Kleinteile, Zubehör und Bekleidung ab 99€ versandkostenfrei!

hardtails-29-zoll

Hardtails 29 Zoll

(43 Produkte)

Die Vorteile der großen 29er Laufräder kommen bei Mountainbike Hardtails besonders eindrucksvoll zur Geltung. Das spürbare Plus an Traktion und Komfort sind - ohne Federungseinflüsse am Hinterbau - unmittelbar den großen Rädern zuzuschreiben und machen aus dem guten alten Hardtail auch im ruppigen Gelände ein ungeahnt potentes Bike. Und das ganz ohne Kompromisse bei den Allroundeigenschaften. Für den Cross Country, Marathon und Toureneinsatz beherrschen die großen Räder längst das hochwertige Hardtail-Segment. Mit immer besseren Felgen, Reifen, angepasstem Übersetzungsbereich und immer häufig auch Carbonrahmen ist der minimale Gewichtsnachteil fast gänzlich verschwunden. Mit aggressiverer Geometrie und 120-140mm Federweg an der Front können die 29er Hardtails aber auch für Singletrail-Junkies eine Alternative zum Fully werden.


Das MTB Hardtail mit 29 Zoll: besserer Grip und sicherer Fahrspaß

Steifer Rahmen und extragroße Laufräder: Ein MTB Hardtail mit 29-Zoll-Bereifung hat leidenschaftlichen Mountainbikern einiges zu bieten. Besonders auf Passagen, die steil ansteigen und steinig sind, spielt dieses Fahrrad die Vorteile seiner größeren Reifen gekonnt aus. Es fährt sich sicher und komfortabel auf unebenen Waldtrails, hartem Asphalt sowie steinigen Feldwegen – und ist dabei ein richtiger Kilometerfresser. Je nach Einsatzzweck und deinem persönlichen Fahrstil kann diese MTB-Variante perfekt zu dir passen.

Die sogenannten Twentyniner können von Fahrer*innen ab einer Körpergröße von etwa 165 Zentimetern genutzt werden.

Was sind die Vorteile eines MTB Hardtail mit 29 Zoll?

Ein Hardtail MTB mit 29 Zoll verbindet die vorteilhaften Eigenschaften eines Mountainbikes, des Hardtail-Rahmens und des großen Durchmessers der Reifen. Allgemein bietet dir ein gutes MTB eine schnelle Reaktion, hohe Sicherheit und eine intuitive Handhabung. Ein Hardtail-Rahmen – hinten kein Dämpfer, vorne mit Federung – ist steifer, aber wartungsärmer und glänzt mit seiner direkteren Kraftübertragung. Zudem sind Preis und Gewicht meist sehr vorteilhaft.

In der Regel werden diese Bikes aus Aluminium oder Carbon hergestellt, wobei Alu durch seine Widerstandsfähigkeit und das Material Carbon besonders durch seine enorme Leichtigkeit begeistert. Die Bereifung mit einem 29-Zoll-Radumfang steuert folgende Vorteile – im Vergleich zu einem Modell mit kleineren Reifen – bei:

  1. reduzierter Energieaufwand
  2. besseres Rollverhalten
  3. weniger intensive Schläge
  4. stärkerer Grip
  5. höhere Laufruhe
Mit den größeren Reifen brauchst du während des Fahrens um ungefähr acht Prozent weniger Energie im Vergleich zu demselben Modell mit 26-Zoll-Laufrädern. Zudem rollen die Twentyniner leichter über hügeligen Untergrund, Wurzeln sowie Steine und reduzieren die Intensität der Schläge, die dadurch entstehen. Da die besseren Rolleigenschaften auch die Bodenkontaktzeit verbessern, hast du es mit dem größeren Durchmesser und deren Grip-Gewinn leichter bei steilen sowie steinigen Abschnitten. Die hohe Laufruhe kommt dir besonders bei technisch anspruchsvollen Anstiegen zugute: Die 29er-Variante bleibt hier besser in der Spur, was das Gefühl von Sicherheit deutlich erhöht.

Die Ausstattung eines Hardtails mit den großen Laufrädern kann je nach Hersteller und Modell sehr stark variieren. So ist jedoch für alle Mountainbiker*innen genau das Richtige dabei. In der Regel punktet ein solches MTB durch seine Kombination aus Funktionalität und Schlichtheit sowie ein niedriges Gesamtgewicht, günstige Einstiegspreise und einen geringen Wartungsaufwand.

Kann ein vorhandenes Mountainbike mit Twentyniner-Reifen aufgerüstet werden?

Prinzipiell kannst du dein vorhandenes MTB mit größeren Reifen ausrüsten, es wird aber nicht empfohlen. Der Grund: Die gesamte Fahrradgeometrie wird von den Herstellern unter Berücksichtigung der Bereifung und der Sitzposition entwickelt. Das bedeutet, für 29-Zoll-Reifen sollte der Fahrradrahmen auch speziell hergestellt sein. Denn um ein ähnlich angenehmes Fahren wie auf einem Bike mit Standardgröße zu ermöglichen, wird zum Beispiel die Gabel steiler eingestellt oder ein Vorbau mit negativer Steigung montiert.

Für wen eignet sich ein Hardtail mit 29 Zoll?

Die Hardtail-MTBs mit der großen Bereifung fahren sich komfortabel auf geteerten Straßen, Feld- sowie holprigen Waldwegen und können auch für gelegentliche Ausfahrten auf einem Downhill-Trail benutzt werden. Mit ihnen fährst du rasch viele Kilometer und in Kombination mit einem festen Antritt und einer angemessenen Gangschaltung kannst du ordentlich beschleunigen. Für mehr Fahrspaß auf langen Tagestouren lohnt es sich, die Fahrradgabel bei Steigungen zu sperren oder möglichst hart einzustellen.

Die Twentyniner sind zudem – wie andere Räder auch – in unterschiedlichen Rahmengrößen erhältlich, um den Anforderungen verschiedener Körpergrößen besser entsprechen zu können. Du willst dein MTB zusätzlich im Straßenverkehr fahren? Bei uns findest du in der Regel 29-Zoll-Hardtail-Mountainbikes, die nicht von der Straßenverkehrsordnung zugelassen sind, da ihnen – wie bei Sporträdern üblich – vorgeschriebene Ausstattungsdetails wie eine Lichtanlage oder Sicherheitsreflektoren fehlen. Denn gerade im Gelände gilt: Was nicht dran ist am Rad, kann auf holprigen Passagen auch nicht klappern oder abfallen! Aber natürlich findest du auch alles, was du benötigst, um dein Bike vollständig verkehrstauglich zu machen, hier in unserem umfangreichen Onlineshop.