedichtet
    Sattel:
  1. Selle Royal Freccia
    Sattelstütze:
  1. Bauart: Patentstütze
  2. Material: Alu
    Nabe vorne:
  1. Marke: Shimano
  2. Typ: DH-3N71
  3. Nabendynamo
    Nabe hinten:
  1. Marke: Rohloff
  2. Typ: Speddhub
    Felgen:
  1. Marke: Rodi
  2. Typ: Vision
  3. Material: Aluminium
  4. Bauart: Hohlkammer
  5. Größe: 28 Zoll
    Speichen:
  1. Niro
    Reifen vorne:
  1. Marke: Schwalbe
  2. Typ: Marathon
  3. Größe: 28 Zoll
  4. Reifenbreite: 37 mm
  5. besondere Merkmale: Pannenschutz
  6. besondere Merkmale: Reflex
    Reifen hinten:
  1. Marke: Schwalbe
  2. Typ: Marathon
  3. Größe: 28 Zoll
  4. Reifenbreite: 37 mm
  5. besondere Merkmale: Pannenschutz
  6. besondere Merkmale: Reflex
    Pedale:
  1. Comfort LU-982A
    Gepäckträger:
  1. Material: Aluminium
    Ständer:
  1. Bauart: Hinterbauständer
    Schutzbleche:
  1. Material: Kunststoff
    Dynamo:
  1. Bauart: Nabendynamo
  2. Marke: Shimano
  3. Typ: DH-3N71
    Scheinwerfer:
  1. Marke: Basta
  2. Bauart: LED
  3. Typ: Pilot Steady
  4. Zusatzfunktionen: mit Reflektor
  5. Zusatzfunktionen: mit Schalter
  6. Zusatzfunktionen: Sensorautomatik
  7. Zusatzfunktionen: Standlicht
    Rücklicht:
  1. Marke: Basta
  2. LED
  3. Typ: Flat Plus LED
  4. Zusatzfunktionen: mit Schalter
  5. Zusatzfunktionen: Standlicht
    Klingel:
    Sonstiges:
  1. Kettenblattschutz, HR: Touring Schraubachse mit Achsmuttern M10x1
    Einsatzzweck:
  1. Reise
    Modelljahr:
  1. 2009

Änderungen laut Hersteller vorbehalten. Abbildung unverbindlich.

Bewertungen
Jetzt bewerten
  • Anonymous

     

    Super Fahrrad die Schaltung ist einfach genial

  • Anonymous

    Bewertung (die 2te)

     

    Um das Mountainbike der Marke Serious zu gewinnen, kopiere ich meine vorherige Bewertung noch einmal. Qualität soso Also, habe das Fahrrad im Oktober 2010 gekauft. Lieferung problemlos, Fahrrad war schnell da. Beim montieren (kein Problem), stellte sich heraus, dass einer der Rückstrahler fehlte. Email an den Kundendienst, ein neuer wurde schnell geschickt. Als nächstes merkte ich, dass die Federung vorne nicht blokierte. Generell spricht die Federung eher schwer an. Rat vom Kundendienst, Kabel muss nachgezogen werden. Wurde auch in der lokalen Werkstatt gemacht. Von Anfang an ging das Rücklicht intermittent. Kundenservice schickte eine neue Leuchte, hat aber wenig gebracht. Habe es dann zum Meister gebracht, und es hat sich herausgestellt dass die Leitungen in den plastik Schutzblech schlechten Kontakt machen. Habe die Leitung jetzt per Kabel ganz bis zur Rückleuchte gelegt, jetzt klappt. Sattel ist auch nicht berauschend, werde ihn in der Zukunft austauschen. Also, im Prinzip ein gutes Fahrrad (hat jetzt 500km drauf) dank der wichtigsten Komponenten, die Qualität einiger nicht zu wichtigen Komponenten und des Zusammenbaus lässt jedoch zu wünschen übrig. Bei 800km fangen manche Schrauben zu rosten an......

  • Anonymous

    Qualität soso

     

    Also, habe das Fahrrad im Oktober 2010 gekauft. Lieferung problemlos, Fahrrad war schnell da. Beim montieren (kein Problem), stellte sich heraus, dass einer der Rückstrahler fehlte. Email an den Kundendiesnt, ein neuer wurde schnell geschickt. Als nächstes merkte ich, dass die Federung vorne nicht blokierte. Generell spricht die Federung eher schwer an. Rat vom Kundendienst, Kabel muss nachgezogen werden. Wurde auch in der lokalen Werkstatt gemacht. Von Anfang an ging das Rücklicht intermittent. Kundenservice schickte eine neue Leuchte, hat aber wenig gebracht. Habe es dann zum Meister gebracht, und es hat sich herausgestellt dass die Leitungen in den plastik Schutzblech schlechten Kontakt machen. Habe die Leitung jetzt per Kabel ganz bis zur Rückleuchte gelegt, jetzt klappt. Sessel ist auch nicht berauschend, werde ihn in der Zukunft austauschen. Also, im Prinzip ein gutes Fahrrad (hat jetzt 500km drauf) dank der wichtigsten Komponenten, die Qualität einiger nicht zu wichtigen Komponenten und des Zusammenbaus lässt jedoch zu wünschen übrig.

  • Anonymous

    Dem Ideal nahe

     

    Im nahen Baumarkt hätte ich für den Preis locker sieben Räder bekommen! Aber was aus der Schachtel kam, war sorgsam zusammengeschraubte und gut justierte Qualität. Mit einem Hebelgriff war die Magura-Bremse geöffnet, das Vorderrad mit Schnellspannachse eingeklemmt, Lenker, Bedienhebel und Sattelstütze individuell eingestellt. Das alles dauerte knapp 30 Min. Noch 15 Min. eingebremst und das Rad war ?betriebsbereit?. Mittlerer Weile war ich etwa 1500km unterwegs und habe Vor- aber auch Nachteile des Rades ?erfahren?: Dank der Schwalbe ?Marathon? Bereifung zeigt das Rad auf Asphalt, Sand, Schotter und querfeldein sicheres Fahrverhalten. Zunächst erschien mir die mittels Seilzug vom Lenker aus einstellbare Härte der Federgabel eine unnötige Spielerei zu sein. Doch bei großen Steigungen in unteren Gängen bemerkte ich schnell den Vorteil, wenn man das Aufschaukeln während der Fahrt abstellen kann. Die ungefederte Sattelstütze ist eine richtige Entscheidung der ?Macher? des Rades, der gewählte Sattel allerdings lässt für ein Reiserad ? aus meiner Erfahrung ? sehr zu wünschen übrig. Trotz Variation der Sattelneigung muss ich spätestens nach zwei Stunden vom Rad . Da muss ich mich dringend nach etwas anderem umsehen! Zum Rohloff-Getriebe: Vorteile: Man schaltet in Bruchteilen von Sekunden ohne knirschen und ruckeln über alle Gänge mit der Folge, dass man auch bei sehr schwierigen Streckenverhältnissen immer mit konstanter Kraft und Trittfrequenz fahren kann. Man schaltet häufiger und braucht vor einer Steigung keinerlei Gedanken an notwendige Kettenschiebereien zu verschwenden. Die Rohloff-Nabe ist mit Schnellspannachse ausgestattet, was einen schnellen Ein- und Ausbau des Rades ohne jegliche Justage ermöglicht: Zwei Bajonettverschlüsse am Schaltzug gelöst, Hebel an der Bremse und Achse umgelegt ? fertig! Ich hab´s getestet: Ausbau 45 Sec, Einbau 90 Sec. Damit kann das Rad ? wenn es denn sein muss ? auch mal schnell im Kofferraum eines Kleinwagens transportiert werden. Nachteile: Ab dem 7. Gang abwärts merkt (und hört) man , dass eine Menge Rädchen in der Dose mitgedreht werden müssen, was natürlich nicht ohne Verluste abgeht. Bei der vorhandenen Übersetzung von 42 / 17 Zähnen kommt man bei der Rohloff-Nabe im 14. Gang zu einer Entfaltung von 8m / Umdrehung und im 1. Gang zu 1,5m / Umdrehung. Bei einer angenommenen Trittfrequenz von 1 Umdr./Sec bedeutet das im 1. Gang eine Geschwindigkeit von 5,4 Km/h. Diese Trittfrequenz halte ich jedenfalls an großen langen Steigungen nicht durch und falle dann ?wegen Gleichgewichtsproblemen - vom Rad. Der 1. und 2. Gang ist ? von mir jedenfalls ? nicht zu fahren und ich habe sie bei den gefahrenen (Mittelgebirgs)steigungen auch nicht benötigt. Da Rohloff Ritzel mit 15, 16 und 17 Zähnen anbietet, werde ich mir wohl noch ein 15er Ritzel zulegen. Damit werden die oberen Gänge flotter (9m / Umdr.) und die unteren brauchbarer (1,7m / Umdr.) Sonstiges: Während zu allen Komponenten (Federgabel, Bremsen) Wartungs- und Bedienungsanleitungen vorhanden waren, fehlten die bei der Rohloff-Dose gänzlich.

  • Anonymous

    SUPER RAD

     

    Ich fahre jetzt das Rad seit 2 Wochen, bin total begeistert. Meine Frau fährt ein Koga Damenrad mit Kettenschaltung, ich habe Sie mal fahren lassen, Sie wollte es gar nicht mehr abgeben.


Titel
Fenster schliessen
Popup Content