Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschließen.

Bitte habe noch etwas Geduld. Deine Bestellung ist fast abgeschlossen.


Fahrradkoffer & Transporttaschen

(17 Artikel)

  Marke

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Farbe

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Preis (€)

  • -
    Übernehmen

  Kundenbewertungen

Gewählt:

Hartschalenkoffer & Taschen für den Fahrradtransport

Für Flugreisen, Bahnreisen oder zum Schutz vor Transportschäden und Schmutz im Auto eigen sich spezielle geräumige Fahrradtaschen und Radkoffer. In den meisten Fällen ist eine teilweise Demontage des Rades zwar notwendig, aber mit diesen Transporthilfen verwandelt man das Rad in ein gut geschütztes Gepäckstück. Die Fahrrad- und Transport Experten von Thule, Evoc oder B&W denken dabei nicht nur an die sichere Fixierung der Bauteil im Inneren des Gepäckstücks sondern statten ihre Koffer zudem gleich mit Rollen aus, die sich am Flughafen schnell bezahlt machen. Einige Radkoffer und Taschen sind sehr flexibel und kommen mit einer Vielzahl an Radtypen und Größen zurecht. Andere sind kompakter, eignen sich aber leider nicht mehr für alle Größen. Vor dem Kauf deshalb vergewissern, dass das eigene Rad und das Fassungsvermögen des neuen Gepäckstücks zusammenpassen. Gute Reise.

SORTIEREN
Seite1von
1
 
SORTIEREN
Seite1von
1

Fahrradkoffer – Sicherer Transport in Flugzeug, Bahn und Auto

Ob zum Wettkampf oder zur Erkundung einer besonders schönen Strecke im Ausland – passionierte Radfahrer verreisen gern mit Fahrradkoffer. Denn das geliebte Bike muss natürlich überall hin mit und Fahrräder sind nicht gerade die handlichsten aller Gepäckstücke. Viele bewegliche und darüber hinaus empfindliche Bauteile wie Reifen, Pedale und Schaltungen sollen während des Transports geschützt werden. Fahrradkoffer schaffen hier Abhilfe. Fahrrad.de bietet Dir unterschiedlichste Ausführungen, die sämtlichen Ansprüchen an eine sichere Transportverpackung für Dein Bike gerecht werden.

Fahrradkoffer

Welche Arten von Transportlösungen für Bikes gibt es?

Wer schon einmal am Flughafen mit ansehen musste, wie wenig pfleglich beim Verladen mit Gepäckstücken umgegangen wird, den wird schaudern, wenn er sich sein Fahrrad in dieser Situation vorstellt. Zwar bieten die meisten Fluglinien spezielle Kartons an, in denen das Bike verstaut werden kann, sicher sind diese jedoch nicht – sie reißen auf, werden eingedrückt und im schlimmsten Fall kommt das Bike in einem sehr zerschundenen Zustand am Zielort an. Ob man sein teures Fahrrad aus Carbon dieser Tortur aussetzen möchte, ist fraglich. Daher haben Hersteller von Fahrradzubehör unterschiedliche Transportlösungen entwickelt:

  • Fahrradhüllen
  • Soft-Case-Taschen
  • Hartschalenkoffer

Jede dieser Lösungen hat natürlich Vor- und Nachteile, angefangen von der Stabilität bis hin zum Preis – ist aber in jedem Fall einem unhandlichen und wenig sicheren Karton vorzuziehen.

Fahrradhüllen

Wer sein Fahrrad hauptsächlich im Auto transportiert und es lediglich vor Verschmutzung und Kratzern während des Verladevorgangs schützen muss, ist mit dieser Unterkategorie der Fahrradkoffer bestens bedient. Hüllen für das Fahrrad sind aus leichtem, faltbarem Material und nehmen wenig Platz weg, wenn sie nicht gebraucht werden. Die meisten Modelle sind wie Umhängetaschen designed und verfügen über Trageschlaufen, mit denen das Bike einfach über kurze Distanzen bewegt werden kann. Das unkomplizierte Konzept und der relativ erschwingliche Preis gehen allerdings auf Kosten der Stabilität: Für Flugreisen ist eine solche Tasche nicht geeignet.

Soft-Case Taschen

Im Bereich der Fahrradkoffer stellen Soft-Case-Fahrradtaschen die mittelpreisige Variante dar. Dieser Aufschlag ist bedingt durch die zusätzlichen Features, die diese Taschen verglichen mit den einfachen Fahrradhüllen bieten. So sind zumeist Rollen an der Unterseite angebracht, die den Transport von A nach B deutlich vereinfachen – eine willkommene Erleichterung beim Gleiswechsel. Des Weiteren verfügen sie über Rohrverstrebungen, die der Konstruktion mehr Stabilität verleihen.

Für eine einfache De- und Remontage beweglicher Teile wie Reifen oder Pedale verfügen einige Soft-Case-Taschen über einen integrierten Montageständer.

Im Regelfall müssen vor der Verwendung der Taschen die Laufräder und Pedale des Bikes abmontiert werden. Sie finden in speziell dafür vorgesehenen Seitentaschen Platz. Gurtsysteme und Schaumstoffpolsterungen im Inneren der Tasche sorgen dafür, dass nichts verrutscht und so verkratzen kann. Soft-Case Taschen eignen sich vor allem für den Transport von Fahrrädern mit dem Auto oder in der Bahn.

Hartschalenkoffer

Hartschalenkoffer sind die stabilste Variante der Fahrradkoffer – und die teuerste. Dafür ist das High-End-Bike aber auch vor jeglichen Gefahren geschützt. Die Außenhülle der Hartschalenkoffer besteht meist aus hochwertigem Polypropylen, das schlagfest, abriebbeständig, robust und langlebig ist. Selbst die unsanfte Behandlung am Flughafen steckt ein solcher Fahrradkoffer meist ohne Probleme weg. Wie Soft-Case-Taschen verfügen sie über Rollen, integrierten Stauraum und eine hochwertige Polsterung, die Dein Fahrrad und dessen Teile im Inneren vor Beschädigungen schützt.

Unser Tipp: Soll das Fahrrad in den Flieger, empfiehlt es sich unbedingt, im Voraus die Transportbedingungen zu erfragen. Größe und Gewicht unterliegen häufig Einschränkungen, Mehrgepäck muss vor dem Flug angemeldet werden. Ein Mangel an Information führt schnell zu deftigen Aufschlägen, im schlimmsten Fall bleibt das Rad gar zurück.

Hartschalenkoffer haben jedoch zwei Nachteile. Zum einen ihr relativ hohes Gewicht: Mit etwa 10 bis 16 Kilogramm pro Fahrradkoffer schlagen sie auf der Gepäckwaage deutlich zu Buche – und wer beim Fliegen das erlaubte Höchstgewicht für Gepäck überschreitet, zahlt drauf.

Zum anderen lassen sich die Hartschalenkoffer nicht falten. Ob im Hotel oder im eigenen Keller – etwas Platz muss man für den Hartschalen-Fahrradkoffer in jedem Fall einplanen. Ausreichend gesichert eignet sich ein solcher Fahrradkoffer für den Gepäckträger an Heck oder Dach des Autos.

Die unterschiedlichen Fahrradkoffer in der Übersicht

Zur einfacheren Entscheidungsfindung lohnt es sich, die Vor- und Nachteile der einzelnen Fahrradkoffer-Varianten abzuwägen:

  Fahrradhülle Soft-Case- Fahrradtasche Hartschalen-Fahrradkoffer
Geeignet für Auto Auto, Bahn Bahn, Flugzeug
Vorteile geringer Preis, wenig Gewicht, leicht verstaubar Rollen für einfacheren Transport, mittlere Stabilität, leicht verstaubar sicherer Transport, stoß- und schlagfest
Nachteile schützt nicht gegen Stöße und Schläge, keine Rollen Rad muss teilweise demontiert werden, schützt nicht gegen harte Schläge hohes Gewicht, hoher Preis, nimmt viel Platz in Anspruch
Gewicht  2-3 kg 9-10 kg 11-16 kg
Preis niedrig mittel teuer

Für welche Art von Fahrradkoffer Du Dich letztendlich entscheidest, hängt nicht nur vom Wert Deines Bikes ab, sondern auch von Deiner bevorzugten Reisemethode. Wer viel fliegt, ist mit einem Hartschalen-Fahrradkoffer in jedem Fall auf der sicheren Seite, für Autofahrer erfüllt indes die Hülle ihren Zweck. Soft-Case-Fahrradtaschen stellen den goldenen Mittelweg dar und eignen sich für Bahnfahrer am besten.

Fahrradkoffer kaufen – Worauf man achten sollte

Welche Eigenschaften ein neuer Fahrradkoffer genau haben sollte, bemisst sich hauptsächlich nach den individuellen Reisegewohnheiten. Es gibt jedoch einige Details, auf die bei einem Fahrradkoffer in jedem Fall geachtet werden sollte:

  • Material
  • Polsterung
  • Kompatibilität

Gerade bei einem Hartschalen-Fahrradkoffer ist es wichtig, dass er aus hochwertigem Material besteht. Polypropylen ist weniger spröde als Polyethylen oder gewöhnlicher ABS-Kunststoff und tendiert deshalb weniger dazu, zu reißen oder zu brechen. Des Weiteren solltest Du darauf achten, dass der Fahrradkoffer über eine gute Polsterung verfügt, welche die verstauten Teile auch vor gegenseitigem Verkratzen schützt, wenn das Gepäckstück unsanft behandelt wird. Zu guter Letzt spielt vor allem die Passform eine Rolle: Vor dem Kauf sollte sichergestellt werden, dass der Radkoffer auch zur Größe des zu verstauenden Bikes passt.

Für jede Reise die richtige Lösung

Ob Du nun bevorzugt mit dem Auto reist oder lieber fliegst – Fahrrad.de bietet Dir für jede Reisesituation die passende Transportmöglichkeit für das Fahrrad. Von der einfachen Fahrradhülle, die das Rad vor Schmutz und Kratzern schützt, bis hin zum robusten Hartschalenkoffer aus reißfestem Polypropylen, der auch die raue Behandlung am Flughafen schadlos wegsteckt: Die innovativen Fahrradtaschen und -koffer vereinfachen Dir den Urlaub mit dem Fahrrad enorm.



Hilfe benötigt?
Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 10-18 Uhr
0711 400 424 11
Newsletter
Jetzt anmelden und € 10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Zufriedene Kunden
Du bist mit unserem Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung und helfe anderen!
Bewertung schreiben