Kleinteile, Zubehör und Bekleidung ab 99€ versandkostenfrei!

Ansicht als

Mit Cube-Trekkingbikes ist Vielseitigkeit Trumpf

Kühlender Fahrtwind im Gesicht, Sonne auf der Nase, ein starkes Bike zwischen den Beinen: Cube-Trekkingbikes sind die perfekten Begleiter auf all deinen Touren. Bremse, Schaltung, Gabel, Antrieb und Rahmen auf Topniveau machen dein Fahrrad zur optimalen Basis für alle anstehenden Strecken. Nutze Cube-Trekkingbikes im alltäglichen Einsatz genauso wie beim Sport oder auf mehrtägigen Touren.

Passende Cube-Trekkingräder für unterschiedliche Einsatzgebiete

Auf dem Rad verschwindet Arbeitsstress in Sekundenschnelle. Angenehmer Fahrtwind und körperlicher Einsatz sind und bleiben ein perfektes Gegenmittel zu stressigen Alltagssituationen &ndash - ganz egal, ob beim täglichen Pendeln, bei einem entspannten Ausflug am Wochenende oder sogar bei einer mehrtägigen Tour. Cube-Trekkingbikes sind für all diese Einsatzzwecke optimale Begleiter. Der deutsche Hersteller stattet sie nämlich mit optimierten Rahmengeometrien und hochwertigen Komponenten aus, um angenehmes Fahren auf verschiedensten Untergründen und Strecken zu ermöglichen. Grundsätzlich lassen sich Cube-Trekkingbikes in drei Kategorien einteilen:

  • Comfort
  • Tour
  • Offroad-Sport 

Zwei Faktoren sind für die Unterscheidung verantwortlich: Rahmen und Federung. Für Spaß - auf verwurzelten Trails und verschlungenen Waldpfaden bieten sich Bikes mit Diamantrahmen und Federgabel mit einem für Trekkingbikes klassischen Federweg von 63 Millimetern vorne an. Sie ermöglichen dir maximalen Fahrkomfort, volle Kontrolle in allen Situationen und eine sportliche Sitzposition dank durchdachter Rahmengeometrie.

Im Comfort-Bereich setzt Cube für seine Trekkingbikes dagegen auf speziell geformte Trapezrahmen mit gefederter Vordergabel (mit ebenfalls 63 Millimetern). Häufig ist das Oberrohr hierbei abgesenkt, um einen tieferen Einstieg zu ermöglichen. Damit steigst du angenehm einfach auf und von deinem Bike ab &ndash - ohne das Bein über den Sattel schwingen zu müssen. Leistungsstarke Federgabeln fangen Stöße von Bodenwellen und anderen Unebenheiten problemlos ab. Außerdem gehört ein Gepäckträger fest zur Ausstattung, an dem du beispielsweise Fahrradtaschen für Einkäufe oder Touren befestigen kannst.

Unser Tipp: Wer nach einem Allrounder für ausgiebige Touren, Alltagsfahrten und Ausflüge ins Gelände sucht, ist mit den Bikes der Tour-Kategorie, bspw. den Modellreihen Kathmandu oder Nuride, bestens bedient.

Der Touring-Bereich vereint Fahrkomfort durch aufrechte Sitzpositionen mit sportlichen Ansätzen. Für Speed auf geteerten Strecken braucht es nicht zwingend eine Gabel mit Federung - ein bequemer Sattel reicht meist. Wer nicht auf eine Federung verzichten möchte, kann aber problemlos Modelle mit ihr wählen. Beim Rahmen kannst du zwischen klassischer Diamant-Form oder Varianten mit Trapez entscheiden. Wo Sport-Offroader auf Ausstattung verzichten, punkten Cube-Trekkingbikes für Touring durch Praktikabilität: Gepäckträger und Lichtanlage sind immer dabei, um dir dunkle Wege hell zu erleuchten und das Transportieren deiner wichtigsten Reiseutensilien zu ermöglichen.

Trekkingbikes mit oder ohne E-Antrieb?

Kathmandu, Touring, Nuride &ndash - Cube-Trekkingbikes gibt es in den meisten Modellreihen sowohl mit herkömmlichem Antrieb als auch mit einem leistungsstarken Elektroantrieb. Du möchtest steile Anstiege erklimmen oder beim täglichen Pendeln Berge bezwingen, ohne vollgeschwitzt oben anzukommen? Dann leisten dir die Bosch-Performance-E-Motoren zuverlässige Dienste. Cube setzt für seine Trekkingbikes vornehmlich auf den erfahrenen deutschen Hersteller. Du kannst dir also sicher sein, dass die Kombi aus E-Antrieb, Kurbel und Schalt- bzw. Steuereinheit perfekt abgestimmt ist.

Unterwegs mit Cube-Trekkingbikes

Hochwertige Komponenten &ndash - von Bosch bis Shimano –, durchdachte Rahmengeometrien und exzellentes Fahrverhalten: Starke Trekkingräder in unterschiedlichsten Varianten gibt es von der deutschen Traditionsmarke eine ganze Menge. Welches davon am besten zu dir passt, hängt von deinen präferierten Einsatzgebieten ab. Auf Asphalt und Waldboden fühlen sich aber alle Bikes heimisch.