Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschließen.

Bitte habe noch etwas Geduld. Deine Bestellung ist fast abgeschlossen.

TV Kracher - Das Serious Rockville zum Sonderpreis!
€ 10 Gutschein
€ 10
Gutschein
Jetzt Newsletter abonnieren
  • Jetzt anmelden und direkt deinen € 10,- Gutschein sichern
  • Erhalte exklusive Rabatt- und Gutscheinaktionen
Deine Daten werden niemals an Dritte weitergegeben. Du kannst den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. * Gutschein gültig 14 Tage nach Versand und bei einem Mindestkaufwert von € 99,-.
Generelle Bedingungen für Aktions-Gutscheine befinden sich hier

PAYBACK

SHIMANO 105

75 Artikel
Kategorien
Marke
  • 1
  • 1
  • 1
  • 72
Preis in €
Kundenbewertungen
Sortieren
 
Seite 1 von
2

Shimano 105 - viel Spaß für wenig Geld

Die mittlerweile in der 6. Generation produzierte Shimano 105-Gruppe bietet ebenso wie ihre Vorgänger einen besonderen Spaß für wenig Geld. Gerade Rennradfahrer kommen dank der Zuverlässigkeit und des modernen Erscheinungsbildes voll auf ihre Kosten. Das in der Shimano-Hierarchie auf dem 3.Platz weilende Objekt war bisher jedoch nicht prädestiniert für Show-Auftritte, da die beiden teureren Gruppen Dura-Ace und Ultegra technisch und vor allem optisch fortgeschrittener waren. Die sechste Generation von 105 Shimano ist ein wegweisender Schritt in die Zukunft und löst die anderen Gruppen des unteren und mittleren Preissegments in ihrer Technologie in weiten Teilen wieder ab, was viele Liebhaber an Shimano 105 mögen ist die stilvolle Optik, die das System mitbringt. So verteidigt Shimano 105 also insgesamt einen der vorderen Platz in der Shimano-Hirachie. Aber nicht nur rein optisch kann die 105-Gruppe punkten. Technisch ist sie auf dem neusten Stand: Zehn Ritzel für 20 beziehungsweise 30 Gänge, hohl geschmiedete Kurbeln mit integrierter Tretlagerachse, exzellente Bremsbeläge, ergonomisch perfekte Brems-Schalthebel. All diese technischen Fortschritte finden sich ebenfalls bei den teureren Shimano-Gruppen wieder. Bei den Bremsen ist der Fortschritt am deutlichsten spürbar. Die Zeiten der alten 105-Zangen mitsamt etwas schwammigen Bremsgefühl sind vorbei. Hier wurde sehr viel Arbeit investiert, um die Rückstände wieder aufzuarbeiten. Der knackige Druckpunkt und die erstklassige Dosierbarkeit der Stopper überzeugen dank der steiferen Konstruktion und neuer Beläge. Selbst mit der Dura-Ace kann es das 105-Modell in Bezug auf die Wirkungsweise bei Nässe aufnehmen. Gerade in diesem Bereich hat sich die 105 in letzter Zeit enorm verbessert, sodass Unterschiede zur Top-Gruppe nur kaum bemerkbar sind. Shimano 105

Shimano 105 auf den zweiten Blick

Bei näherer Betrachtung des Schaltverhaltens wird deutlich, dass die neuen, mit Silikonfett ausgepritzten Züge die Bedienkräfte beim Schwenk der Hebel bemerkenswert senken. Auch bei der Dura-Ace sind diese Züge im Einsatz, allerdings mit gedichteten Endkappen, auf die bei der 105 verzichtet wurde, was jedoch keinerlei großartig bemerkbare Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit hat, da man sich hier selbst aushelfen kann. Schaltzugstests beim Shimano 105 System ergaben, dass vor allem diese Dichtungen Grund für die reibungslose Funktionsweise der Dura-Ace-Schaltung bei widrigen Bedingungen verantwortlich sind. Tipp: Wenn die neue 105 selbst montiert wird, sollte gleich mit den einzeln erhältlichen gedichteten Zugendkappen (Shimano-Teile-Nr.Y-6Z2 98010) nachgerüstet werden. Ein Hingucker der Gruppe ist das markante Tretlager mit hohl geschmiedeten Kurbeln, integrierter Aluwelle und außen liegenden Lagerpatronen, welche man auch bei Dura-Ace und Ultegra wiederfindet. Auch die Politur der Oberfläche der Kurbeln hat nur geringfügige Unterschiede im Vergleich zu den teureren Gruppen. Gerade Laien sind oftmals nicht in der Lage gravierende Differenzen im Vergleich zu den den Top-Gruppen festzustellen. Die Kettenblätter scheinen weniger hochwertig zu sein. Wegen der Verwendung einfacher Materialqualität dürfte es etwas zügiger zum Verschleiß kommen. Trotzdem ist ein erstklassiges Schaltverhalten garantiert. Die komplett neu überarbeiteten, hoch bauenden und schlanken Brems-Schalthebel erinnern an Dura-Ace und Ultegra. Sie liegen perfekt in der Hand und sorgt selbst bei sehr langen Strecken für keinerlei Beschwerden. Sogar aus der Bremsgriffhaltung ist das Bremsen ebenso wie das Schalten kein Problem, sodass gerade Hobbyfahrer hier voll auf ihre Kosten kommen. Die Gänge rasten deutlicher ein und die Schaltpräzision bleibt auch nach mehreren hundert Kilometern unverändert, sodass auch eifrige Radler keine Bedenken haben müssen, dass es sich um ein kurzlebiges Objekt handelt. Um die Optik zu verbessern, wurden die Naben der neuen Gruppe so verändert, dass diese der edel und hochwertig zu sein scheinen. Aufbau und Gewicht bleiben dabei praktisch identisch, lediglich die Nabenkörper nehmen an Breite zu. Die gut gedichteten Konuslager mit aufwändig polierten Laufflächen sind einstellbar und prädestinieren die 105-Narben wie bisher für den Aufbau günstiger, langlebiger Allround-Laufräder. Seit Anfang Oktober ist die neue 105 als Zwei-und Dreifach-Version für jedermann auslieferbar. Für diese Gruppe sind keine Kompaktkurbeln erhältlich, allerdings besitzt Shimano inzwischen eine Kompaktkurbel ohne Gruppenzuordnung, die ebenfalls für die 105 kompatibel ist. Somit können Hobbytüftler hier ihre Fähigkeiten zur Geltung bringen. Zudem ist es sehr praktisch, dass die Kompaktkurbel für mehrere Gruppen verwendet werden kann.

Shimano 105 – das Fazit

Die 105 kostet nur knapp die Hälfte einer Dura-Ace und doch bietet sie alle Funktionen einer modernen, teureren Rennradgruppe. Dass das 105-Modell 400 Gramm schwerer ist, ist für Hobbyfahrer eher unwichtig. Dieser unwesentliche Unterschied beeinträchtigt den Fahrspaß keineswegs. Der enorme Preisnachlass macht diesen minimalen Nachteil wieder wett. Gerade für diese Personengruppe ist die 105 ein Schnäppchen, weil sie alle wesentlichen Merkmale bietet, die für einen grandiosen Radspaß sorgen. Aber auch erprobte Rennfahrer werden bei Verwendung der 105 nicht benachteiligt und kommen absolut auf ihre Kosten. Gerade im Vergleich zu Dura-Ace und Ultegra sowie XT und XTR, die lange Zeit unangefochten und der Spitze weilten, hat die 105 aufgeholt und die größten Fortschritte gemacht, wobei das Preis-Leistungsverhältnis immer noch mehr als fair ist. Der einzige entscheidende Unterschied zur Top-Gruppe sind aufwändigere Dichtungen und engere Fertigigungstoleranzen bei einigen Bauteilen, die dafür sorgen, dass der Verschleiß gemildert wird und diese dadurch eine längere Lebensdauer haben. Ob man dadurch den enormen Preisunterschied begründen kann, muss jeder für sich selbst entscheiden. Ein Kauf der 105-Gruppe kann in jedem Fall befürwortet werden, da diese sehr begehrt ist und womöglich bei zu langem Warten schnell vergriffen sein könnte.
  • mit Silikonfett ausgespritzte Züge
  • Verringerung der Unterschiede zu Topgruppen
  • gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • steifere Konstruktion und neue Beläge beim Bremssystem
  • gedichtete Endkappen


Hilfe benötigt?
Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 10-17 Uhr
0711 400 424 11
Newsletter
Jetzt anmelden und € 10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Zufriedene Kunden
Du bist mit unserem Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung und helfe anderen!