Rennrad Vorderräder

(40 Artikel)
Mehr zu Rennrad Laufräder
  1. Rennrad Laufradsätze
  2. Rennrad Hinterräder

  Marke

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Felgen – Material

Gewählt:
  •  
  •  
  •  

  Felgen – Form

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  

  Gewicht

  • 600 1185

  Farbe

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  

  Preis (€)

  • -
    Übernehmen

  Kundenbewertungen

Gewählt:
SORTIEREN
Seite1von
1
 
SORTIEREN
Seite1von
1

Rennrad Vorderrad günstig kaufen bei fahrrad.de!

Ein Rennrad zeichnet sich dadurch aus, dass es schnell und windschnittig ist. Laien erkennen am Vorderrad eines Rennrades nichts besonderes, außer dass es durch schmale Bereifung auffällt. Profis und Fans des Radsports wissen um Unterschiede. Um es vorab klarzustellen: Ein Vorderrad besteht aus dem Schlauch und dem Mantel, der Felge und den Speichen sowie der Nabe. Beim normalen Sportrad entsprechen diese dem Standard, bei einer Rennmaschine kann man überall Optimierungen vornehmen, die teils auch optisch ins Gewicht fallen. Vor allem aber zielen sie darauf ab, ein Rennrad fahrstabiler, laufstärker und schneller zu machen.

Was macht ein Rennrad Vorderrad schneller?

Beim Blick auf verschiedene Herstellermodelle erweist sich dieses relativ esimple Teil eines Fahrrades durchaus als sehr variabel, sobald es zu einem Rennrad gehört. Ziel ist es beispielsweise, bei den Felgen eine möglichst hohe Gewichtsreduzierung zu erreichen, ohne die Robustheit und Belastbarkeit des Vorderrades in Frage zu stellen. Die Effizienz der Kraftübertragung soll durch leicht laufende Naben verbessert werden. Durch verbesserte Schläuche und Mäntel sollen die Fahreigenschaften optimiert werden. Langlebige Industrielager und Schnellspanner sollen Haltbarkeit, Laufstärke und schnellen Ein- bzw. Ausbau der Vorderreifen erleichtern. Ein Rennrad Vorderrad sieht simpel aus, steckt aber voller Technologie. Rennrad Vorderrad Die Bremswirkung oder das Fahrgefühl können durch technologische Überlegungen und Modifikationen am Rennrad Vorderrad verbessert werden. Der Spannung der Speichen wird seitens der Hersteller ebenso viel Aufmerksamkeit gewidmet wie der Gummimischung für den Mantel oder den Schlauch. Was ein Rennrad Vorderrad schnell macht, ist das perfekte Zusammenspiel aller Komponenten, die bei einem konventionellen Vorderrad auf den ersten Blick ähnlich aussehen. Ein Mavium Aksium white WTS VR unterscheidet sich optisch kaum von anderen Vorderrädern. Doch schon bei den weiteren Modellen unseres Sortiments fallen auch optische Unterschiede auf. Wie wichtig ein Rennrad Vorderrad ist, zeigen schon die Werbeaufdrucke der Hersteller. Man fährt nicht irgendein Rennrad Vorderrad, sondern ein bestimmtes Modell wegen seiner technologischen und aerodynamischen Eigenschaften. Ein Easton EA50 Aero 700C Vorderrad wird beispielsweise in Handarbeit gefertigt und sorgt dadurch für eine gleichmäßige Felgenspannung. Die Aerodynamik eines Mavic Cosmic Elite VR Rennrad Vorderrades oder die gewichtslose Schnelligkeit eines Mavic Ksyrium Equipe S VR M10 können wertvolle Zeitgewinne für einen Triathleten erbringen.

Was unterscheidet ein Rennrad Vorderrad von seiner Konkurrenz?

Einige Unterschiede wurden bereits angedeutet. Kenner und Fachleute wissen genau, für welchen Zweck man welches Rennrad Vorderrad einsetzen würde und warum. Anfänger im Rennradbereich haben all dies noch zu lernen. Sie müssen sich durch die Fachbegriffe und Herstellerbezeichnungen für Technologieverbesserungen ackern, um die feinen, aber bedeutungsvollen Unterschiede zu verstehen. Angesichts des Mavic Ksyrium SR VR taucht beispielsweise die Frage auf, was die TraComp-Technologie vor anderen Technologien auszeichnet und warum sie die Kraftübertragung verbessert. Man muss wissen, warum der Sitz und die Tiefe der Speichenlöcher etwas mit der Haltbarkeit der Felge zu tun haben könnten. Man muss sich unter Umständen mit bestimmten Metall-Legierungen befassen, um zu beurteilen, wie schnell ein Rennrad Vorderrad sein kann. Die Lagertechnik oder die Freilauf-Bauteile können einen entscheidenden Vorteil beim Rennen erbringen. Außerdem muss man mit Schnellspannern, Speichenmagneten oder TraComp-Spezialwerkzeugen umgehen können. Daher liegt bei uns jedem Rennrad Vorderrad eine Bedienungsanleitung bei. Wenn ein Rennrad Vorderrad allein schon 825 Euro kosten kann, kann man sich denken, dass es die technologische Höchstklasse erreicht. Bereits die Optik des Mavic Cosmic Carbone 80 WTS VR Rennrad Vorderrades ist ungewöhnlich. Dieser Vorderreifen ist etwas für Profis. Er punktet mit einem aerodynamisch hervorragenden Speichenlaufrad-Reifen-System, das im Windkanal optimiert wurde. Unter Straßenprofis kolportiert man, dass der Mavic Cosmic Carbone 80 WTS VR einem den Sieg bringen kann, weil er schneller ist als alle Konkurrenten. Langlebige Industrielager mit höchster Qualität mit Doppeldichtung ergeben maximale Effizienz und Belastbarkeit.

Profi-Vorderräder für Spezialisten

Über 700 Euro kostet auch das Profile Design Altair 52 Semi Carbon Clincher Rennrad Vorderrad. Spezialisten nehmen die Felgentiefe oder die abgedrehte Bremsflanke in Augenschein, prüfen den Freilauf und bemerken die Sapim CX Profilspeichen mit den innen liegenden Aluminiumnippeln. Auch Zubehörteile wie Ventilverlängerungen oder Ersatzspeichen, Nippel oder Nippelschlüssel gehören bei der Konkurrenz nicht zum Standard, der mitgeliefert wird. Hier wird ebenfalls Handarbeit eingebracht, um ein simples Handling und optimale Arbeitsergebnisse zu erzielen. Im gleichen Preissegment fällt der Easton EC90 TT Tubular 90mm auf, dessen Design bereits ein schnelles Rennrad Vorderrad vermuten lässt. Die dynamisch optimierte Karbonfelge wird mit einer R4-Series Nabe mit Leichtlauflagern geliefert, bei der man das Lagerspiel manuell einstellen kann. Dieses Rennrad Vorderrad empfiehlt sich insbesondere für Verwendungen im Zeitfahren oder Triathlon. In einem Testurteil des Tour Magazins, Ausgabe 07/2010, stand zu lesen, dass man durch das Profil bei Wind Probleme haben könnte. Etwas preisgünstiger, aber mit ähnlichen Qualitäten ausgestattet, ist das Easton EC90 TT Tubular 56mm Shimano/Sram Rennrad Vorderrad. Die Optik ist wie eben beschrieben, die technologischen Besonderheiten fallen aber etwas anders aus. Der gedachte Einsatzzweck ist wiederum gleich. Vielleicht fällt der Blick aber auch auf den Mavic R-Sys SLR VR, der als der 'agilste Laufrad-Reifen der Welt' für anspruchsvolle Radrennfahrer beworben wird. Er verspricht, sowohl robust, als auch leicht und steif zu sein und unschlagbare Qualitäten im Bereich Gewicht oder Agilität aufzuweisen. Die bewährten Eigenschaften einzelner Komponenten des Herstellers sind auch hier zu erwarten. Zum Lieferumfang dieses Rennrad Vorderrades gehören Extras wie ein Schnellspanner, ein Lagereinstellschlüssel, TraComp-Spezialwerkzeuge, eine Laufradtasche und ein Paar Bremsbeläge. Wie viele Rennen bereits dank der perfekten Abstimmung zwischen Rennrad Vorderrad, Rahmen, Fahrer und Hinterrad gewonnen wurden und wie viele Verbesserungen zukünftig noch möglich sind, wissen nur die Götter. Klar wurde aber, dass ein Rennrad Vorderrad ein technologisches Powerpaket ist, ohne das kein Sieg möglich wäre.


Hilfe benötigt?
Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 10-18 Uhr
0711 400 424 11
Newsletter
Jetzt anmelden und €10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Zufriedene Kunden
Du bist mit unserem Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung und helfe anderen!
Bewertung schreiben