Hamburg - Fahr Rad statt Auto

Hamburg - Fahr Rad statt Auto

HAMBURGS STAUSTRASSEN

Unsere Reihe "Staustädte in Deutschland und die Alternative Fahrrad" - am Beispiel #HAMBURG

Hamburg befindet sich, laut der INRIX Traffic Scorecard* auf dem zweiten Platz der Staustädte! Hier verbringt jeder Autofahrer laut der Traffic Scorecard* im Durchschnitt 139 Stunden pro Jahr im Stau und das kostet pro Autofahrer und Jahr durchschnittlich 1.212 Euro. Die Durchschnittsgeschwindigkeit der Autofahrer in der Stadt beträgt in Hamburg 12km/h. Mit dem Fahrrad beträgt die Durchschnittsgeschwindigkeit bei gemütlichem Tempo 13 km/h. Parkplätze für Autos sind teuer und rar in der Hamburger Innenstadt, das Fahrrad dagegen kann leicht und unkompliziert geparkt werden. Viele gute Gründe um in Hamburg auf das Rad umzusteigen! Wir haben für euch 3 der staureichsten Autorouten in Hamburg aufgeführt und die Wege verglichen mit den Vorteilen, die das Rad mit sich bringt.

Die drei Routen:

  • Route 1: Die Elbchaussee (11,8 km) von der Elbchaussee 504 bis Bei den Mühren
    • Autofahrer brauchen hier durchschnittlich 23 Stunden pro Jahr länger für die Strecke* durch Staus*. Als Radfahrer kann man hier entlang der Elbe fahren und braucht nur 8 Minuten länger als das Auto zu den Stoßzeiten.
    • Mit dem Auto werden hier 1.64 kg CO2*** erzeugt, die mit dem Fahrrad vermieden werden.
    • Man spart bei der Fahrt mit dem Rad auf dieser Strecke 4,25 Euro an Fahrtkosten
    • Mit dem Rad verbrennt man die Kalorien von zwei Stückchen Zartbitterschokolade auf der Strecke
  • Route 2: Die Spaldingstrasse (1,5 km), Von Anckelmannplatz zum Deichtorplatz
    • Autofahrer brauchen hier durchschnittlich 22 stunden pro Jahr länger für die Strecke durch Staus**. Als Radfahrer braucht man für die 1,5 Kilometer bei gemütlichem Tempo eine Minute weniger als die Autofahrer (zu Stoßzeiten).
    • Mit dem Auto werden hier 0.21 kg CO2*** erzeugt, die mit dem Fahrrad vermieden werden.
    • Man spart bei der Fahrt mit dem Rad auf dieser Strecke 0,54 Euro an Fahrtkosten
    • Mit dem Rad verbrennt man die Kalorien von einem halben Stück Zartbitterschokolade auf der Strecke
  • Route 3: Der Mittelweg (3,5 km), Von der Kreuzung Harvestehuder Weg zum Gänsemarkt:
    • Autofahrer brauchen hier durchschnittlich 14 Stunden pro Jahr länger für die Strecke durch Staus*. Als Radfaher ist man hier bei gemütlichem Tempo zu Stoßzeiten ein bis zwei Minuten schneller als das Auto. (Radfahrer: ca. 13 Minuten / Autofahrer: ca. 14 Minuten)
    • Mit dem Auto werden hier 0.49 kg CO2*** erzeugt, die mit dem Fahrrad vermieden werden.
    • Man spart bei der Fahrt mit dem Rad auf dieser Strecke 1,26 Euro an Fahrtkosten
    • Mit dem Rad verbrennt man die Kalorien von einem halben Stück Zartbitterschokolade auf der Strecke

Die 3 Staurouten in unserer Karte:

In unserer Karte findest du die drei Staurouten mit dem Auto in ROT und die Alternativrouten mit dem Fahrrad in BLAU. Mit einem Klick auf die jeweiligen Routen erhältst du mehr Details. Zudem findest du 11 Hauptradrouten in Hamburg eingezeichnet in der Karte.


*Quelle: INRIX Traffic Socorecard 2018 (Hamburg) (INRIX Traffic Scorecard Hamburg)
**Quelle: komoot
***Quelle: "Handbuch für Emissionsfaktoren" (HBEFA)


Die Ermittlung der Fahrradrouten

Für die Ermittlung und Angaben der Radrouten haben wir komoot genutzt. Weitere Infos zu komoot gibt es hier: https://www.komoot.de


Projekte zur Radverkehrsförderung in Hamburg

Radentscheid Hamburg

Wie in einigen großen Städten gibt es auch in Hamburg eine Initiative Radentscheid. Ein Radentscheid legt Ziele und Lösungen fest um den Radverkehr in der eigenen Stadt zu fördern und trägt diese an die Politik heran. Für die Umsetzung werden Stimmen gesammelt, es kann also jeder mitmachen und den Radentscheid unterstüten. Alle Infos dazu gibt es hier: Radentscheid Hamburg

ADFC Hamburg

Der ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club) ist der größte Fahrradclub in Deutschland und eine der größten Radorganisationen der Welt und setzt sich für den Radverkehr ein. Auch in Hamburg gibt es eine Sektion der man beitreten kann um aktiv den Radverkehr in der Stadt Hamburg zu fördern.

Kurs Fahrradstadt

Kurs Fahrradstadt setzt sich seit 2016 für eine besser Verkehrsinfrastruktur für Radfahrer in Hamburg ein und sammelt dazu auch Stimmen um ihre Anliegen in der Politik vorantreiben zu können. Dabei arbeiten sie z.B. mit dem Radentscheid Hamburg zusammen.

veloroute.hamburg

Auf dieser Seite findet ihr die Hauptradrouten in Hamburg mit entsprechendem Videomaterial hinterlegt, sodass ihr sehen könnt wie die Routen verlaufen. Hier geht es zu den Routen: veloroute.hamburg


Blogger zum Thema Fahrradpolitik in Hamburg

Weitere Beispiele für Staustädte:


Pendeln mit dem Fahrrad - fahrrad.de

Du denkst darüber nach, deine täglichen Wege mit dem Rad zurück zu legen? Bist dir aber noch nicht sicher, welche Ausrüstung du dafür brauchst, wie du die besten Wege findest oder was du sonst so beachten müsstest? Wir von fahrrad.de haben dir einen kleinen Guide mit allen Tipps zur Ausrüstung, deinen Vorteilen, den passenden Wegen oder auch Infos zu Versicherung und Bikeleasing zusammengestellt. Hier geht es zum Guide: Mit dem Fahrrad pendeln.

Du suchst noch nach der passenden Ausrüstung für deinen täglichen Weg? Bei fahrrad.de findest du alles, was du für deine alltäglichen Wege mit dem Rad brauchst! Vom Fahrradlicht über Regenbekleidung und Schutzblechen bis hin zum eigenen Traum E-Bike, finanziert über Bikeleasing findest du bei uns alles, was du brauchst.