Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschließen.


Bügelschlösser

(83 Artikel)

  Marke

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Sicherheitsstufe

  • 3 97

  Farbe

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Preis (€)

  • -
    Übernehmen

  Kundenbewertungen

Gewählt:

Bügelschlösser – maximale Sicherheit

Der Schlosstyp Nummer ein im Kampf gegen Fahrraddiebe ist seit vielen Jahren das Bügelschloss. Bügelschlösser sind zwar relativ schwer und etwas sperrig, aber sie sind sicher und bei vielen Modellen ist eine Halterung zum klapperfreien Transport am Rad schon im Lieferumfang enthalten. Ein Bügel aus verschiedenen gehärteten Stahllegierungen widersteht auch groben gewaltsamen Öffnungsversuchen gut. Hochwertige Schlösser setzten zudem auf Schließzylinder mit Drehscheiben, die das Öffnen des Schlosses auch für Experten deutlich erschweren. Hersteller wie Abus, Trelock und Kryptonite können mit ihren durchdachten Bügelschlössern immer wieder in Testversuchen überzeugen. Mach es Fahrraddieben richtig schwer und sichere dein Rad mit einem passenden Bügelschloss an einem festen Gegenstand.

SORTIEREN
Seite1von
2
 
SORTIEREN
Seite1von
2

Der optimale Diebstahlschutz: das Bügelschloss

Knapp 317.000 Fahrräder wurden letztes Jahr in Deutschland gestohlen. Ein häufiger Grund für diese hohe Diebstahlrate ist die geringe Verriegelung der Bikes durch ihre Besitzer. Oft werden die Räder ohne Schloss oder mit einem nur eingeschränkt schützenden Modell vor das Haus, den Supermarkt oder in die Innenstadt gestellt. Das macht es Langfingern leicht, das Zweirad einfach mitzunehmen. Daher ist es für den Radler oder die Radlerin wichtig, an eine optimale Absicherung des eigenen Fahrrads zu denken. Ein beliebter und effektiver Weg ist das Bügelschloss. Besonders hart und robust im Material gilt ein Bügelschloss als sehr sicheres und robustes Fahrradschloss.

Fahrradschlösser für den Fall der Fälle

Sicherheit am Rad heißt mehr als sauberes Handling, funktionierende Bremsen und fahrtüchtige Reifen. Auch eine optimale Verriegelung des Bikes ist heutzutage zwingend, um das Bike sicher abzustellen. Denn besonders hochwertige Räder sind bei Dieben in der Stadt und auf dem Land beliebt. Wird einem das Fahrrad gestohlen, ist es nicht nur ein finanzieller Verlust für den Besitzer, sondern schränkt die Mobilität mit sofortiger Wirkung ein. Daher empfiehlt sich bei jedem Abstellen eine Verriegelung in Form eines Schlosses, zum Beispiel mithilfe eines Bügelschloss. Schlösser für Fahrräder gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungsarten. Handelsübliche Schließsysteme sind:

  • Bügelschloss
  • Faltschloss
  • Kettenschloss
  • Kabelschloss
  • Steckschloss
  • Rahmenschloss
Bügelschloss von Kryptonite

Hoher Schutz durch innovative Technik und bestes Material

Das Bügelschloss zählt zu den sichersten Schloss-Typen überhaupt. Der dicke, gehärtete Bügel und das Schließsystem, das aus einem harten Metallkörper besteht, verhindern effektiv den Diebstahl eines Bikes. Durch die vorgegebene U-Form ist es jedoch weniger Flexibel beim Abschließen. Das aktuell sehr beliebte Faltschloss besteht aus mehreren starren Gliedern, die durch diverse Gelenke zusammen gefaltet werden können. Diese Gelenkigkeit macht es flexibler und in Sachen Sicherheit steht es einem Bügelschloss kaum nach.

Wer besonderen Wert auf Flexibilität legt, ist mit einem Kettenschloss gut beraten. Es sichert das Bike mit einer schweren Metallkette vor Diebstählen und das Schließsystem selbst besteht meist aus einem Vorhängeschloss, das die bis zu 10 mm dicken Kettenglieder verschließt. Dieses kann häufig ausgetauscht und beispielsweise mit einem Zahlenschloss versehen werden.

Ähnlich flexibel, jedoch deutlich leichter im Gewicht, ist das Kabelschloss. Dieses Fahrradschloss besteht aus einem Stahlseil, das in einem Mantel aus Kunststoff liegt. Das Schließsystem ist bei diesem Schloss-Typ integriert; ein anderes Schließsystem kann daher nicht genutzt werden. Das Kabelschloss bietet zudem einen geringeren Schutz als andere Schloss-Typen. Durch den geringen Durchmesser ist es nicht selten leicht zu zertrennen. Daher wird an dieser Stelle häufig ein Schloss aus Panzerkabel empfohlen.

Ein Modell aus vergangen Tagen ist das Steckschloss. Es sichert ein Rad via Blechstift, der einseitig in den Speichenweg eingeführt wird. So wird das Drehen des Rades verhindert. Das Davontragen des Bikes ist mit diesem Fahrradschloss allerdings jederzeit möglich.

Ein Rahmenschloss ist in seiner Funktion ähnlich, und verhindert ebenfalls das Drehen des Rades – nicht aber das Davontragen. Ein geschlossener, stabiler Riegel wird hier im Speichenweg angebracht. Der Riegel ist meist ringförmig oder auch als Schwenkriegel gefertigt. Durch die Möglichkeit des Hebens, bzw. Tragen des Bikes bietet dieses Schloss alleine wenig Sicherheit vor einem Diebstahl.

Ob Ketten-, Kabel oder Bügelschloss: Für jedes Bike wartet der passende Schutz

Bei der Wahl des richtigen Fahrradschlosses lässt sich folgende Faustregel anwenden: Umso leichter und wertiger das Fahrrad ist, desto schwerer und teurer sollte das Schloss sein. Wer sich für ein modernes Top-Bike entscheidet, sollte auf keinen Fall bei der Diebstahlsicherung sparen. Umso höher ist der Ärger, wenn das geliebte Sportgerät auf Grund eines billigen Schlosses gestohlen wird. Als äußerst wertiges Schließsystem präsentiert sich das genannte Bügelschloss. Es nimmt wenig Platz ein, kann mit der passenden Halterung direkt am Fahrrad montiert werden und ist nur mit schwerem Gerät durchtrennbar. Neben der Sicherung durch ein Bügelschloss können Fahrräder heutzutage auch mit einer Alarmanlage versehen werden. Wird das Rad ungewollt bewegt, ertönt ein Warnsignal, das den Besitzer alarmiert. Ignoriert der Dieb das Signal, so startet lauter Alarm, der erst dann erlischt, wenn das Rad nicht mehr bewegt wird. Ein solches Alarmsystem kann auch mit Kabelschlössern kombiniert werden – das Warnzeichen wird dann ausgelöst, sobald jemand das Kabel durchtrennt.

Sichern mit Stil – Schutz und Qualität durch ein Bügelschloss

Seit langem ist ein Fahrrad nicht reines Fortbewegungs- oder Transportmittel. Fahrradfahren ist eine Stilfrage, Lifestyle und Statement. Da wundert es nicht, dass insbesondere Design und Gestaltung als wichtiger Faktor beim Fahrradkauf zur Geltung kommen. Wer sich für ein modernes und stylisches Bike entscheidet, möchte die Optik ungern durch ein schlichtes oder gar unansehnliches Schloss stören. Denn nicht nur das Bike soll stilvoll sein, auch das Schloss muss zum gesamten Erscheinungsbild passen. Neben dem Schutz vor einem möglichen Diebstahl kann ein Bügelschloss auch das Design eines Bikes adaptieren und die geschwungenen Linien von Rahmen und Lenker ergänzen. Die meist in Schwarz gehaltenen Schlösser passen dabei zu allen erdenklichen Farben. Eigene Akzente lassen sich indes durch ein koloriertes Schließsystem setzen.

Das Bügelschloss ABUS 501 Granit erstrahlt beispielsweiße in knalligem Gelb mit rotem Schließsystem. Beim HIPLOK Bügelschloss wartet der Halter in Cyan, Grau, Rot oder Neon-Grün. Und die Halterungen von OnGuarD oder KRYPTONITE sind in knalligem Orange oder Gelb gehalten. Mit einem Fahrradschloss kann der Radler bzw. die Radlerin also auch Akzente am Fahrrad setzen. Ein zusätzlicher Mehrwert von bunten Farben am Bügelschloss ist der Wiedererkennungswert. Befinden sich in der heimischen Garage mehr als nur ein Fahrradschloss, wird das eigene aufgrund der bunten Farbe auf den ersten Blick erkannt. Muss es morgens schnell gehen, kann dies ein kleiner aber feiner Vorteil sein. Generell gilt jedoch: Die Farbe ist zweitrangig, denn an erster Stelle sollte immer die Sicherheit des Bikes stehen.

Schutz trotz Wind und Wetter

Neben Sicherheit und Stil gibt es noch eine weitere Komponente, die beim Kauf eines Schlosses wichtig sein könnte: Die Anfälligkeit der Schlösser. Wer sein Bike über Nacht im Freien stehen lässt oder auch in den kälteren Monaten damit unterwegs ist, sollte beim Kauf eines Fahrradschlosses darauf achten, dass der Schließmechanismus wetterfest ist. Eine gute Verriegelung sollte vor allem Frost standhalten und sich auch bei Regen oder Schnee nicht von der Witterung beeindruckt zeigen. Denn was ist frustrierender als ein zugefrorenes Schloss, in das kein Schlüssel mehr passt. Auch Rost am Schloss oder dem Schlüssel kann sehr ärgerlich sein. Bei allzu günstigen Modellen greift Nässe häufig das Fahrradschloss an. Auch hier glänzt ein Bügelschloss mit besten Eigenschaften: Der Bügel selbst ist mit Kunststoff ummantelt und somit wasserabweisend. Durch einen Schutz des Zylinders wird indes das Eindringen von Nässe und Feuchtigkeit verhindert. Ein qualitativ hochwertiges Schloss sollte also gegen jedes Wetter gerüstet sein, um das Bike lange und effektiv zu schützen. Fahrrad.de bietet Ihnen daher eine große Auswahl an wetterfesten Schlössern.

Sicher unterwegs mit einem Bügelschloss

Der sehr häufig gewählte Schloss-Typ ist durch einen mit Kunststoff ummantelten Metallring aufgebaut – genannt Bügel. Kaum zerstörbar und unempfindlich gegen Wind und Wetter macht es das Bügelschloss besonders robust. Der eigentliche Riegel am Bügelschloss ist mit zwei Öffnungen versehen, in die der U-Förmige Bügel einrastet. Ein Bügelschloss bietet durch diesen simplen aber effektiven Mechanismus keine Angriffsfläche für Schneidwerkzeuge und kann durch die Konstruktion nicht aufgehebelt werden. Es zählt somit zu den sichersten Schlössern überhaupt. Dies ist auch der Dicke der Bügel zu verdanken, die bis zu 18 mm dick ausfallen und ein Aufbrechen bzw. Durchtrennen erheblich erschweren. In der Mitte ist das Bügelschloss etwas weicher gehalten, wodurch es selbst auch Kältesprayattacken standhält. Einige Fahrrad-Diebe verwenden solche Kältesprays, die ein Schloss auf Minus 20 Grad herunterkühlen. Günstige Modelle bzw. weniger robuste Materialien können dann mit einem Hammer bearbeitet werden und springen so auseinander. Nicht aber das Bügelschloss: Dank des weicheren Kerns bietet es einen hohen Schutz.

Das Fahrrad richtig sichern

Ein Bügelschloss wird zum Sichern des Bikes entweder durch Speichen und Rahmen geführt oder über die Rahmenstange an einem Pfosten oder Geländer fixiert. Das Abschließen funktioniert ähnlich wie ein Kabel- oder Kettenschloss. Um das Rad vom Davontragen zu schützen, kann das Bügelschloss auch um massive Objekte wie Laternen, Zäunen oder Radständer angebracht werden. Dies bietet doppelte Sicherheit und Einkäufe oder der Kaffee mit Freunden können ohne Sorge um das eigene Bike genossen werden. Durch das hochwertige Material wiegt ein Bügelschloss zwar mehr als ein gängiges Kabelschloss, ist aus dem gleichen Grund jedoch mit die sicherste Variante, um sich und sein Bike gegen Fahrraddiebstahl zu schützen.

Um das Schloss am Rad zu transportieren, ist die eigens dafür vorgesehene Halterung am Rahmen des Fahrrads behilflich. Diese Halter sind bei einem Bügelschloss meist im Lieferumfang enthalten und lassen sich mit wenigen Handgriffen am Rahmen montieren. Das Bügelschloss selbst zählt zwar zu den sichersten Fahrradschlössern, jedoch sollten Sie bedenken, dass ein professioneller Fahrraddieb mit dem passenden Werkzeug und etwas Zeit jedes Schloss knacken kann. Daher empfiehlt es sich darauf achten, das eigene Bike so selten wie möglich an ungeschützten Orten oder in verlassenen Straßen abzustellen. Vor allem über Nacht ist es ratsam, die eigene Garage, einen Fahrradkeller oder den Hausflur zu nutzen. Sicher ist sicher!

Das passende Bügelschloss auf Fahrrad.de

Fahrrad.de bietet eine Vielzahl an Fahrrad-Zubehör. Neben LED-Leuchten, Pumpen, Werkzeugsets oder Taschen findet sich eine breite Auswahl an Schloss-Typen in verschiedensten Ausführungen. Mit einer großen Markenvielfalt warten über 40 Bügelschloss-Modelle, die mit einem hohen Sicherheitsstandard und bester Qualität bei der Herstellung überzeugen. Folgende Marken finden Sie in der Rubrik Bügelschloss:

  • ABUS
  • OnGuarD
  • TRELOCK
  • HIPLOK
  • red CYCLING PRODUCTS (RCP)
  • knog
  • KRYPTONITE
  • MasterLock

ABUS wartet indes mit besonders festen Bügeln auf. Der Kern besteht hier aus Granit und ist extrem fest. Als grobes magmatisches Tiefengestein ist Granit nur unter massivem Druckeinfluss zerstörbar und sorgt dafür, dass das Schloss nicht verformt oder aufgeschnitten werden kann. Der Werkstoff hält selbst den massivsten Gewalteinwirkungen stand, die ein Fahrraddieb mit üblichem Gerät auswirken kann. Die Halterung der ABUS Granit-Linie ist ebenso qualitativ hochwertig verarbeitet, was es Langfingern so gut wie unmöglich macht, diese zu knacken. Mit der großen Auswahl auf Fahrrad.de finden Sie das optimale Bügelschloss für Ihr Bike. So sorgen Sie für den Schutz des Bikes und haben lange Freunde mit ihrem mobilen Zweirad.



Hilfe benötigt?
Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 10-18 Uhr
0711 400 424 11
Newsletter
Jetzt anmelden und €10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Zufriedene Kunden
Du bist mit unserem Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung und helfe anderen!
Bewertung schreiben