Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschließen.

Bitte habe noch etwas Geduld. Deine Bestellung ist fast abgeschlossen.

€ 10 Gutschein
€ 10
Gutschein
Jetzt Newsletter abonnieren
  • Jetzt anmelden und direkt deinen € 10,- Gutschein sichern
  • Erhalte exklusive Rabatt- und Gutscheinaktionen
Deine Daten werden niemals an Dritte weitergegeben. Du kannst den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Mehr Informationen.
* Gutschein gültig 14 Tage nach Versand und bei einem Mindestkaufwert von € 99,-.
Generelle Bedingungen für Aktions-Gutscheine befinden sich hier

Stores & Partner

PAYBACK

Kinderfahrrad ab 8 Jahre

93 Artikel
Marke
  • 4
  • 2
  • 1
  • 5
  • 4
  • 23
  • 1
  • 5
  • 35
  • 10
  • 3
Preis in €
Kundenbewertungen
Sortieren
 
Seite 1 von
2

Kinderfahrrad für 8-Jährige

Abhängig vom Stand der Entwicklung des Kindes kann der Kauf eines Fahrrads schon früh erfolgen - selbst wenn das Kind bisher noch nie auf einem Fahrrad gesessen hat, ist es für Achtjährige nicht mehr allzu schwer, schon nach kurzer Zeit sicher damit umzugehen. Selbstbewusster handhaben Kinder den Umgang mit einem Rad allerdings meist, wenn sie schon in den Jahren zuvor mit Stützrädern geübt haben oder auch Laufräder bzw. Roller genutzt haben. Trotzdem sollten Eltern das Fahrrad für ihren Sprössling mit Bedacht auswählen - sowohl im Hinblick auf die Größe als auch auf die Sicherheit gibt es einiges zu beachten. Kinderfahrrad für 8 Jährige

Warum die Größe des Fahrrads so wichtig ist

Die passende Größte des Fahrrads ist ein enorm wichtiger, absolut nicht zu unterschätzender Punkt beim Kauf. Denn selbst wenn die Reifen die richtige Größe haben, so müssen auch die Dimensionen des Rahmens stimmen. Prinzipiell sollten Kinder dazu in der Lage sein, mit den Füßen den Boden berühren zu können. Die exakte Größe bemisst sich ganz individuell nach der Körpergröße des Kindes - hier kann man keine Werte pauschalisieren. Dennoch können sich Eltern etwas an etwaigen Angaben orientieren. So wählen die meisten Kinder im Vorschulalter bzw. zwischen sieben und acht Jahren ein Fahrrad mit einer Größe von 18 Zoll. Wenn eine Körpergröße von 135 cm erreicht ist, kann auch schon ein 20-Zoll-Rad genutzt werden. Etwa ab einem Alter von neun Jahren steigt das Kind dann auf ein Jugendrad um, welches 22 Zoll oder mehr aufweist.

Bereifung, Ausstattung und mehr

Prinzipiell gilt, dass man für ein Kinderfahrrad nicht unbedingt eine Bereifung, wie sie bei Mountainbikes üblich ist, auswählen sollte. Diese ist für Achtjährige eher nicht optimal, da sie in Kurven keinen guten Halt bietet. Sehr glatte Reifen eignen sich deutlich besser. Auch viele Gangschaltungen sind überflüssig, sie machen erst bei der Größe eines Jugendrads wirklich Sinn. Weil das Kind ständig und kontinuierlich wächst, muss das Fahrrad zudem über einen verstellbaren Lenker bzw. Sattel verfügen - so lässt es sich optimal an die individuelle Größe anpassen. Fest steht: Selbst das sicherste Fahrrad kann nicht jeden Sturz verhindern, Unfälle können bekanntlich immer und überall geschehen. Deshalb sollten Kinder niemals ohne einen stabilen und sicheren Sturzhelm alleine in den Straßenverkehr starten. Darüber hinaus sind gute Bremsen und eine Fahrradklingel unverzichtbar. Auch eine leistungsstarke Beleuchtung sowie zusätzliche Reflektoren in den Speichen sollte das Fahrrad besitzen, damit es das Kind so weit wie möglich schützen kann.

Weitere Kinderfahrräder



Hilfe benötigt?
Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 10-17 Uhr
0711 400 424 11
Newsletter
Jetzt anmelden und € 10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4

Datenschutz & Widerruf
Zufriedene Kunden
Du bist mit unserem Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung und helfe anderen!