Kleinteile, Zubehör und Bekleidung ab 99€ versandkostenfrei!

Zubehör Anhänger & Buggys

(0 Produkte)

In dieser Rubrik finden Besitzer von Fahrradanhängern & - Buggys passendes Zubehör für ihr Modell. Dazu gehören neben optionalen Sitzschalen für Babys, Vorderräder zum Umbau des Radanhängers zum Kinderwagen, Regenverdecke aber auch Kupplungen zum Nachrüsten für verschiedene Achsstandards. Wenn in der Familie der Anhänger mit verschiedenen Fahrrädern kombiniert werden soll, kann so ganz einfach ein weiteres Rad in eine flexible Zugmaschine verwandelt werden.


Keine Produkte gefunden

Die Tandemstange für das Fahrrad: stabil und praktisch

Wenn den kleinen Stramplern auf längeren Touren oder an steilen Anstiegen die Puste ausgeht, ist eine Tandemstange am Fahrrad der Eltern eine optimale Lösung. Sie lässt sich problemlos an Eltern- und Kinderfahrrad anbringen und ermöglicht dir, dein erschöpftes Kind hinter deinem Rad herzuziehen. Das Ganze funktioniert wie eine Abschleppstange, nur eben am Fahrrad.

Stange, Seil, Kupplung und Co. – was ist was?

Oft wird die Bezeichnung „Tandemstange für das Fahrrad“ als Oberbegriff für Verbindungssysteme von Eltern- und Kinderfahrrädern verstanden. Dabei gibt es aber große Unterschiede. Die namensgebende Stange ist genau das: Eine starre Verbindung zwischen Erwachsenen- und Kinderrad. Nachdem die Stangenhalterung am Ziehrad montiert ist, kann die Abschleppstange bei Bedarf mühelos angebracht werden.

Andere Lösungen sind einerseits Abschleppseile, andererseits sind auch Tandemkupplungen verfügbar. Erstere sind robuste Seile, die zwischen Sattelstütze und Vorbau des Kinderrads gespannt werden. Letztere sind aufwendigere Kupplungssysteme. Häufig wird hier das Vorderrad des Kinderfahrrads eingespannt. Es gibt aber auch Systeme, bei denen das Vorderrad abmontiert werden muss, damit die Kinderradvordergabel eingespannt werden kann.

Die unterschiedlichen Systeme haben jeweils eigene Vor- und Nachteile, auf die wir hier gesondert eingehen wollen.

Vorteile einer Tandemstange für Kinder und Erwachsene

Der größte und offensichtlichste Vorteil ist es, dass sich vom Pedalieren müde Kinderbeine nicht länger quälen müssen, wenn die Radtour noch ein wenig andauert oder der zu erklimmende Berg zu steil ist. Dank der Stange am Rad wird das Kind abgeschleppt, kann sich ausruhen und ohne zu strampeln fortbewegen. Wenn dein kleiner Liebling Kraft getankt hat, kann wieder kräftig in die Pedale getreten werden, um dich zu unterstützen oder ohne elterliche Hilfe vorwärtszukommen. Weitere Vorteile sind:

  • einfach montiert
  • problemlos transportierbar (bei Teleskopstangen)
  • stabile, geprüfte Konstruktion
  • Die Tandemstangen aus unserem Portfolio lassen sich alle mit einfachen Handgriffen anbringen – lediglich die Montage der Halterung am Erwachsenenfahrrad kann, abhängig von Fabrikat und Hersteller, ein wenig aufwendiger ausfallen. Teleskopstangen können auf ein angenehmes Packmaß verkleinert werden, um sie unterwegs parat zu haben.

    Obwohl nicht alle Stangen ein TÜV-Siegel tragen, sind die Systeme aus Tandemstange und Fahrrad herstellerseitig ausgiebig getestet und sicher. Du kannst sie ohne Bedenken einsetzen und deine Kinder bei langen Fahrten hinter dir herziehen.

    Fahrradstange vs. Tandemkupplung vs. Abschleppseil: Was ist besser?

    Alle drei Varianten bieten eigene Vor- und Nachteile. Es lässt sich also nicht sagen, was objektiv am besten ist. Die Fahrradstange ist als bewährtes System leicht zu montieren, stabil und eine Hilfestellung bei Bedarf. Die Halterung am Erwachsenenrad kann bei manchen Herstellern außerdem auch für Fahrradanhänger verwendet werden.

    Unser Tipp: Das Eltern-Kind-Tandem mittels Stange ist vor allem für geübte Fahrradfahrer*innen zu empfehlen, da die Abschleppstange trotz fester Verbindung starke Schräglagen zulässt.

    Tandemkupplungen haben den Vorteil, dass die Konstruktion starrer ist als eine Tandemstange am Fahrrad. Dadurch kann das Kinderrad weniger schwanken, was weniger Schräglagen bedeutet. Es ist also besser für Kinder geeignet, die weniger geübte Radler*innen sind. Allerdings ist die Montage aufwendiger und die sperrigen Kupplungssysteme sind nicht eben mal abnehmbar, wenn du sie gerade nicht brauchst.

    Abschleppseile sind klein sowie einfach verstau- und mitnehmbar. Außerdem können sie am einfachsten angebracht werden. Allerdings ist dein Kind per Seil nicht starr mit deinem Rad verbunden. Das lässt Spielraum für unvorsichtiges Fahren. Wir empfehlen deswegen, Abschleppseile nur zu benutzen, wenn beide – du und dein Kind – an das Abschleppen gewöhnt sind. Das lässt sich beispielsweise mit einer Tandemstange für das Fahrrad gut üben.

    Wie wird die Tandemstange an Kinderfahrrad und Elternrad montiert?

    Die Montage verläuft bei den meisten Modellen sehr ähnlich. Zuerst wird am Erwachsenen- bzw. Schlepperrad eine Halterung für die Tandemstange angebracht. Je nach Modell wird diese an mehreren Punkten an deinem Fahrrad befestigt – geläufig ist an der Sattelstütze, manchmal außerdem an den Sattelstreben. Dieses Gestell ist fest an deinem Fahrrad, die Tandemstange kommt nur bei Bedarf zum Einsatz.

    Am Gegenstück der Stange wird das Kinderrad einmontiert, danach wird das gesamte Konstrukt in die Halterung am Schlepperfahrrad eingehängt und gesichert: Et voilà, schon ist das Tandem einsatzbereit.

    Tandemstange für Eltern-Kind-Touren mit dem Fahrrad

    Mit einer Tandemstange am Fahrrad machst du deinem Kind bei anstrengenden Streckenabschnitten und langen Touren das Leben leichter. Sie ist perfekt für Kids, die zu groß für den Fahrradanhänger, aber noch nicht groß genug sind, um alle Herausforderungen beim Radfahren komplett selbstständig zu meistern. Entdecke unterschiedliche Modelle und Hersteller der Tandemstange fürs Fahrrad – in unserem breit aufgestellten Portfolio.

    Vergleichen /8

    Wird geladen...