Fahrrad Online Shop

DU HAST FRAGEN?
Dann besuche unseren FAQ Bereich oder schreibe uns dein Anliegen in unserem Kontaktformular.

Geh graveln! | Bikes & Zubehör für Schotterabenteuer
Kauf auf Rechnung
HILFE & SERVICE
Leider ist das gewünschte Produkt momentan ausverkauft

ARC 1400 Dicut Hinterrad 28" Disc CL 12x142mm TA Shimano 11SP Light 62mm

ID: 1227123

€ 1.137,90 EUR
inkl. MwSt., versandkostenfrei

ab € 94,83 mtl. mit 0% für 12 Monate mit

5 Mehr erfahren

Ich möchte angeschrieben werden, wenn der Artikel wieder verfügbar ist.

Wir speichern deine Anfrage für 3 Monate. Sollte der Artikel bis dahin wieder da sein, melden wir uns bei dir.
Du erhältst 568 °P
Kauf auf Rechnung
HILFE & SERVICE

Beschreibung

DT Swiss ARC 1400 Dicut Hinterrad 28" Disc CL 12x142mm TA Shimano 11SP Light 62mm

ARC 1400 DICUT 62 : Der Aero-Allround-Laufradsatz mit einer hervorragenden Kombination aus Stabilität und niedrigem Luftwiderstand für unterschiedlich kupierte Streckenprofile.

Die neuen ARC 1400 DICUT Laufräder mit den AERO+ Felgenprofilen überzeugen auch mit den neuen 1400 DICUT Aero-Naben. Erhältlich als Scheibenbremsvariante in drei verschiedenen Felgenhöhen (80 mm, 62 mm und 50 mm) setzen die Laufräder einen neuen Standard in der Aerodynamik und dem Fahrverhalten. In enger Kooperation mit den Aero-Experten von SWISS SIDE konnte eine geringere Windempfindlichkeit bei Seitenwind sowie eine Verbesserung der Gesamtaerodynamik der Laufräder erzielt werden. Bei mässigem Seitenwind profitiert der Fahrer vom Vortrieb durch den Segeleffekt wie auch von einer stabilen aerodynamischen Position mit voller Kontrolle über das Fahrrad. Hochwertige DT Swiss Aero-Speichen und die leichte 240 DICUT Aero-Nabe mit dem zuverlässigen Ratchet EXP System für einen direkten Antrieb runden diesen Laufradsatz ab.

Reborn Faster - die neuen ARC Laufräder
Entwickelt mit einem ganzheitlichen Ansatz, um eine einzige Sache zu erreichen: Geschwindigkeit! DT Swiss glaubt an Ingenieurskunst und strebt nach Perfektion bei der Entwicklung neuer Produkte. Der Leitgedanke ist es dabei, die technologischen Grenzen immer weiter zu verschieben.

Aero+ - Die Symbiose aus Luftwiderstand, Handling und Effizienz.

TRANSLATIONSLUFTWIDERSTAND
Der Luftwiderstand ist die aerodynamische Kraft, die in Fahrtrichtung auf den Rennradfahrer trifft und ihn abbremst. Sie hängt von Geschwindigkeit sowie von der Angriffsfläche des Rennradfahrers (75 %) und des Rennrads mit den darin verbauten Komponenten (25 %) ab. Um diesen Translationsluftwiderstand zu minimieren, muss die Angriffsfläche des Gesamtsystems minimiert werden. 

Um eine höhere Geschwindigkeit zu erreichen, muss der Luftwiderstand vom ganzen System aus Fahrer und Rennrad minimiert werden. Denn der Luftwiderstand nimmt in Abhängigkeit zur Geschwindigkeit exponentiell zu. Ab 15 km/h ist der Luftwiderstand die grösste Kraft, die es zu überwinden gibt. Da das Vorderrad 8 % zum gesamten Luftwiderstand beiträgt, spielt das Verhalten des Laufrades eine bedeutende Rolle.

SEGELEFFEKT
Bei Seitenwind sind Rennradfahrer und ihre Rennräder seitlichen Kräften ausgesetzt, die das Fahrverhalten beeinflussen. Bei der Entwicklung von Laufrädern für Rennräder ist es das Ziel, diese Seitenkräfte zu minimieren und einen Segeleffekt zu provozieren – dies kombiniert mit der besten Fahrbarkeit. Man kann sich diesen Segeleffekt wie ein Segelboot vorstellen, dessen Segel den Wind einfängt und das Boot antreibt.

Beim Radfahren hat die Felge den gleichen Effekt und kann das gesamte System nach vorne schieben. Der große Vorteil bei moderatem Seitenwind mit Anströmwinkeln zwischen 0° und 20° besteht darin, dass der Rennradfahrer nicht mehr durch den Translationsluftwiderstand gebremst wird, sondern vom reduzierten Luftwiderstand profitiert. Abhängig von der Felgenhöhe und deren -form kann so der Luftwiderstand negative Wattwerte erreichen, was sogar einen Vorwärtsvortrieb bewirkt. Hervorragende Segeleffekte bei Seitenwind treten mit zunehmenden Anströmwinkeln von bis zu 18° auf. Darüber hinaus kommt es zum Strömungsabriss, der den Luftwiderstand in der Folge wieder ansteigen lässt. 

ROTATIONSLUFTWIDERSTAND
Die rotierenden Teile des Fahrrads, wie z.B. die Laufräder, bewegen sich nicht nur mit einer bestimmten Geschwindigkeit nach vorne, sondern erfahren auch einen Rotationsluftwiderstand. Der Rotationsluftwiderstand kann als die zusätzliche Reibung beschrieben werden, die entsteht, wenn das Laufrad mit den rotierenden Komponenten die Luft durchschneidet. Der Rotationsluftwiderstand macht bis zu 25 % des gesamten Luftwiderstandes aus, verglichen mit den 75 % des Translationsluftwiderstandes. Da die Speichen das tragende Verbindungselement zwischen Felge und Nabe sind, kommt ihnen eine besondere Bedeutung im Kampf gegen den Wind zu.

Wichtig zu wissen: Je niedriger die Felgenhöhe, desto geringer der Einfluss des Segeleffekts. Längere Speichen in niedrigen Felgenhöhen führen zu einem höheren Rotationsluftwiderstand.

LENKMOMENT
Seitenwinde erzeugen Kräfte auf das Laufrad und können einen Einfluss auf die Fahrbarkeit haben. Daher muss das Fahrverhalten unabhängig von äußeren Witterungsbedingungen wie starken und wechselnden Seiten- und Gegenwinden sicher und vorhersehbar sein. Um bei höheren Geschwindigkeiten die Kontrolle über das Fahrrad zu behalten, soll die AERO+ Felge ein möglichst geringes Lenkmoment aufweisen.

Der Rennradfahrer profitiert dadurch von einem vorhersehbaren und deshalb kontrollierten Lenkverhalten, bleibt länger in der aerodynamisch optimalen Position und erreicht höhere Geschwindigkeiten.

WARUM IST DAS LENKMOMENT SO WICHTIG?
Der Rennradfahrer spürt Seitenkräfte, die während einer Radausfahrt durch Seitenwinde und vorbeifahrende Fahrzeuge (ähnlich wie Windböen) unterschiedlicher Größe und Geschwindigkeit auftreten. Sie können einen starken Einfluss auf das Laufrad ausüben und sind z.T. unberechenbar und für den Radfahrer gefährlich. Je größer der Anströmwinkel (Yaw) und je stärker die Windstärke, desto mehr muss sich der Rennradfahrer ständig an die erforderliche Gegenkraft anpassen, um geradeaus in die gewünschte Richtung zu fahren.

PHYSIKALISCHE ERKLÄRUNG DES LENKMOMENTS
Eine asymmetrische Verteilung der Kraft, welche bei Seitenwind auf das Vorderrad wirkt, erzeugt ein Lenkmoment.

WAS BEDEUTET DAS IM DETAIL?
Die Seitenkraftverteilung auf eine Laufradfelge ist bei Seitenwind asymmetrisch. Diese Asymmetrie erzeugt ein Moment (Lenkmoment) um die Lenkachse – also um die Achse, um welche sich das Laufrad und die Gabel beim Lenken drehen. Ein Entwicklungsziel der neuen AERO+ Felgenform war es, diese Asymmetrie durch eine gleichmässige Seitenkraftverteilung auf der Felge bei Seitenwind zu minimieren. Dies wurde mithilfe von CFD-Simulationen (Computational Fluid Dynamics) erreicht und durch Windkanaltests bestätigt.

ROLLWIDERSTAND
Beim Rollwiderstand geht es um mehr als nur die Kräfte, die aufgebracht werden müssen, um auf verschiedenen Oberflächen zu rollen oder Hindernisse zu überwinden. Breitere Felgeninnenmaße und breitere Reifen unterstützen die Fahreigenschaften wie Traktion und Komfort. Breitere Reifen haben tendenziell einen positiven Einfluss auf den Rollwiderstand. Durch ihr größeres Volumen haben sie eine breitere Aufstandsfläche und können mit weniger Luftdruck gefahren werden, ohne die Gefahr einzugehen, einen Platten einzufangen. Während schmale Reifen eine längere und schmalere Kontaktfläche haben, ist die Aufstandsfläche breiterer Reifen "kürzer". Deshalb rollen moderne Reifen aufgrund der leichteren Deformation der Karkasse und der Aufstandsfläche besser – der Rollwiderstand nimmt ab.

TUBELESS TECHNOLOGY
Tubeless Reifen bieten gegenüber der herkömmlichen Kombination von Reifen und Schlauch einige entscheidende Vorteile: Der Reifen kann mit weniger Druck gefahren werden, ohne dabei "Snakebites" zu riskieren, und bietet somit mehr Grip. Der niedrigere Druck sorgt außerdem für höheren Fahrkomfort. Der Verzicht auf den Schlauch bedeutet, dass es keine Reibung zwischen Schlauch und Reifen gibt und dass deshalb beim Fahren im Gelände und über Hindernisse der Rollwiderstand geringer ist. Wird zudem Tubeless Milch verwendet, ist der Reifen auch gegen Einstiche und kleine Schnitte immun. Ein großer Vorteil für alle, die gerne lange und abseits des nächsten Bikeshops unterwegs sind.

Die Vorteile
Tubeless Ready Felgen von DT Swiss haben weitere Vorteile gegenüber konventionellen Felgen. Dank der Bauweise ihres Querschnitts poppt der Reifen beim Aufpumpen ganz einfach an seinen Platz, sodass meistens nur eine normale Standpumpe benötigt wird. Das ausgeklügelte Profil der Felgen von DT Swiss sorgt außerdem für präzisen und sicheren Sitz des Reifens, auch unter harten Fahrbedingungen.

Der perfekte Sitz
Die Profile der DT Swiss Felgen werden speziell für die Tubeless-Verwendung designed. Sie garantieren einen perfekten Sitz und machen die Installation des Reifens so einfach wie möglich. Trotzdem ist es immer möglich, eine herkömmliche Kombination aus Reifen und Schlauch zu verwenden.

DT Swiss Ventil
Die Verwendung von Aluminium spart 40% Gewicht im Vergleich zu herkömmlichen Messingventilen. Das integrierte Ventilwerkzeug in der Ventilkappe erspart Zeit und Mühe bei der Suche nach dem passenden Werkzeug zur Entfernung des Ventileinsatzes. Der konische Ventilfuß gewährleistet einen festen Sitz. Das DT Swiss Tubeless Ventil passt perfekt zu den DT Swiss Felgen und stellt eine perfekte Abdichtung für lange problemlose Fahrten sicher. 

DT Swiss Tubeless Band
Das DT Swiss Tubeless Ready Tape dichtet die Felge ab und funktioniert gleichzeitig als Felgenband. Es ist in verschiedenen Größen erhältlich, um es perfekt an die unterschiedlichen Innenbreiten der Felgen anzupassen. 

The DT Swiss Tubeless Ready Kit
Das DT Swiss Tubeless Ready Kit dient zur Abdichtung der Tubeless Ready Felge und ermöglicht somit schlauchloses Fahren. DT Swiss empfiehlt auch bei Verwendung von tubeless-spezifischen Reifen nachdrücklich den Einsatz eines Hochleistungs-Reifendichtmittels. Bei Verwendung von Tubeless Ready Reifen ist der Einsatz des Dichtmittels vorgeschrieben (das Dichtmittel dichtet den Reifen ab, der in erster Linie nicht luftdicht ist). Ein Tubeless Aufbau erreicht sein volles Potenzial nur mit einem Dichtmittel! Beim Dichtmittel ist darauf zu achten, dass es kompatibel zur Felge, zum Felgenband und zum Reifen ist. Es darf in keiner Weise korrosiv oder aggressiv sein. Wenden Sie sich in Zweifelfällen an den Hersteller des Dichtmittels, damit Sie nicht Ihre DT Swiss Garantie verlieren.

Details

  • Freilaufsystem: Ratchet EXP 36
Alle Modelle der Serie DT Swiss ARC 1400 anzeigen

Ausstattung

Einsatzzweck
Rennrad , Triathlon, Endurance
Hauptinformationen
Ausführung: hinten
Achssystem
HR 12x142 mm
Achsstandard
Steckachse
Felgen
Material: CarbonBauart: HohlkammerProfilhöhe: hoch (> 50mm)Höhe: 62 mmReifentyp: Drahtreifen/ClincherBremssystem: ScheibenbremseBreite: 27 mmMaulweite: 20 mmGröße (in Zoll): 28 ZollETRTO (Breite x Durchmesser): 20-622
Nabe hinten
Typ: DT Swiss 240Einbaubreite: 142 mmAchsendurchmesser hinten: 14 mmFreilaufkörper: Shimano/SRAM 8/11-fachAnzahl Gänge: 11
Speichen
Bauart: DT aero comp t-headEinspeichung: Two-cross (1:1)
Laufrad vorne
konstruiert für Bremsentyp: ---
Laufrad hinten
konstruiert für Bremsentyp: Scheibenbremse Center LockGewicht: 936 g
Laufradsatz
max. Gesamtbelastung: 110 kg
Lieferumfang
Lieferumfang: Laufrad, Ventilschutzkleber, 5 mm Endanschlagset, Sram XDR Road Freilaufkörper, TL Band 23 mm, TL Ventil Alu schwarz 49 - 65 mm
Modelljahr
2022
Artikelnummer
1227123

Kundenmeinung

Deine Meinung ist gefragt. Sei der Erste, der dieses Produkt bewertet.