Kleinteile, Zubehör und Bekleidung ab 99€ versandkostenfrei!

Windjacken

(11 Produkte)

Der Wind ist ein unbarmherziger Gegner für jeden Radfahrer. Nicht nur als Gegenwind beim Kampf um Sekunden sondern vor allem als Fahrtwind. Schon bei leicht erhöhter Geschwindigkeit, zum Beispiel bergab, nimmt die gefühlte Temperatur durch den sogenannten Windchill-Effekt dramatisch ab und selbst an warmen Tagen kann man so schnell auskühlen. Deshalb empfiehlt es sich bei Radtouren mit längeren Anstiegen und Abfahrten immer eine leichte und kompakte Windjacke im Gepäck zu haben. Viele Modelle lassen sich problemlos in der Trikottasche verstauen. Wenn zusätzlich noch die Atmungsaktivität und Passform stimmt, kann selbst ein leichter Windschutz als äußere Schicht über Baselayer und langem Trikot Ausfahrten bis tief in den Herbst ermöglichen.


Mit einer Windjacke perfekt geschützt vor Fahrt- und Gegenwind

Bei schnellen Abfahrten oder windigem Wetter, hoch in den Bergen oder an kühlen Tagen auf einer Spazierfahrt - eine Windjacke schützt dich bei deinen Ausflügen und Touren mit dem Rad perfekt vor Böen und Wind. Mag das Wetter auch sonnig scheinen, bereits ein leicht erhöhtes Tempo verursacht schnell ein zu kaltes Körpergefühl auf dem Fahrrad. Dieser Windchill-Effekt kann dir auch bei warmem Wetter bei deinem Bike-Ausritt eine Gänsehaut verleihen. Die Lösung: eine Fahrrad-Windjacke! Ultraleicht, winddicht und atmungsaktiv ermöglicht sie es dir, ohne zu zittern und mit einem komfortablen Tragegefühl deine Radabenteuer zu genießen.

Was macht eine gute Windjacke beim Fahrradfahren aus?

So wie der Name bereits vermuten lässt, ist es die vorrangige Aufgabe der Windjacke, dir Schutz vor kühlem Wind zu bieten. Dies ist beim Fahrradfahren besonders wünschenswert, denn der Gegenwind sowie Fahrtwind beim Biken lassen dich ruckzuck auskühlen. Einen Fahrrad-Windbreaker wirst du meistens an seinem Schnitt erkennen. Das fahrradgerechte Design zeigt folgende Merkmale auf:

  • vorverlegter Schulterbereich
  • längere Rückenpartie
  • verkürzte Front
  • hoher Kragen
  • Frontreißverschluss 
  • kleines Packmaß - zum Verstauen in der Trikottasche
  • Elastizität für mehr Bewegungsfreiheit
  • je nach Modell Eingriffsschlitze am Rücken zum Erreichen der Trikottaschen

Durch den speziellen Schnitt wird gewährleistet, dass der Rücken bei der Haltung auf dem Fahrrad nicht frei liegt und die Ärmel nicht zurückrutschen - dem Wind soll keine Angriffsfläche geboten werden. Generell sollte die Windjacke atmungsaktiv, wasserabweisend und selbstverständlich winddicht sein. Dank elastischer Einsätze behältst du deine gewohnte Bewegungsfreiheit auf dem Bike.

Durch den hohen Kragen ist auch dein Nacken- und Halsbereich bestens geschützt, während dir der Frontreißverschluss das An- und Ausziehen erleichtert - ganz ohne den Helm abnehmen zu müssen. Zudem lassen sich Fahrrad-Windbreaker meist sehr klein zusammenpacken, sie sind sehr leicht und können so ganz bequem beim Radfahren mitgenommen werden. Je nach Einsatzbereich verfügt eine geeignete Fahrrad-Windjacke über weitere praktische Details.

Die Windjacke: Welche Details sind für welchen Einsatz wichtig?

Das beabsichtigte Einsatzgebiet ist für weitere entscheidende Eigenschaften der optimalen winddichten Jacke ausschlaggebend. Für welchen Radsport benötigst du deinen Windschutz? Das könnten zum Beispiel folgende Bereiche sein:

  • Rennrad-Windjacke
  • MTB-Windjacke
  • Windbreaker für den Winter 

Winddichte Radjacken für den Rennradbereich sind eng anliegend und speziell auf die Anatomie angepasst. Damit kann eine ideale Aerodynamik erreicht werden, da der Luftwiderstand auf ein Minimum reduziert wird.

Auf dem Mountainbike kann es schnell hitzig und rasant werden, dafür bieten die spezifischen Windjacken oft Unterarmreißverschlüsse für eine zusätzliche Ventilation. Zudem sind diese Modelle meist etwas legerer geschnitten.

Dich hält auch die kalte Jahreszeit von deinen Fahrradtouren nicht ab? Dann greifst du am besten zu einer wärmenden Windjacke mit Thermofutter.

Winddicht und gleichzeitig atmungsaktiv - wie kann das sein?

Damit der Windbreaker dich bei windigem Wetter, rasanten Rennradfahrten und beim Bergabfahren zuverlässig schützt, ist er mit einer winddichten Membran ausgestattet. Diese mikroporöse Schicht bietet extrem kleine Perforationen im Material der Jacke. Dadurch hat der Wind keine Chance, an deinen Körper zu gelangen - die körpereigene Feuchtigkeit, welche besonders bei intensiver Bewegung vermehrt entsteht, kann jedoch ohne Probleme nach außen abgegeben werden. So schafft es die leichte Funktionsjacke, winddicht und zugleich atmungsaktiv zu sein.

Entdecke jetzt in unserem Onlineshop ein umfangreiches Angebot an winddichten Jacken zum Biken: Hohe Funktionalität trifft auf moderne Designs in verschiedenen Farben und Styles - da ist für jeden Geschmack genau die richtige dabei.