Kleinteile, Zubehör und Bekleidung ab 99€ versandkostenfrei!

Schaltwerke

(58 Produkte)

Das Schaltwerk ist für die hinteren Gangwechsel bei der Kettenschaltung verantwortlich und steht wie kein anderes Bauteil stellvertretend für die Qualität der gesamten Schaltgruppe. Wird der rechte Schalthebel betätigt, drückt oder zieht das Schaltwerk die Kette auf die gewünschte Übersetzung. Wichtiger für seidenweiche Gangwechsel als der prestigeträchtige Gruppenname auf dem Schaltwerkskörper ist, dabei dass Schalthebel, Schaltwerk, Kette und Kassette zusammenpassen und für die gleiche Anzahl Gänge am Hinterrad ausgelegt sind. Bei der Auswahl des passenden Schaltwerks sollte man neben der Kompatibilität mit der Ganganzahl und der Größe der Kassette vor allem auf die Unterscheidung zwischen Rennrad-und Mountainbike-Komponenten achten, da die Schaltungen auch desselben Herstellers für Gelände und Straße auf unterschiedliche Hebelübersetzungen setzten.


Schaltwerke & Umwerfer

Schaltwerk und Umwerfer werden die beiden Komponenten genannt, die bei einer Kettenschaltung dafür sorgen, dass das Antriebsverhältnis während der Fahrt frei geändert werden kann. Die moderne Kettenschaltung gilt als einfachster und wirkungsvollster Schaltungstyp mit einem großen und zugleich fein abgestuften Übersetzungsbereich. Durch Betätigen der Schalthebel am Lenker ist es während der Fahrt möglich, das Übersetzungsverhältnis zu ändern, indem der Umwerfer vorne die Kette auf unterschiedlich große Kettenblätter wirft und das Schaltwerk hinten die Kette auf unterschiedlich große Ritzel überwechselt. Als Marktführer hat sich im Schaltungsbereich über die letzten Jahrzehnte eindeutig Shimano etabliert. Aber auch innovative Konkurrenten wie SRAM können mit funktionalen Alternativen überzeugen. Die meisten Schaltungen bieten heute nominell zwischen 21 und 27 Gänge, wobei de facto nicht alle Übersetzungsvarianten genutzt werden, da eine allzu schräge Kettenführung vermieden werden sollte. Die neuste Entwicklung im Rennradbereich sind 10-fach Kassetten, so dass maximal bis zu 30 Gänge vorhanden sind. Generell sollte darauf geachtet werden, dass nicht unter Volllast geschaltet wird. Zwar sind alle hochwertigen Schaltungsgruppen für derartige Manöver ausgelegt, aber ein butterweicher Schaltvorgang kann nur vollzogen werden, wenn der Fahrer im Moment des Kettenwechsels ein wenig Druck vom Pedal nimmt. Kette, Ritzel und Schaltwerk werden es Ihnen auf Dauer danken.