Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschließen.


Steuersätze integriert

(16 Artikel)

  Marke

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Maße – Größe

Gewählt:
  •  
  •  

  Farbe

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  

  Preis (€)

  • -
    Übernehmen

  Kundenbewertungen

Gewählt:
SORTIEREN
Seite1von
1
 
SORTIEREN
Seite1von
1

Steuersatz integriert bei fahrrad.de günstig kaufen

Wer glaubt, zu einem integrierten Steuersatz gehöre ein Fahrradlenker samt Lenkergestänge, liegt zwar nicht ganz richtig, aber auch nicht komplett falsch. Der Steuersatz ist die dritte, in der Regel unsichtbare Fahrradkomponente, um beide richtig wirken zu lassen. Würde man einfach ein Rohr in ein anderes Rohr stecken und einen Fahrradlenker daran montieren, hätte man zahlreiche Probleme. Beim Steuersatz haben wir das so genannte Lenkkopflager im Auge: Ein Lager, in dem sich der Gabelschaft mit dem daran befindlichen Laufrad drehen kann. Selbst für dieses kleine Fahrrad-Bauteil sind von der Herstellern verschiedene Technologien entwickelt worden. Die hauptsächlich verwendeten verwalten wir in den Rubriken 'Steuersatz integriert' und 'Steuersatz tapered'.

Steuersatz: integriert oder tapered?

Am Fahrrad nennt man das Lagergehäuse auch Steuerrohr. In seinem dunklen Inneren finden sich zwei Wälzlager, durch die der Gabelschaft geführt wird. Man muss die Außenringe beider Lager ins Steuerrohr hinein pressen, einschrauben oder mittels eines Konussitzes fixieren. Bei einfachen Lagern spricht man von Axial-Schrägkugellagern, bei hochwertigeren nutzt man in der Regel Kegelrollenlager oder konische Nadellager. Die meisten Steuersätze, die man weltweit kaufen kann, haben heute ein Standardformat, das man in Zoll berechnet. Der äußere Durchmesser des Gabelschaftrohrs gibt dabei die Größe vor. Stabilere Steuersätze haben 11/2-Zoll, normale meistens 11/8 Zoll Standardmaß. Umso unterschiedlicher sind aber die Bauhöhen bei den verschiedenen Herstellern. Deswegen muss man beim Kauf eines integrierten Steuersatzes bzw. dem Tapered-Modell genauer hinsehen. Die lange Zeit bekannten Steuersätze fixierte man lediglich am Gabelschaft mit einem Gewinde. Heute kennt man aber auch gewindelose Steuersatzsysteme, die mit Innenklemmen oder Krallen und Lagerschalen arbeiten. Außerdem hat man semi-integrierte und voll integrierte Steuersätze erfunden. Bei den semi-integrierten Steuersätzen gibt es zahlreiche Baugrößen, was häufig zu Irritationen beim Kauf führt. Integrierter Steuersatz Wenn ein Steuersatz integriert genannt wird, sind die Laufflächen bereits in den Steuerrohren eingearbeitet. Man muss sie nicht mit viel Aufwand einpressen. Somit kann man die Lagerschalen relativ leicht einsetzen. Ein weiterer Vorteil, mit dem ein integrierter Steuersatz punkten kann, ist sein niedrigeres Eigengewicht. Unterschiedliche Bauhöhen beim 'Steuersatz integriert' kann man mit geeigneten Mitteln ausgleichen. Im Gegensatz zum integrierten Steuersatz steht der konische oder 'tapered' Steuersatz, der oben und unten durch unterschiedliche Einpressmaße auffällt. Er ist eine Entwicklung, die man vor allem bei neueren Fahrradmodellen finden kann. Ob ein Steuersatz integriert oder 'tapered' ist, ist für Fahrradneulinge eine wenig aussagefähige Ansage. Im Praxistest und bei der Montage macht ein Steuersatz integriert aber einen Unterschied. Das gilt auch, wenn man bei Fahrrad.de einen Steuersatz integriert oder tapered kaufen möchte. Man sieht sich einem beinahe unüberschaubaren Angebot zahlreicher Hersteller gegenüber, das wir versuchsweise sinnvoll ordnen. Die entscheidende Frage ist und bleibt nämlich, wie kompatibel einzelne Steuersätze sind. Da jeder Hersteller eigene Lagerbreiten, Bauhöhen und Lagerwinkel auflegt, ist es für den Käufer unnötig schwer geworden, den richtigen Steuersatz zu kaufen. Hinzu kommt noch, dass bei einem integrierten Steuersatz eine Zahl angegeben wird, die Rätsel aufgibt, wenn man sie nicht richtig deuten kann. Die Zahlen benennen lediglich zwei Gradzahlen. Mit der ersten Ziffer werden die Gradzahlen des Lagers im Verhältnis zur Lagerschale angegeben. Die zweite Ziffer beschreibt die Gradzahl im Verhältnis zum Steuerrohr. Das sagt einem technischen Laien zwar nicht viel, wird aber bei einem Profi oder für eine Fahrradwerkstatt bedeutend. Man muss außerdem wissen, was Begriffe wie 'Ahead', 'Steuersatz integriert' oder 'Campagnolo Standard' bedeuten könnten. Wie wir sehen, ist nichts an einem Fahrrad banal, sondern immer das Arbeitsergebnis von genialen Fahrradtüftlern, das aufgrund von Analysen aus Rennergebnissen, neuen Technologieentwicklungen oder Messversuchen im Windkanal zu Stande kam. Selbst beim Lenkverhalten des Fahrradlenkers überlässt man nichts dem Zufall. Bei der Frage, ob ein Steuersatz integriert oder „tapered“ konstruiert wird, hat jeder Hersteller seine eigenen Antworten, die je nach Fahrradmodell auch noch unterschiedlich ausfallen können.

Ratlosigkeit unter den Bikern

Man sollte einmal durch die einschlägigen Biker- und Fahrradforen surfen, um die Ratlosigkeit unter den Bikern zu spüren. Muss der Steuersatz für ein Mountainbike unbedingt ein integrierter Steuersatz sein? Ist ein Steuersatz integriert gleich leicht oder schwerer an einem Mountainbike zu montieren als ein semi-integrierter? Braucht man Spezialwerkzeuge - und wenn ja, welche? Glücklich ist der, der einen fähigen „Schrauber“ kennt oder in einem Bikerforum qualifizierte Antworten erhält. So kann man beispielsweise im Internet erfahren, dass beschädigte Innenschalen bei einem Steuersatz integriert das Verschrotten eines Fahrrades bedeuten können. Jemand bezeichnete gar die semi-integrierten Steuersätze als Etikettenschwindel. Bei Fahrrad.de bieten wir integrierte Steuersätze für Allwetterfahrer und sagen, in welches Steuerrohr sie passen. Wir nennen den Einsatzbereich und die Typen, damit der Kauf in der Rubrik 'Steuersatz integriert' erleichtert wird. Hersteller wie Ritchey, Eastern, Dartmoor, Atomlab, BBB oder FSA haben gute Messlatten an den integrierten Steuersatz angelegt. Ist ein hochwertiger Steuersatz integriert, kann er im teuersten Falle durchaus mit bis zu 100 Euro zu Buche schlagen. Bei uns ist er wahrscheinlich trotzdem billiger als anderswo. Bei einem Spitzenmodell wie FSA Orbit CF Carbon A-Head 10 Millimeter kommen die hochwertigsten Materialien zum Einsatz, die man im Fahrradbau kennt: Aluminium und Carbon. Benannt wird unter anderem, mit welchen Herstellern die Kompatibilität gesichert ist. Mancher Steuersatz integriert ist leichter einzubauen als andere. Nachteilig ist: Generell ist ein integrierter Steuersatz nicht wartungsfähig. Man sagt ihm nach, er sei eher schlecht abgedichtet, lasse sich schwer so präzise einbauen, wie es nötig ist und sei zudem nicht reparaturfähig. Dem stehen aber Vorteile gegenüber, die das ausgleichen: Ein simpler Austausch ist jederzeit möglich. Das Ergebnis ist ein stabileres Steuerrohr und bei teuren Produkten auch eine Gewichtsersparnis. Wer einen hochwertigen Steuersatz integriert, ist also beim Biken besser aufgestellt.


Hilfe benötigt?
Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 10-18 Uhr
0711 400 424 11
Newsletter
Jetzt anmelden und €10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Zufriedene Kunden
Du bist mit unserem Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung und helfe anderen!
Bewertung schreiben