Rennräder

(115 Artikel)

  Geschlecht

Gewählt:
  •  
  •  

  Marke

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Rahmengröße (cm) Bitte beachte, der Rahmengrößenfilter trifft eine Vorauswahl zur ersten Orientierung. In diesem Schritt können mehrere Rahmengrößen in Frage kommen. Eine exakte Berechnung anhand der Schrittlänge findest du auf der Produktseite des ausgewählten Modells.

Gewählt:

  Farbe

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Preis (€)

  • -
    Übernehmen

  Kundenbewertungen

Gewählt:

  Gewicht

  • 6,6 18,8

  Anzahl Gänge

  • 11 24

  Materialtyp

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
Rennräder
SORTIEREN
 

Rennrad günstig bestellen im Online Shop fahrrad.de

Willkommen bei Ihrem Rennrad Shop im Internet – fahrrad.de! Rennräder wurden speziell für Radrennen auf der Straße konzipiert, wie die bekannte Tour de France.

  • Sie zeichnen sich durch eine besonders leichte, aber stabile Bauweise aus sowie durch besondere Fahreigenschaften.
  • Charakteristische Kennzeichen für ein Rennrad sind weiterhin die sehr schmalen Felgen, Reifen und der ausgefallene Lenker.
  • Rennräder sind fast ausschließlich mit Felgenbremsen und Kettenschaltungen ausgestattet und haben keinen Gepäckträger oder Schutzbleche
  • Als Rahmenmaterialien finden Stahl, Aluminium, Carbon und Titan Verwendung.
Rennrad

Gibt es Unterschiede bei Rennrädern?

Die Radsaison hat wieder begonnen und Sie wollen sich ein neues Rennrad kaufen, sind aber noch unschlüssig, welches für Ihre Zwecke geeignet ist? Dann werden die nachfolgenden Informationen für Ihre Kaufentscheidung sicher hilfreich sein.

Ganz allgemein kann man sagen, dass ein Rennrad zwischen 6 und 11 kg wiegt und damit ungefähr 5 kg leichter ist als ein durchschnittliches Mountainbike. Durch das geringe Gewicht und die schmalen Reifen erreicht man Höchstgeschwindigkeiten beim Fahren. Allerdings sind sie in der Grundausstattung nicht verkehrstauglich, d.h. nicht für den Straßenverkehr geeignet, denn ihnen fehlt die Beleuchtung. Diese kann jedoch leicht nachgerüstet werden.


Die richtige Rahmenhöhe finden

Zunächst muss die benötigte Rahmenhöhe für das Rennrad festgelegt werden. Dazu wird folgende Faustformel herangezogen:die Schritthöhe des potentiellen Käufers (in cm) wird mit 0,665 multipliziert. Daraus ergibt sich dann der Wert der Rahmenhöhe in Zentimeter.

Kohlefaser oder Carbon-Rahmen?

Als nächstes muss man sich für ein geeignetes Material entscheiden, aus dem der Rennrad-Rahmen gefertigt sein soll. Für Leistungssportler bietet sich ein Kohlefaser- bzw. Titanrahmen an, dieser jedoch ist für die meisten Otto-Normalverbraucher zu teuer. Und auch die ursprünglichen Rahmen aus verschweißten Stahlrohren sind nicht mehr geeignet, da sie einfach zu schwer sind. Das Rennrad für den regulären Gebrauch sollte entweder aus Aluminium oder aus Carbon hergestellt sein. Ein Carbonrad ist ca. 300-400 g leichter als eines aus Aluminium, dafür jedoch nicht ganz so steif und robust. Im Preisvergleich liegt ein Rennrad mit Alurahmen jedoch deutlich im erschwinglicheren Bereich. Letztendlich bleibt die Wahl in diesem Fall momentan also noch eine Geld- sowie Geschmackssache.

Die Wahl des richtigen Sattels

Für den größtmöglichen Komfort beim Radeln sorgt des Weiteren der passende Rennrad-Sattel. Um das bestmögliche Fahrverhalten zu erreichen, sitzt man in einer nach vorn gebeugten Position auf dem Rennrad. Deshalb eignet sich vor allem ein schmaler Sattel, um langfristig Schmerzen zu vermeiden. Welche der unterschiedlichen Sattelbreiten man sich zulegt, hängt zum einen von der bevorzugten Sitzposition - umso aufrechter man sitzt, desto breiter sollte der Sattel sein - und zum anderen vom Abstand zwischen den beiden Sitzbeinhöckern ab. Außerdem ist der Härtegrad ausschlaggebend dafür, ob man bequem sitzt. Weder sehr weiche, noch ganz harte Sattel sind deshalb für die Rennräder von Laien zweckmäßig, weshalb meist beide Materialien verarbeitet werden. Dabei sollte die Sattelnase weicher gepolstert sein als die übrige Sitzfläche. Macht man des Öfteren längere Touren mit dem Rennrad ist auch die Anschaffung eines Stufensattels sinnvoll, bei dem die Sitzfläche noch etwas höher als die Sattelnase angelegt ist. Speziell für Frauen ist es ratsam, einen solchen Stufensattel für ihre Rennräder zu kaufen, weil durch diesen der Schambereich enorm entlastet wird. Probehalber sollte man sich einmal auf jedes in Frage kommende Rennrad setzen, denn nur dann kann nachvollzogen werden, ob man auf dem Rennrad eine vernünftige Körperhaltung einnimmt. Formt man einen 'Katzenbuckel', während man den Lenker festhält, ist man besser mit einem anderen Modell beraten, denn auf Dauer wäre dadurch jede Fahrt auf dem Rennrad mit Rückenschmerzen verbunden.

Rennräder

Außergewöhnlich, aber praktisch - der Lenker

Entlastend für den Körper, v.a. bei häufiger Nutzung, ist auch der spezielle Lenker der Rennräder. Seine ergonomische Bauweise erlaubt jederzeit einen Wechsel der Griffposition, wodurch der Rennrad-Fahrer auch seine Sitzhaltung ändert. Der Bügellenker sollte in etwa so breit sein wie die Schultern des Besitzers.

Die passenden Reifen für das Rad finden

Ein weiterer Aspekt, der beim Kauf berücksichtigt werden muss, ist die Bereifung der Rennräder. Wichtigste Kriterien hierfür sind neben der Breite und dem Gewicht der Rennfahrrad-Reifen

  • dass sie leicht rollen,
  • verschleißarm und robust sind
  • sowie eine hohe Sicherheit vor Pannen bieten.
Rennräder können je nach Wunsch und Verwendungszweck bereift werden. Mit sehr schmalen Reifen, die durchschnittlich 19 mm breit sind, werden zwar Höchstgeschwindigkeiten erreicht, doch bieten sie kaum Komfort beim Lenken der Rennräder. Wird das Rennrad jedoch hauptsächlich genutzt, um die Freude am Fahren zu genießen, sollte man einen etwas breiteren Reifen wählen, der ruhig zwischen 23 und 25 mm dick sein darf. Dadurch können die Rennräder mit weniger Druck gefahren werden, was zu einer Verbesserung der Haftung und des Rollverhaltens führt. Gebraucht man sein Rennrad zu jeder Jahreszeit, sollte man sich spezielle Winterreifen oder zumindest Regenreifen montieren lassen, deren Herstellungsweise exakt auf die Bedingungen bei schlechter Witterung abgestimmt ist. Des Weiteren muss der Rennrad-Reifen auch zur Felge passen, wobei man zwei Reifentypen unterscheidet - Schlauchreifen und Drahtreifen. Die Hauptdivergenz liegt hierbei v.a. in der Art der Montage. Während Schlauchreifen auf die Felge geklebt werden müssen, hängt man Drahtreifen lediglich in eine Hakenfelge ein, was nicht nur schneller geht, sondern auch eine Garantie dafür darstellt, dass sich der Reifen nicht mehr von der Felge lösen kann.

Revolution der Schlauchreifen

Diese Vorteile der Drahtreifen trugen über einen längeren Zeitraum maßgeblich dazu bei, dass kaum noch Schlauchreifen gekauft wurden. Erst seit Rennrad-Felgen aus Carbon vermehrt auf den Markt kommen, die nur mit Schlauchreifen gefahren werden können, steigert sich auch wieder deren Absatz. Ferner trägt die Rennrad-Kette dazu bei, inwieweit sich dessen Übersetzungsvielfalt nutzen lässt. Dabei gilt die leichte Regel: je mehr Ritzel die Kette hat, desto besser ist die Übersetzung beim Rennrad.

Letzte Überlegungen zum eigenen Rad

Hat man all diese Hinweise beachtet und alle Tipps umgesetzt, bleibt nur noch die Überlegung, welche Farbe das künftige Rennrad haben soll. Sind in dieser Hinsicht alle Entscheidungen getroffen, lohnt es sich in jedem Fall, die Preise unterschiedlicher Modelle und Hersteller - selbstverständlich bei gleicher Ausstattung des Rennrades - zu vergleichen. Dabei ist es oft auch hilfreich, die Kundenrezensionen durchzulesen, die andere Konsumenten geschrieben haben, um ihre eigenen Erfahrungen mit dem Produkt bzw. dem Verkäufer mitzuteilen.



Hilfe benötigt?
Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 10-18 Uhr
0711 400 424 11
Newsletter
Jetzt anmelden und €10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Zufriedene Kunden
Du bist mit unserem Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung und helfe anderen!
Bewertung schreiben