Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschließen.

Bitte habe noch etwas Geduld. Deine Bestellung ist fast abgeschlossen.

€ 10 Gutschein
€ 10
Gutschein
Jetzt Newsletter abonnieren
  • Jetzt anmelden und direkt deinen € 10,- Gutschein sichern
  • Erhalte exklusive Rabatt- und Gutscheinaktionen
Deine Daten werden niemals an Dritte weitergegeben. Du kannst den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Mehr Informationen.
* Gutschein gültig 14 Tage nach Versand und bei einem Mindestkaufwert von € 99,-.
Generelle Bedingungen für Aktions-Gutscheine befinden sich hier

Stores & Partner

PAYBACK

Rennradbrille

443 Artikel
Einsatzzweck
  • 320
  • 238
  • 107
  • 365
Geschlecht
  • 390
  • 372
  • 67
Marke
  • 11
  • 8
  • 79
  • 12
  • 6
  • 10
  • 4
  • 5
  • 99
  • 6
  • 11
  • 62
  • 66
  • 61
  • 3
Preis in €
Kundenbewertungen
Sortieren
 
Seite 1 von
8

Auf dem Rennrad nur mit Brille – klare Sicht und Schutz bei jedem Wetter

Als Radrennfahrer kommst Du an einer Rennradbrille nicht vorbei. Sie schützt die Augen nicht nur vor Fremdkörpern, die bei hohen Geschwindigkeiten leicht zu einem Unfall führen können, sondern sorgt auch dafür, dass UV-Strahlung das Auge nicht schädigt. Außerdem führt sie zu einer klaren Wahrnehmung der Umgebung – so kannst Du Dich besser aufs Fahren konzentrieren. Fahrrad.de bietet Dir hochwertige Brillen fürs Rennrad in vielen verschiedenen Designs und von namhaften Hersteller an.

Worauf Du beim Kauf der Brille achten solltest

Eine hochwertige Brille verfügt über einige wichtige Besonderheiten, die ein gewöhnliches Modell nicht bietet. Sie hat oftmals eine verformbare, gummierte Nasenauflage, die nicht nur sicheren Sitz garantiert, sondern auch Druckstellen bei unterschiedlich breiten Nasenflügeln vermeidet, damit das Tragen nicht irgendwann zur Qual wird. Leichte, bruchfeste Rahmenmaterialien wie beispielsweise Carbon sind ebenfalls ein Merkmal einer guten Brille für das Rennrad.

Unser Tipp: Wichtig ist auch ein möglichst breites Sichtfeld und somit große Gläser. Rahmenkante, Nasensteg oder Logos auf der Brille dürfen die Sicht nicht einschränken.

Rennrad Brille

Belüftungsschlitze und eine Anti-Fog-Beschichtung der Gläser sind ebenfalls ein Muss, denn nur so ist auch bei kaltem oder feuchtem Wetter ein Beschlagen der Brille ausgeschlossen und eine klare Sicht gewährleistet. Kalt verformbare Brillenbügel erlauben eine Anpassung an Kopfform und Ohren und im Idealfall ist selbst der Neigungswinkel der Bügel verstellbar, um einen idealen Abschluss an die Wangenpartie zu gewährleisten. Nur so erhalten die Augen optimalen Schutz und werden beim Fahren mit dem Rennrad nicht von Fahrtwind oder eindringenden Fremdkörpern gestört.

Optimale Sicht durch die richtigen Gläser

Das menschliche Auge passt sich den vorherrschenden Lichtverhältnissen an und funktioniert unabhängig von Farben. Ein Beispiel dafür ist, dass man leicht vergisst, dass man eine Sonnenbrille trägt: Das Auge hat sich an die etwas andere Tönung der Welt angepasst. Diesen Effekt kann man sich auch bei Touren auf dem Rennrad zunutze machen. Die richtige Farbe der Gläser sowie eine angemessene Abdunkelung Deiner Brille helfen dabei, Störfaktoren wie zu viel oder zu wenig Licht auszublenden. Gängige Farben sind:

  • Klar und ungetönt: für normale Lichtverhältnisse
  • Orange und Hellbraun: mehr Kontrast bei diffusem Licht
  • Gelb: ideal für den Herbst mit Regen und Nebel
  • Grau und Schwarz: bei starkem Sonnenlicht in offenem Gelände

Im Optimalfall verfügt Deine Brille über Wechselscheiben, die je nach Lage ausgetauscht werden können. Für Rennrad-Touren im mitteleuropäischen Raum und dessen wechselnde Lichtverhältnisse eignen sich eine Brille mit einer Abdunkelung von etwa 60-80 % sowie gelbbraune oder orangefarbene Gläser am besten.

Diesen zusätzlichen Schutz sollte die Rennrad-Sonnenbrille bieten

Wie eine normale Sonnenbrille und Sportbrille muss auch die Rennrad-Sonnenbrille über einen ausreichenden UV-Schutz verfügen. Ist die Brille mit "UV 400" oder mehr ausgezeichnet, so bietet sie ausreichend Schutz vor der schädlichen Strahlung, die Dir auf dem Rennrad entgegenschlägt. Sonnenschutzgläser zeichnen sich durch verstärkten Blendschutz aus. Die einzelnen Merkmale sind in die folgenden Kategorien eingeteilt:

Kategorie

Blendschutz

Lichtdurch-lässigkeit

UV-Schutz

Anwendung

1

wenig

43 - 80%

gut

Flachland, wenig Sonne, keine Reflexe

2

mittel

18 - 43%

gut

Mitteleuropa, mehr Sonne, alltäglicher Gebrauch

3

stark

8 - 18%

hoch

Südeuropa, Sonne, Berge, Strand, Urlaub

4

sehr hoch

unter 8 %

oft höher als die Norm erfordert

Gebirge,

nicht für den Straßenverkehr geeignet

Je nachdem, wo Du mit dem Rennrad auf Tour bist, empfiehlt es sich daher, genau auf die Angaben der Hersteller der Brillen zu achten, um Deine Augen nicht unnötigen Gefahren auszusetzen.

Wann passt eine Brille richtig?

Eine Brille fürs Rennrad ist als Zubehör nur dann nützlich, wenn sie auch sitzt. Dabei ist es relativ einfach, die richtige Passform für optimalen Schutz zu ermitteln. Zunächst einmal muss das Gestell zur Kopfform passen. Ist es zu breit, rutscht die Brille ab und Fahrtwind sowie Fremdkörper können ins Auge gelangen und die Sicht beeinträchtigen. Ein zu schmales Gestell verursacht hingegen Druckstellen.

Brillen fürs Rennrad probierst Du am besten immer auch mit Helm an. Vor allem bei geraden Bügelenden können diese an den hinteren Bereich der Helmschale stoßen und so stören.

Um zu testen, ob die Brille richtig passt, führst Du einfach Schüttelbewegungen mit dem Kopf aus. Dabei dürfen Brillen nicht rutschen oder gar herunterfallen, sich aber auch nicht eng anfühlen.

Iridium, Multilaser, Photochromic – was ist das?

Photochromatische Gläser sind selbstverfärbend. Das heißt, sie registrieren UV-Strahlung und dunkeln dann ab oder hellen sich wieder auf. Diese Art von Glas ist bei einer Brille fürs Rennrad nur bedingt geeignet, da die Anpassung etwa eine Minute in Anspruch nimmt und somit die Augen nicht schnell genug schützt.

Bei den Bezeichnungen Iridium und Multilaser handelt es sich um spezielle Farben für Gläser, auf die Markenhersteller die Namensrechte haben. Iridium-Gläser verfügen allerdings tatsächlich auch über eine 12 Mikron dünne Beschichtung mit dem Element, das Blendfaktoren reduziert und für eine verbesserte Kontrastdarstellung sorgt. Beide Glasarten sind in verschiedenen Tönungen erhältlich, um bei der Fahrt auf dem Rennrad unter allen Lichtbedingungen zuverlässige Sicht zu gewährleisten.

Hochwertige Marken für zuverlässigen Schutz Deiner Augen

Fahrrad.de bietet Dir qualitativ hochwertige Brillen namhafter Hersteller wie beispielsweise Oakley, Uvex oder Rudy Project an, die Deine Augen während einer Rennrad-Tour sicher vor allen Gefahren schützen. Mit den richtigen Gläsern, angemessenem Sonnenschutz und der für Dich optimalen Passform holst Du Dir mit einer Brille fürs Rennrad einen unverzichtbaren Teil an Radsportzubehör ins Haus.



Hilfe benötigt?
Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 10-17 Uhr
0711 400 424 11
Newsletter
Jetzt anmelden und € 10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4

Datenschutz & Widerruf
Zufriedene Kunden
Du bist mit unserem Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung und helfe anderen!