Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschließen.


Merida Rennräder

(1 Artikel)
Gewählt:
  KATEGORIEN

  Geschlecht

Gewählt:
  •  
  •  

  Rahmengröße (cm) Bitte beachte, der Rahmengrößenfilter trifft eine Vorauswahl zur ersten Orientierung. In diesem Schritt können mehrere Rahmengrößen in Frage kommen. Eine exakte Berechnung anhand der Schrittlänge findest du auf der Produktseite des ausgewählten Modells.

Gewählt:

  Farbe

Gewählt:
  •  
  •  

  Preis (€)

  • -
    Übernehmen
SORTIEREN
Seite1von
1
 
SORTIEREN
Seite1von
1

Bestzeiten auf einem Merida Rennrad fahren

Wenn von einem Merida Rennrad die Rede ist, überschlagen sich Rezensenten und Tester gerne mit Lob. Noch ist es dem taiwanesischen Hersteller zwar nicht gelungen, das rundum perfekte Rennrad aufzulegen, aber weit entfernt ist man davon nicht. Andere Hersteller allerdings auch nicht. Andererseits steigen mit jeder technischen Neuentwicklung auch die Erwartungen. Daher ist Perfektion wohl immer nur nahezu zu erreichen.

Annäherung an die Perfektion

Bei mehr als einem Merida Rennrad wird der Fahrradrahmen als Weltbestleistung angesehen. Bei manchen Modellen sind es die Scheibenbremsen, bei anderen die Sattelstützen, die ein weiteres Konstruktions-Plus darstellen. Hier und da gibt es einen kleinen Punkteabzug, meistens beim Gewicht. Doch in der Summe kann man nichts anderes feststellen, als dass man mit einem Merida Rennrad auf einem überragenden Rennbike fährt.

Was den Rahmenbau angeht, ist Merida absolute Weltspitze. Neben hervorragenden Streifigkeitswerten und hohem Fahrkomfort überzeugt auch der fast schon skulpturale Aufbau. Kein Wunder also, dass eine Rennrad-Modellserie einen kunstorientierten Namen verpasst bekam. Auch mit dem Tempo hapert es nicht. Die Kohlefaserrahmen des Herstellers treten an, um in der Weltspitze mitzufahren. Das Team "Lampre-Merida" fährt auf einem der neusten Merida Rennradmodelle die großen Rennen mit. Bei aller möglichen Technologiestärke muss seitens eines Herstellers aber auch beachtet werden, dass der Fahrer vom eigenen Rennrad nicht überholt wird. Sprich: Fahrerische Möglichkeiten und Bedürfnisse müssen optimal berücksichtigt werden. Ohne Fahrkomfort und entsprechende Vorrichtungen am gefahrenen Merida Rennrad kann ein Fahrer auf der Langstrecke keine Bestleistungen abgeben. Bei der Evolution im Rennradbereich muss also die Aerodynamik ebenso stimmen wie

  • die Kraftübertragung auf die Pedale
  • die Lenkpräzision
  • die Dämpfung
  • die Sattelkonstruktion
  • die exakte Dosierbarkeit der Bremsleistung
  • oder die Präzision der Schaltung.
Merida Rennrad Scultura EVO

Im Rennen Punkte machen

Ein Merida Rennrad kann in jeder Aufholjagd Punkte machen. Hierzulande ist der Bekanntheitsgrad des Herstellers nicht ganz so groß, wie man erwarten sollte. Als Geheimtipp überzeugen die Technologien der Zeitfahrmaschinen und Rennräder alle, die auf Top-Qualität setzen. Der Monocoque-Rahmen an einem Merida Rennrad wird mit dem hauseigenen AWS-System steifer gemacht.

Die "Double Chamber"-Technologie teilt belastete Rahmenteile in verschiedene Kammern und verbessert so die Steifigkeitswerte. Merida verwendet Nano-Partikel, um den Rahmen schlagfester zu machen. Teilweise kommen Vollkarbon-Gabeln zum Einsatz, teilweise Kombinationen aus Karbon und Kunststoffen. Von der Sitzstrebe über das Steuerrohr bis hin zur Legierung wird jedes winzige Detail an einem Merida Rennrad in Perfektion ausgeführt. Fahrer und Rennrad verschmelzen auf der Strecke zu einer kompakten Einheit.



Hilfe benötigt?
Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 10-18 Uhr
0711 400 424 11
Newsletter
Jetzt anmelden und €10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Zufriedene Kunden
Du bist mit unserem Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung und helfe anderen!
Bewertung schreiben