Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschließen.


Puky Lauflernräder

(24 Artikel)

  Farbe

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Preis (€)

  • -
    Übernehmen

  Kundenbewertungen

Gewählt:
SORTIEREN
Seite1von
1
 
SORTIEREN
Seite1von
1

Puky Laufrad günstig kaufen

Wer ein Laufrad kaufen möchte, dem bietet sich heute eine Vielfalt an Modellen, bei welchen man manchmal den Überblick verlieren kann. Allein die Firma PUKY hat zahlreiche Modelle für unterschiedliche Nutzungsmöglichkeiten im Angebot. Ein PUKY Laufrad ist eine Art Zwischenstufe zwischen Roller und Fahrrad. Doch die PUKY Laufräder bieten mehr als der klassische Roller. Denn Mit dem PUKY Laufrad können schon Kinder ab einem Alter von zweieinhalb Jahren mit dem Rad fahren - oder vielmehr laufen. So macht dem Kind Bewegung Spaß, und es wird auf eine spielerische Art auf das Fahrradfahren vorbereitet. Das PUKY Laufrad ist nämlich so konzipiert, dass es den Gleichgewichtssinn des Kindes trainiert. Das Kind fühlt sich mit dem PUKY Laufrad sicher am Boden und kann die Familie bei gemeinsamen Ausflügen zu Fuß schon ganz schön auf Trab bringen. Wenn die Kinder älter sind, kommen sie mit dem PUKY Laufrad sogar bei langsamen Fahrradausflügen gut mit. Oft sind sogar ältere Kinder, auch wenn sie längst mit dem Fahrrad fahren können, gerne noch mit ihrem Laufrad auf Tour. Da die PUKY Laufräder verstellbare Komponenten besitzen, wächst das Rad mit dem Kind gewissermaßen mit. Damit man beim Laufrad-Kauf den Überblick behält, hat die Firma PUKY einige Tipps zusammengestellt.

Tipps für den PUKY Laufräder Kauf

Puky Laufrad
  • Beim Kauf eines Laufrades für kleine Kinder sollte darauf geachtet werden, dass das Laufrad einen tiefen Einstieg besitzt. So kann das Kind einfach auf- und absteigen, ohne zu stolpern und sich zu verletzen. Der Sattel eines Laufrades sollte so wie beim PUKY Laufrad ergonomisch geformt sein. Durch die Form des Sattels, die sich optimal dem Körper anpasst, wird die Laufbewegung des Kindes gestützt. Für den Sattel eines Laufrades gelten also andere Anforderungen als für den Sattel eines Fahrrads.
  • Das Augenmerk sollte man beim Laufräder-Kauf auch auf den Lenker richten. Dieser sollte, ebenso wie der Sattel, höhenverstellbar sein wie beim PUKY Laufrad, so dass das Laufrad dem Körper des Kindes optimal angepasst werden kann. Wenn Lenker und Sattel verstellt werden können, kann das Kind über viele Jahre Freude an dem Laufrad haben. Klar muss allen Eltern sein: Wenn ihr Kind zum ersten Mal ein Laufrad nutzt, dann kann es auch leicht zum Sturz kommen. Um ernste Verletzungen zu vermeiden, sollte darauf geachtet werden, dass die Lenkerenden besonders gut gepolstert sind. Auch ein Lenkerpolster schützt das Kind bei einem Unfall vor Verletzungen. Die PUKY Laufräder entsprechen höchsten Sicherheitsstandards und verfügen daher selbstverständlich auch über solche besonders gesicherten Enden des Lenkers.
  • Ein anderes Kriterium für Komfort und Sicherheit sind die breiten luftbereiften Räder der PUKY Laufräder. Insgesamt garantiert das PUKY Laufrad also eine hohe Qualität und Sicherheit, was meist auch ausschlaggebend für eine lange Lebensdauer ist. Oft besitzt ein PUKY Laufrad auch nach vielen Jahren noch einen hohen Wiederverkaufswert.
  • Ein wichtiger Punkt in Sachen Sicherheit beim Laufrad ist die Lenkeinschlagsbegrenzung. Laufräder mit einer solchen Lenkeinschlagsbegrenzung können im Ernstfall sogar zur Gefahr werden. Denn wenn das Laufrad auf den Boden fällt und der Lenker sich starr aufrichtet, also nicht einknicken kann, wenn ein Kind darauf fällt, kann es zu ernsthaften Verletzungen kommen. Im besten Fall ist der Lenker eines Laufrades also so flexibel. So werden Verletzungen am Oberkörper, am Bauch oder im Genitalbereich beim Umkippen des Laufrades leichter vermieden. Es sind sogar einige Fälle bekannt, in denen eine Lenkeinschlagsbegrenzung bei einem unglücklichen Unfall dazu geführt hat, dass Kinder stumpfe Bauchtraumata erlitten. Die Lenkeinschlagsbegrenzung ist für Laufräder also nicht zu empfehlen und ein wichtiges Merkmal für Sicherheit. Das PUKY Laufrad verfügt daher nicht über eine Lenkeinschlagsbegrenzung.

Augen auf für die Sicherheit beim Laufrad-Kauf

Puky Laufräder Wenn das Thema Sicherheit besprochen wird, dann müssen natürlich auch die Bremsen ein Thema sein, denn das PUKY Laufrad wird schließlich bereits für Kinder ab einem Alter von zweieinhalb Jahren empfohlen. Oft können kleine Kinder Bremsen noch nicht selbstständig benutzen oder machen dabei Fehler. Sowieso: In einem gewissen Alter bremst ein Kind meistens noch mit den eigenen Füßen. Schließlich können Kinder mit ihren sehr kleinen Händen auch nur wenig Kraft aufbringen, um die Handbremse zu bedienen. Ist eine Handbremse am Kinderfahrrad zu schwergängig, kann es im Ernstfall dazu kommen, dass der Bremsweg verzögert wird, weil das Kind nicht schnell und fest genug zudrücken kann. Ein anderes Merkmal bei kleinen Kindern ist die Tatsache, dass Bewegungsabläufe wie den Kopf drehen, das Gleichgewicht halten, das Steuern und Lenken sowie das Bremsen gleichzeitig nur mit viel Übung koordiniert werden kann. Deshalb reicht es also nicht aus, wenn ein Kinderfahrrad oder ein Laufrad mit Handbremsen ausgestattet ist. Eltern sollten sich bewusst sein, dass ihr Kind trotzdem mit dem Fahrrad oder Laufrad in eine gefährliche Situation geraten könnte - auch wenn das Laufrad gute Bremsen besitzt. Besonders, wenn das Kind an einem steilen Hang oder einer Treppe mit dem Laufrad fährt, kann es gefährlich werden. Deshalb sollten Eltern ihre Kinder an solchen gefährlichen Orten auch mit dem PUKY Laufrad nicht aus den Augen lassen. Allerdings ist das PUKY Laufrad eben nicht nur bei den ganz kleinen Kindern ein Renner, sondern bleibt oft noch über viele Jahre ein Lieblingsspielzeug des Kindes. Deshalb ist die Handbremse für fortgeschrittene kleine Laufrad-Benutzer ein wichtiges Detail. Das Bremssystem des Laufrades sollte daher wie beim PUKY Laufrad 10 Zoll' besonders kindgerecht sein. Zusammengefasst kann man zum Thema Bremsen beim PUKY Laufrad also feststellen: Ein PUKY Laufrad ohne Bremse eignet sich für Anfänger auf dem Laufrad ab einem Alter von etwa zweieinhalb Jahren. Ist das Kind schon älter, kann man sich für ein PUKY Laufrad mit Bremse entscheiden. Einige Details beim PUKY Laufrad 10 Zoll' sind abschließend besonders hervorzuheben: Das PUKY Laufrad verfügt über einen stabilen Rahmen mit einem tiefen Einstieg sowie über ein Trittbrett. Ein spezieller Laufradsattel garantiert beim PUKY Laufrad 10 Zoll' optimalen Fahrkomfort. Die Räder ebenso wie die Lenkung des PUKY Laufrades sind kugelgelagert. Darüber hinaus verfügt es über Sicherheitslenkergriffe und über besonders hochwertige Schaumreifen. Der Sattel ist ebenso wie der Lenker des PUKY Laufrades höhenverstellbar. So lässt sich der Sattel von 30 bis auf 40 Zentimeter erhöhen. Der Rahmen ist durch eine stoßfeste Pulverlackierung geschützt. Insgesamt ist das PUKY Laufrad nur etwas mehr als drei Kilogramm schwer und deshalb besonders handlich und leicht zu transportieren.


Hilfe benötigt?
Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 10-18 Uhr
0711 400 424 11
Newsletter
Jetzt anmelden und €10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Zufriedene Kunden
Du bist mit unserem Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung und helfe anderen!
Bewertung schreiben