Fahrrad Online Shop
LagerrĂ€umung – Rabatte bis zu 80%1
Hilfe & Kontakt
Kauf auf Rechnung
Bike Aufbauservice

Lastenrad-Förderung in Hessen


Landesweite Lastenrad-Förderung in Hessen

Das Hessisches Ministerium fĂŒr Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUKLV) startete im Rahmen des Klimaschutzplans am 15. MĂ€rz 2022 die „Richtlinie des Landes Hessen zur Förderung des Erwerbs privater (E-) LastenrĂ€der und (E-)AnhĂ€nger “. 2023 startete das Ministerium eine weitere Förderrunde mit 1,5 Millionen Euro fĂŒr LastenrĂ€der. FĂŒr ein privates Cargobike ohne E-Antrieb gibt es einen Zuschuss von 500 Euro. Der elektrische Antrieb wird mit 1.000 Euro bezuschusst. FĂŒr Lasten- und KinderanhĂ€nger ohne E-Antrieb gibt es Fördersummen in Höhe von 100 Euro bzw. AnhĂ€nger mit E-Antrieb 200 Euro. Zuschussberechtigt sind private Haushalte mit jeweils maximal einem Lastenrad und AnhĂ€nger.

Weitere Informationen zur Förderung in Hessen: klimaschutzplan-hessen.de


Kommunale Lastenrad-Förderung in Hessen

Die kommunale Förderung in Hessen ist in manchen StĂ€dten aktiv und bietet fĂŒr den Kauf von LastenrĂ€dern finanzielle ZuschĂŒsse an. Gefördert wird zurzeit in Marburg, Limburg an der Lahn und Gießen. Im Folgenden stellen wir die einzelnen Förderprogramme vor.

Lastenrad-Förderung in Darmstadt

Die Stadt Darmstadt vergibt keine Lastenrad-Förderung, sodass sich DarmstĂ€dter seit dem FrĂŒhjahr 2023 an die landesweite Förderung des Hessischen Ministeriums wenden und die weitere Förderrunde mit 1,5 Millionen Euro fĂŒr LastenrĂ€der in Anspruch nehmen können.

Weitere Informationen zur landesweiten Förderung: klimaschutzplan-hessen.de

Lastenrad-Förderung in Frankfurt am Main

Das Förderprogramm fĂŒr LastenrĂ€der der Stadt Frankfurt am Main unterstĂŒtzte sowohl Privatpersonen als auch kleine Unternehmen und Vereine. Die Förderrunde startete am 15. Februar 2022 und war bereits am Vormittag des gleichen Tages ausgeschöpft. Insgesamt stehen seit 2021 ĂŒber einen Zeitraum von drei Jahren 600.000 (200.000 Euro pro Jahr) zur VerfĂŒgung. Um die unzĂ€hligen AntrĂ€ge auf der Warteliste bedienen zu können, wurden die fĂŒr das Jahr 2023 bestimmten Fördermittel vorgezogen. Der Zuschuss beinhaltete Fördergelder fĂŒr LastenrĂ€der ohne elektrische UnterstĂŒtzung in Höhe von 500 Euro und fĂŒr LastenrĂ€der mit Elektroantrieb 1.000 Euro.

FörderfÀhig waren fabrikneue LastenrÀder ohne und mit Elektroantrieb (bis 25 Kilometer pro Stunde) mit einer Lastenzuladung von mindestens 40 Kilogramm.

Wir informieren dich, sobald es einen neuen Fördertopf gibt.

Weitere Informationen zur Förderung in Frankfurt am Main: radfahren-ffm.de

Lastenrad-Förderung in Giessen

Bei der Lastenrad-Förderung Gießens waren bis zum 31. MĂ€rz 2023 gemeinnĂŒtzige Vereine, VerbĂ€nde und Einrichtungen mit Sitz oder TĂ€tigkeitsschwerpunkt in Gießen berechtigt, einen Antrag zu stellen.

Es wurden bis zu 2.500 Euro pro Lastenrad mit oder ohne elektrischen Antrieb bezuschusst. FörderfÀhig waren Neuanschaffung und gebrauchte LastenrÀder, die von einem zertifizierten HÀndler erworben wurden.

Sobald eine neue Förderrunde gestartet wurde, informieren wir dich hier.

Weitere Informationen zur Förderung in Gießen: giessen.de

Lastenrad-Förderung in Groß-Gerau

Der Kreis Groß-Gerau unterstĂŒtzte seit dem 27. Juli 2022 den Kauf von LastenrĂ€dern mit und ohne Elektroantrieb. Die Antragstellung endete am 31. Dezember 2022 und richtete sich an Privatpersonen, inhabergefĂŒhrte Unternehmen mit weniger als zehn BeschĂ€ftigten und gemeinnĂŒtzige Organisationen aus dem Kreis Groß-Gerau.

FĂŒr LastenrĂ€der ohne Elektroantrieb gab es 25 Prozent der Bruttokosten bis maximal 750 Euro, fĂŒr LastenrĂ€der mit Elektroantrieb 25 Prozent der Bruttokosten bis maximal 900 Euro. Wurde der Nachweis eines Ökostromliefervertrages erbracht, gab es zusĂ€tzlich einen Ökostrombonus in Höhe von 100 Euro.

Sollte die Förderung in die VerlÀngerung gehen, informieren wir dich hier.

Weitere Informationen zur Förderung in Groß-Gerau: kreisgg.de

Lastenrad-Förderung in Kassel

Die Stadt Kassel vergibt derzeit keine eigene Lastenrad-Förderung. Als BĂŒrger:in Kassels kannst du jedoch voraussichtlich ab FrĂŒhjahr 2023 die landesweite Förderung des Hessischen Ministeriums in Anspruch nehmen. Diese wird dann voraussichtlich in eine weitere Förderrunde mit 1,5 Millionen Euro fĂŒr LastenrĂ€der starten.

Weitere Informationen zur landesweiten Förderung: klimaschutzplan-hessen.de

Lastenrad-Förderung in Lahnau

Mit dem Förderprogramm von Lasten-E-Bikes in der Gemeinde Lahnau standen seit Januar 2022 Fördermittel fĂŒr die Anschaffung von Lasten-E-Bikes fĂŒr die Bewohner*innen zur VerfĂŒgung. Das Budget ist bereits ausgeschöpft. FörderfĂ€hig waren jeweils ein Lasten-E-Bike pro Haushalt. Die Dauer des Förderprogramms wurde auf drei Jahre angesetzt. ZuschĂŒsse erhieltst du ausschließlich fĂŒr Lasten-E-Bikes mit einer Motorleistung bis maximal 500 Watt und einer Geschwindigkeit von höchstens 25 Kilometer pro Stunde.

Die Gemeinde Lahnau stellte 2022, dem Jahr der ersten Förderrunde, 30.000 Euro bereit. Der Zuschuss je E-Lastenfahrrad betrug 20 Prozent des Kaufpreises, maximal jedoch 1.000 Euro. Eine Kumulierung mit den Förderprogrammen des Landes Hessen oder des Bundes war nicht erlaubt.

Weitere Informationen zur Förderung in Lahnau: lahnau.de

Lastenrad-Förderung in Limburg an der Lahn

Die mittelhessische Kreisstadt Limburg an der Lahn bietet seinen BĂŒrgerinnen und BĂŒrgern sowie dem umliegenden Gewerbe bereits seit Februar 2018 das Förderprogramm ElektromobilitĂ€t „Limburg elektrisiert“. Gefördert werden im Rahmen der Richtlinie unter anderem auch Lastenpedelecs. In der aktuellen Förderrunde (Stand Juli 2023) sind noch ausreichend Gelder vorhanden, um beim Kauf eines E-Lastenfahrrades zu sparen.

Es gibt fĂŒr die private Personen und gewerbliche Lastenradanschaffungen bis zu 25 Prozent der Nettokosten, maximal jedoch 1.000 Euro. Zudem kannst du zusĂ€tzlich vom Ökobonus profitieren.

ZuschĂŒsse gibt es in der Regel nur vor Abschluss des Kaufvertrages. Das Kumulieren mit den Förderprogrammen des Landes Hessen oder des Bundes ist nicht gestattet.

Weitere Informationen zur Förderung in Limburg: limburg.de

Lastenrad-Förderung in Marburg

FĂŒr das „Marburger Förderprogramm Elektro-FahrrĂ€der und Elektro-LastenrĂ€der “ sind alle Einwohner*innen mit Hauptwohnsitz in Marburg antragsberechtigt. Einen finanziellen Zuschuss gibt es unter anderem fĂŒr den Kauf eines Elektro-Lastenrades bis max. 45 Kilometer pro Stunde aus dem regionalen Fachhandel (Landkreis Marburg-Biedenkopf). Bei Vorlage des Originalkaufbelegs bekommst du fĂŒr dein Elektro-Fahrrad von der Stadt einen „Marburg-Gutschein” in Höhe von 100 Euro sowie 100 Klimaboni und fĂŒr dein Elektro-Lastenfahrrad 1.000 Euro sowie 115 Klimaboni. Der Kauf eines (Elektro-)Lasten- bzw. KinderanhĂ€ngers wird mit einem 100 Euro Gutschein sowie 115 Klimaboni belohnt.

FÀhrst du innerhalb eines Jahres mit deinem neuen E-Lastenfahrrad mindestens 2.000 Kilometer, erhÀltst du eine ZusatzprÀmie in Höhe von 500 Euro (Marburg-Gutschein).

Weitere Informationen zur Förderung in Marburg: marburg.de

Lastenrad-Förderung in Wiesbaden

Antragsberechtigt fĂŒr die Förderung von LastenrĂ€dern sind Privatpersonen, Freiberufler*innen, gewerbliche Unternehmen, gemeinnĂŒtzige Organisationen und Körperschaften des öffentlichen Rechts mit (Wohn)Sitz in Wiesbaden.

LastenfahrrĂ€der ohne Elektroantrieb werden mit bis zu 25 Prozent des Einkaufspreises, maximal mit 500 Euro, gefördert. FĂŒr LastenfahrrĂ€der mit Elektroantrieb betrĂ€gt die Förderung bis zu 25 Prozent des Einkaufspreises, maximal jedoch 1.000 Euro.

Gefördert wird der Erwerb von in Serie produzierten und im Handel angebotenen LastenfahrrĂ€dern. Dazu zĂ€hlen einsitzige (E-)LastenfahrrĂ€der mit einer Nutzlast ab 150 Kilogramm. Wichtig ist zudem, dass das Cargobike speziell fĂŒr den Transport von Personen und Lasten konstruiert ist.

Weitere Informationen zur Förderung in Wiesbaden: wiesbaden.de


Aktualisierungshinweise

Es gibt Updates zur Lastenradförderung? Wir freuen uns auf eine Nachricht ĂŒber dieses Formular:

Zum Kontaktformular