Vorstellung: "Unterwegs in Berlin"

Vorstellung: "Unterwegs in Berlin"

Hallo, ich bin Tine, gebürtig aus Berlin und ich liebe Fahrradfahren. Ich liebe diese Stadt – genauso wie ich es liebe, sie mit dem Fahrrad zu erkunden. Auch wenn ich Zeit meines Lebens hier gelebt habe, gibt es noch so viel zu entdecken. Entlegene Orte, verfallene Häuser, Parks und allerhand Ungewöhnliches. Daher setz ich mich so oft es geht auf mein Fahrrad und fahre einfach los – irgendwohin, wo ich noch nicht war.

radtouren in Berlin - tegeler see

Ich bin ein normaler Fahrradfahrer. Ich besitze kein 3000€ Rennrad, repariere keine Fahrräder, bin auch kein Aggro-Radfahrer, der Autofahrer gern in seine Schranken weist. Mittlerweile mache ich auch mehrtägige Fahrradtouren. Ich habe ein normales Cityrad und fahre Sommer wie Winter, bei Sonne und Regen.

Was begeistert dich am meisten an dem Zweirad?

Für mich sind Radtouren Teil meiner Freizeit. Auf meinen Touren kann ich abschalten und mich auf andere Gedanken bringen. Manchmal erlaube ich es mir sogar einfach mal an nichts zu denken und die so wunderbare Freiheit auf dem Fahrrad zu genießen. Gerade in Berlin ist es so befreiend, sich auf dem Fahrrad fortzubewegen – wenn man weiß, wo man langfahren kann und wo lieber nicht. Die Vorstellung mich in vollgestopfte U-Bahnen zu zwängen, sorgen dafür, dass ich auch bei Wind und Wetter mit dem Fahrrad unterwegs bin.

Wie ist die Idee zu dem Blog entstanden?

Ich habe schon länger Radtouren durch Berlin gemacht, Freunden von meinen Erlebnissen erzählt und Fotos gezeigt. Oft hörte ich dann „Das sieht toll aus, da war ich noch nie.“ Da ich auch sehr gerne schreibe, hatte ich Mitte 2014 die Idee, diesen Blog zu starten. Wenn meine Freunde schon so begeistert waren, vielleicht interessiert es ja auch jemand anderen.

Über welche Themen schreibst du besonders gerne?

Auf meinem Blog schreibe ich über meine Radtouren, aber auch über Ausflüge und Spaziergänge. Ich schreibe über Dinge, die ich gesehen habe, und Orte, die ich entdeckte. Dabei nehme ich kein Blatt vor den Mund. Von überschwänglicher Begeisterung bis Unmut und Nichtgefallen ist bei mir alles dabei.

In welchen Regionen bist du mit dem Rad so unterwegs?

Ich mache überwiegend Fahrradtouren in meiner Heimatstadt Berlin. Es gibt wirklich auch als Urberliner noch so viel zu entdecken. An Wochenende mache ich auch mal mehrtägige Touren nach Brandenburg.

Was machst du am liebsten nach einer Radtour?

Meistens schreibe ich gleich an einem Blogpost darüber, da die Eindrücke noch so schön frisch sind. Ich mache mir währenddessen nie Notizen und schreibe dann nach meiner Rückkehr meist gleich drauf los.

Wie viel Zeit brauchst du um einen Artikel um einen Artikel zu erstellen?

Bestimmt so einen halben Tag mit Textaufbereitung, Fotobearbeitung und Recherche.

radtouren in Berlin Schöneberg

Was ärgert dich am Meisten?

Unpersönliche Massen-Kooperationsanfragen, ob man nicht kostenlos einen Artikel über XY schreiben könnte und noch einen Link zu XY setzt. Viele erkennen leider nicht, wie viel Zeit und Herzblut in einen Blog fließt. Da ist es jedes Mal ein Schlag ins Gesicht, wenn sich der E-Mail-Verfasser nicht mal die Mühe für eine persönliche Anrede nimmt.

radtouren in Berlin Schöneberg

Was war bisher dein schönstes Erlebnis auf dem Rad?

Ich denke meine erste mehrtägige Fahrradtour von Straußberg an die Oder und am nächsten Tag einen Teil auf dem Oder-Neiße-Radweg.

Was machst du, wenn du nicht gerade auf dem Fahrrad sitzt, oder darüber schreibst?

Wenn ich nicht gerade mit dem Fahrrad unterwegs bin, arbeite ich als Freelancer für WordPress, betreibe einen Reiseveranstalter für Sumatra-Reisen, reise sehr viel (ich war 2018/19 11 Monate auf Weltreise) und gehe ins Kino oder Theater.

Das Jahr 2020/21 für dich in zwei Sätzen?

Ich habe dieses Jahr als Chance genutzt, mich mehr auf mich zu besinnen, habe viel Zeit im Garten meiner Mama verbracht und Zeit zu Hause genossen. Daneben konnte ich ablenkungsfrei mein neues Buch über Lost Places in Berlin schreiben, welches Ende März erschienen ist.

Hier kannst du für Tine und ihren Blog "Unterwegs in Berlin" bei der fahrrad.de Blogwahl abstimmen: fahrrad.de Blogwahl