Schütze dein Rad und dich selbst! | Helme und Schlösser für mehr Sicherheit
Fahrrad Online Shop

DU HAST FRAGEN?
Dann besuche unseren FAQ Bereich oder schreibe uns dein Anliegen in unserem Kontaktformular.

Leider ist das gewünschte Produkt momentan ausverkauft

Bluemels B53 Schutzblech Hinterrad 28" schwarz

ID: 361168

€ 13,99 EUR
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
    • schwarz
    • silber

Ich möchte angeschrieben werden, wenn der Artikel wieder verfügbar ist.

Wir speichern deine Anfrage für 3 Monate. Sollte der Artikel bis dahin wieder da sein, melden wir uns bei dir.

Beschreibung

SKS Bluemels B53 Schutzblech Hinterrad 28" schwarz

Radschutz für Hinterrad (ohne Streben).

CAB

CAB (Celluloseacetobutyrat) ist ein hochwertiger Kunststoff, der auf Cellulose (Baumwolle) basiert. Das Material zeichnet sich durch einen sehr hohen Oberflächenglanz aus und ist dauerhaft sowohl UV- als auch witterungsbeständig. Profile aus CAB sind besonders flexibel. Auch nach jahrelanger Nutzung in allen Wetterverhältnissen ist fast kein Verschleiß zu erkennen. Das Gros der Hersteller, insbesondere diejenigen, die im High-End-Bereich angesiedelt sind, setzt CAB bei den Radschützern ein, um Fahrräder optimal auszustatten.
Alle Modelle der Serie SKS Bluemels anzeigen

Ausstattung

Einsatzzweck
Trekking, Radreise, City & Alltag, Urban Lifestyle Biking
Typ
Schutzblech hinten
Einsatzbereich
City- / Trekkingrad
Schutzbleche
Bauart: Schutzblech zur Festmontage
geeignete Laufradgrößen
28''
Maß
Profilbreite hinten (max.): 53 mmSchutzblechlänge hinten: 1115 mm
Material
CAB (Celluloseacetobutyrat)
Modelljahr
2020
Artikelnummer
361168

Kundenmeinung

3.0
1 Bewertung(en)
1 Stern
0
2 Sterne
0
3 Sterne
1
4 Sterne
0
5 Sterne
0
Alle Filter löschen
SKS Bluemels B53 Schutzblech Hinterrad 28" schwarz schwarz
User
Pro: Leicht, tut was es soll; Kontra: Kratzempfindlich
Ich habe mir dieses Schutzblech für mein altes Herkules Fahrrad gekauft da mein altes Blechschutzblech gebrochen ist. Das Schutzblech verwindet sich recht leicht was aber bei normaler Befestigung kein Problem darstellt. Im Umfang ist es sehr formstabil. Das Schutzblech weist einen kleineren Radius auf als mein altes Blechschutzblech. Somit mussten zwischen den alten Befestigung und dem Schutzblech Distanzhülsen eingebracht werden. Hätte ich das nicht getan und z. B. das Schutzblech direkt an der Befestigung beim Tretlager befestigt, hätte es hinten am Rad geschliffen. "Aufbiegen" hätte man es nicht können wegen der besagten formstabilität im Umang. Wäre der Radius ein wenig größer, hätte ich mir die Arbeit mit den Distanzhülsen sparen können. Aber bei neueren Fahrrädern ist wahrscheinlich die Differenz zwischen Rad und Schutzblecht einfach geringer. Für die Art der Befestigung wie ich sie benötigte, musste ich Löcher in das Schutzblecht "bohren". Dies ging aufgrund der geringen Schutzblechdicke viel besser mit einem Dremel. Warum ich das Schutzblech nur mit 3 Sternen bewerte? Das Schutzblech ist sehr kratzempfindlich. Schon bei der Montage, obwohl ich sehr vorsichtig war, habe ich Kratzer auf die Oberfläche gebracht. Diese sind auf der hochglänzenden Oberfläche natürlich deutlich zu erkennen. Bei meinem alten Drahtesel ist das nicht so schlimm. Dann passt das Schutzblech zu Allgemeinbild. Wer aber ein neues Fahrrad hat und dann schnell kratzer auf dem Schutzblech hat, wird sich wahrscheinlich ärgern. Ach ja, das Schutzblech ist recht leicht was aber bei meinem alten Stahlesel keinen großen positiven Einfluss hat. Ich glaube, falls ich mal wieder ein Schutzblech brauchen sollte, werde ich mir wieder ein klassisches Blechschutzblech kaufen. Falls es sowas noch gibt?! Fazit: Bis auf die Kratzempfindlichkeit passt alles. Wem der ein oder andere Kratzer im Laufe der Zeit nicht stört, macht bei dem Schutzblech sicher nichts falsch.
05.11.2014