Das Ortler Tours Premium GPS+

Das Ortler Tours Premium GPS+

Innovation Corner

Das Ortler Tours Premium GPS+

Ein Fahrrad, das mit dir redet

E-Bikes werden immer leichter, komfortabler und einfacher zu bedienen. Kein Wunder, dass ihre Beliebtheit ungebrochen weiter zunimmt, 2020 wurden in Deutschland fast zwei Millionen E-Bikes verkauft. Fast jedes einzelne dieser E-Bikes lässt allerdings eine Menge Potential am Wegesrand liegen. Wenn man genauer hinsieht, sind sie durch die Bank nichts anderes als ein Fahrrad mit einem (zugegeben immer hübscher integrierten) Elektroantrieb. Wenn ein Rad schon eine Menge Sensoren und eine zuverlässige Stromversorgung eingebaut hat, dann könnte man die doch auch für andere Dinge nutzen als nur den Antrieb?

Was ist das Internet of Things?

Hier kommt der Begriff IoT (Internet of Things oder Internet der Dinge) ins Spiel. Er schwirrt seit ein paar Jahren durch die Medien und umfasst eine gigantische Bandbreite von Geräten, die sich sowohl untereinander vernetzen als auch ihre Daten über das Internet austauschen können. Vor allem im Bereich des Haushalts liest man immer wieder über spannende Ideen. Wenn zum Beispiel deine Heizung weiß, wenn du die Wohnung verlässt, kann sie sich automatisch runterregeln – und hat schön warm vorgeheizt, wenn du wie jeden Tag um 18 Uhr wieder die Wohnungstür aufschließt. Ganz profan kann das aber auch ein Sensor in einer Pipeline sein, der sofort Alarm schlägt, wenn der Druck abfällt und ein Leck gestopft werden soll.

Das Tours Premium GPS+ ist für Ortler (eine Marke, die exklusiv auf fahrrad.de erhältlich ist), der Startschuss dafür, das Internet der Dinge ins E-Bike zu bringen. Ralf Leiser ist Category Manager bei Ortler und war von Anfang an bei der Entwicklung des Tours Premium GPS+ dabei. Vor knapp zwei Jahren lag die Idee das erste Mal auf dem Tisch und die damalige Motivation beschreibt er so: „Die Idee war, ein tolles Rad zu bauen, das schön aussieht und gut ausgestattet ist, und dieses Rad mit der digitalen Welt zu vernetzen sowie mit ihm zu kommunizieren.“

Das ist dran am Ortler Premium GPS+

Ein E-Bike ist ohnehin schon auf halbem Weg dorthin, denn die Stromversorgung ist gesichert und es hat auch bereits jede Menge Sensoren verbaut, um den Antrieb zu steuern. Das Tours Premium GPS+ ergänzt die Sensoren, die an regulären E-Bikes bereits viele Daten (wie zum Beispiel Geschwindigkeit, Motorleistung, Trittfrequenz, …) erfassen, zusätzlich noch mit einem GPS-Sensor. Die Technik dafür basiert auf Bauteilen, die bereits im Fahrrad-Sharing eingesetzt werden, und kann Daten via LTE weitergeben. So weiß das Fahrrad jederzeit, wo es ist, und kann diese (und alle anderen Daten) an eine auf deinem Telefon installierte App weitergeben. Dadurch werden ganz neue Horizonte eröffnet – wenn du immer auf ein paar Meter genau sagen kannst, wo sich das Fahrrad befindet, hast du nicht nur sehr gute Chancen, das Rad im Fall eines Diebstahls zurückzubekommen. Gerade, wenn du wie die allermeisten Menschen in der Großstadt wohnst, beschert dir dieses Feature eine Menge Seelenfrieden. An unübersichtlichen Abstellorten wie an Bahnhöfen findest du dein Rad auch viel schneller wieder.

Digital garantierte Sicherheit

Der Schutz wird durch das smarte Schloss mit Bewegungsmelder und Alarmanlage noch verstärkt. Wie es sich für dieses Rad gehört, funktioniert es ohne Schlüssel und wird mit deinem Telefon geöffnet und verriegelt. Nie wieder einen Schlüssel verlieren – du hast den kompletten Zugriff auf dein Rad in einer App. Sobald du es abschließt, registriert es jeden Versuch, sich am Fahrrad zu schaffen zu machen, und schickt sofort eine Push-Nachricht los. Um den Diebstahl sofort zu unterbinden, macht es auch eine Menge Lärm – ein Feature, das der gesamten Belegschaft im Büro von Ortler während der Testphase mehrfach klingelnde Ohren bescherte.

Abgerundet wird das Paket mit einer smarten Beleuchtung, die über einen Sensor die Helligkeit erfasst und blitzschnell vom Tagfahrlicht auf Abblendlicht umschaltet, wenn du zum Beispiel bei Tageslicht in einen Tunnel einfährst oder aber von offener Landschaft in dunklen Nadelwald. Das Tüpfelchen auf dem I sind allerdings die Reifendrucksensoren, mit denen du einfach am Telefon überprüfen kannst, wie viel Luft in deinen Reifen ist. Ralf erklärt, wieso dieses Feature ihm besonders wichtig war: „Die meisten Plattfüße und Defekte kommen davon, dass zu wenig Luft im Reifen ist. Durch den richtigen Luftdruck kannst du den Fahrkomfort und die Lebensdauer der Reifen verbessern.“

Das Fahrrad in deiner Hosentasche

Nur eine Menge Daten an sich machen das Rad noch nicht smart – den Job erledigt die „MyRide“-App, die alle Informationen bündelt, aufbereitet und für dich jederzeit abrufbar macht. So hast du die volle Kontrolle über dein E-Bike, egal von wo! Das kleine Purion-Display von Bosch zeigt dir während der Fahrt die nötigsten Werte an. Solltest du mehr Daten sehen wollen, dann montierst du einfach dein Telefon zusätzlich am Lenker. Wenn es dich zum Beispiel interessiert, welche Passagen deiner Tour besonders viel Akkukapazität fressen oder wie sich die Temperatur deines Akkus entwickelt, dann kannst du dir alles während der Tour anzeigen lassen oder aber im Nachhinein auswerten.

Die App vereinfacht auch Wartung und Reparatur, denn sie verrät dir, welche Ersatzteile du brauchst. Ein Blick und du weißt mit Sicherheit, welcher Reifen passt, welches Ventil der Schlauch haben sollte oder mit welchen Belägen du deine Bremsen wieder bissiger zupacken. Das geht auch von der Couch aus, wenn das Rad in Keller oder Garage steht, und vor allem ohne die Notwendigkeit, etwas auszubauen. Wie du siehst, verwandelt das Internet der Dinge dein Fahrrad nicht in einen Roboter. Es bietet dir stattdessen noch mehr Möglichkeiten, es genau an deine Vorlieben anzupassen, egal ob du ganz genau hinschauen und bis ins letzte Detail verstehen möchtest, wie dein E-Bike funktioniert, oder einfach nur den Wartungsaufwand minimieren möchtest. In jedem Fall hast du alle dafür nötigen Informationen mit deinem Telefon in der Hand.

Folge fahrrad.de

Urheberrechte © fahrrad.de – Alle Rechte vorbehalten